Über 10 Jahre Erfahrung im Pflanzenversand Nachhaltig in Heu verpackte Pflanzen Versand per DPD oder DHL Nutzen Sie unseren kostenlosen Heckenplaner für Ihre bunte Hecke!
Zum Native Plants Blog
Menü
Native Plants - Deine Pflanzerei
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Bodenraubmilben - Hypoaspis miles

gegen Trauermücken, Thripse, Sumpffliegen Zur Übersicht

Kurzbeschreibung

  • wirkt gegen Trauermücken, Sumpffliegen, Thripse & Springschwänze
  • 100% natürliche Schädlingsbekämpfung
  • auch zur Prävention geeignet
  • in allen Entwicklungsstadien räuberisch
  • ... Mehr Informationen

Liefergrößen & Preise

16,99 €* Ausreichend für ca. 20 m²
19,99 €*
27,99 €*
16,99 € *
Inhalt: 5000 Stück (3,40 € * / 1000 Stück)
Merken
*Preise inkl. deutscher MwSt.; der Gesamtpreis ist abhängig vom Mehrwertsteuersatz des Lieferlandes. - Versandkostenfrei innerhalb Deutschland! Lieferzeit 3 bis 5 Tage
Tipp: Alle unsere Nützlinge auf einen Blick Jetzt vergleichen
Für die gewählte Variante sind keine Bundles verfügbar. Für Bundle-Angebote wählen Sie bitte eine andere Variante aus.
Sparen Sie jetzt mit unseren Bundle-Angeboten:
AC Raubmilben
Bodenraubmilben - Hypoaspis miles
31,33 € * Preis für alle Statt 32,98 € *
Lieferzeit 3 bis 5 Tage
Bundle anzeigen
Beim Speichern der Bundle-Konfiguration ist ein Fehler aufgetreten.
AC Raubmilben
  12,99 € *
Inhalt: 5 Stück - (2,60 € * / 1 Stück)
Bodenraubmilben - Hypoaspis miles
  19,99 € *
Inhalt: 12500 Stück - (1,60 € * / 1000 Stück)

Produktinformationen Bodenraubmilben - Hypoaspis miles

Beschreibung

Raubmilben (Hypoaspis miles) gegen klassische Zimmerpflanzen-Schädlinge

Wenn nach dem Gießen kleine Fliegen aus dem Topf Ihrer Zimmerpflanzen schwirren, haben sich wahrscheinlich Trauermücken eingenistet – diese sehen zwar harmlos aus, schaden jedoch den Wurzeln. Sumpffliegen wiederum hinterlassen unschöne Kotablagerungen, während Thripse das Wachstum stören.

Die gute Nachricht: Hypoaspis miles Raubmilben vernichten diese klassischen Zimmerpflanzen-Schädlinge komfortabel, gründlich und natürlich! Einmal ausgesetzt, ziehen sie sich in das Substrat zurück und durchkämmen die Erde nach Larven und Puppen.

Tipps zur Bekämpfung von Thripsen

Diese Bodenraubmilben wirken, wie der Name schon verrät nur im Boden, bzw. im Substrat der Kübelpflanze. Hier bekämpfen die Hypoaspis miles die zur Verpuppung zu Boden herabfallenden Thrips-Larven - somit die neue Generation der Schädlinge. Bei einem starken Thripsbefall empfehlen wir daher eine Kombination dieser Bodenraubmilben mit einen der folgenden Raubmilben zur Thripsbekämpfung direkt in der Pflanze. 

AA-Raubmilben: Breites Beutespektrum, aktiv bereits ab 6 Grad und auch noch aktiv bei 40 Grad
AC-Raubmilben: Spezialisierter Nützling gegen Thripse, leider etwas anspruchsvoll was die Luftfeuchtigkeit anbetrifft
AS-Raubmilben: Gut vor allem über die Wintermonate, da auch an Kurztagen aktiv 

Zu den Nützlingen können Sie zudem Leimtafeln (am besten Blautafeln) ausbringen. Diese dienen der Befalls-Reduktion und vor allem der Befalls-Überwachung (Monitoring)

Entwicklungsdauer: Bei 25 Grad Celsius entwickelt sich das Ei innerhalb von 12 Tagen zur geschlechtsreifen Raubmilbe. Sie gilt in allen aktiven Stadien als räuberisch und lebt mehrere Monate.

Fortpflanzung: Weibliche Raubmilben legen jeden Tag bis zu 3 Eier.

Aussehen: Die Eier und Nymphen sind weiß, während ausgewachsene Raubmilben einen braunen Farbton annehmen und zu einer Größe von bis zu 1 mm heranwachsen.

Wirkung: Indem sie Larven und Puppen aussaugen, reduzieren sich die Schädlingspopulationen und verschwinden schließlich. Zwar tritt die Wirkung der Raubmilben langsamer ein als bei Nematoden, dafür bleibt sie über mehrere Monate hinweg erhalten.

Bevorzugte Temperatur: Hypoaspis miles vermehrt sich bei Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad besonders gut. Zur Stressreduktion in den Sommermonaten am Morgen oder Abend ausbringen. Temperaturen über 35 Grad und unter 8 Grad vermeiden.

Raubmilben richtig anwenden – so geht’s

Die Hypoaspis miles werden in einem Torf-Vermiculite-Gemisch geliefert und sollten möglichst sofort nach Erhalt ausgebracht werden:

  • Packung sorgfältig drehen, um den Inhalt durchzumischen. Nicht schütteln!
  • Substrat durch Gießen oder Besprühen befeuchten.
  • Packung erst am Einsatzort öffnen und den Inhalt gleichmäßig auf der Erde verteilen. Nicht untermischen/einarbeiten!
  • Bei Bedarf auch unter dem Tisch ausbringen, wo sich gerne die Infektionsquellen von Trauermücken und Sumpffliegen verstecken.
  • Staunässe und Verschleimung vermeiden. Leichtes Besprühen unterstützt die Entwicklung der Raubmilben.

Weil die Raubmilben ohne Nahrung rund 7 Wochen überleben, können Sie auch zur Schädlingsprävention zum Einsatz kommen – hier ca. 100 Nützlinge pro Quadratmeter freilassen. Bei befallenen Pflanzen 250 Nützlinge pro Quadratmeter aussetzen.

Wichtig - Das müssen Sie vor Ihrer Bestellung wissen:

  • Lagerfähigkeit: Die Nützlinge sind nur bedingt lagerfähig, daher sollten Sie die Nützlinge möglichst gleich nach Erhalt ausbringen.
  • Lieferadresse: Bitte achten Sie bei Ihrer Bestellung unbedingt auf die korrekte und vollständige Angabe der Lieferadresse - Die Zustellung erfolgt per Briefpost/Warenpost und kann im Nachhinein nicht geändert werden.
    Auch können wir nicht mehr auf Kulanz kostenfrei nachliefern, wenn die Sendung aufgrund falscher Adressangaben nicht ankommt - hier bitten wir um Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe.
    Die Lieferung von Nützlingen nur innerhalb Deutschlands möglich.
Infos, Tipps und Antworten auf häufige Fragen zur Nützlingsanwendung
Loading
Gärtner-Tipp
Loading
Ein Tipp von
Gartenbäuerin Maria
Bewertungen 4.5 von 5 Sternen bei 8 Bewertungen
Bewertung vom 21.05.2024

Ich habe die Milben gegen einen Befall

Ich habe die Milben gegen einen Befall mit Mücken in einem Terrarium eingesetzt und nach einer Weile ist der Bestand deutlich zurück gegangen. Scheint also zu funktionieren.

Bewertung vom 30.04.2024

Ich würde die Milben jederzeit wieder bestellen.

Ich habe die Milben insgesamt schon zweimal bestellt wegen zwei Trauermückenbefällen an meinen Zimmerpflanzen und war beide Male sehr zufrieden. Schnelle Lieferung, gute Verpackung und viele winzige und muntere Milben, die sich sofort auf Nahrungssuche begeben, wenn man sie ausbringt. Und die Trauermücken gingen in den folgenden Tagen bis Wochen komplett zurück.

Bewertung vom 21.03.2024

Perfekt

Hilft sehr gut. Kann ich nur empfehlen. Sehr guter Versand. Tolle Qualität

Bewertung vom 12.02.2024

Immer wieder gern

Sehr gutes Produkt, wirkt auch recht schnell. Einfache Verarbeitung. Toll, immer wieder gern.

Bewertung vom 16.10.2023

Zuverlässig, sehr gute Ware!!

Top Ware und Versand. Nicht das erste Mal bestellt und sicherlich nicht das letzte Mal.

Bewertung vom 01.10.2023

Nicht nützlich gegen Thripse

Helfen leider nicht gegen Thripse :(

Bewertung vom 26.09.2023

Hilft

Helfen bisher gut gegen die Trauermücken, habe seit Tagen keine mehr herumschwirren sehen.

Bewertung vom 19.04.2022

Alle Pflanzen sind gerettet

Hat super geholfen. Wir haben keine Trauermücken mehr. Alle Pflanzen sind gerettet.

Häufige Fragen zu Bodenraubmilben - Hypoaspis miles
Neue Frage stellen ...
Neue Frage zum Artikel stellen ...
(Email wird nicht veröffentlicht)

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Frage vom 20.03.2023
Hallo, ich habe einige Trauermücken auf meinem Balkon. Ab wann kann ich die Raubmilben einsetzen. Sollte ich bis zu den Eisheiligen warten?
Antwort zeigen
M

Sie können die Trauermücken mit unseren SF Nematoden entgegenwirken. Dies funktioniert gut ab einer Bodentemperatur von ca. 12 Grad. Anschließend, je nach Befall eventuell nochmals mit den Raubmilben. Hier sollte die Temperatur aber bereits ca. 20 Grad betragen. Den Befall der Trauermücken können Sie zwischenzeitlich mit unseren Gelbtafeln kontrollieren.

Frage vom 28.02.2023
Hallo, ich hab Trauerfliegen auf vielen Pflanzen im ganzen Haus. Wahrscheinlich werde ich die Raubmilben nehmen. Halten sich diese nur in den Blumentöpfe und in der Erde auf oder krabbeln die überall herum? Sieht man die z. V. Über die Fensterbank krabbeln?
Antwort zeigen
M

Die Nützlinge suchen die Schädlinge aktiv und verweilen dort auch. Sicherlich kann es aber vorkommen das vereinzelt auch Nützlinge abwandern und weitere Befallsherde suchen. Ich würde Ihnen bei einem Befall von mehreren Töpfen diese Nützlinge zusammen mit unseren Bioboxen zur einfachen Handhabung empfehlen.

Zuletzt angesehen
Der Native Plants Newsletter – jetzt abonnieren!

Der Native Plants Newsletter – jetzt abonnieren!

Mit unserem Newsletter erhalten Sie in regelmäßigen Abständen Infos zu Aktionen und wertvolle Tipps zum Thema Pflanzen & Garten.

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.
Abonnieren Sie unseren Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Sie stimmen zu, unseren personalisierten Newsletter zu erhalten. Um für Sie interessante Inhalte schicken zu können, erfassen und werten wir Ihre Klicks und Öffnungen aus und passen die Inhalte so Ihren Wünschen und Interessen an. Sie können den Newsletter über einen Link in jeder E-Mail abbestellen. Ausführliche Hinweise hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.