Über 10 Jahre Erfahrung im Pflanzenversand Nachhaltig in Heu verpackte Pflanzen Versand per DPD oder DHL Nutzen Sie unseren kostenlosen Heckenplaner für Ihre bunte Hecke!
Zum Native Plants Blog
Menü
Native Plants - Deine Pflanzerei
 

Pfirsichbäume für den Garten

Sie möchten aromatische Pfirsiche vom eigenen Baum ernten? Hier erwarten Sie robuste Sorten mit ansehnlichen Erträgen Jahr für Jahr.
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Pfirsich 'Benedicte' ®
Pfirsich 'Benedicte' ® Prunus persica 'Benedicte' ®
Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
27,95 € *
Zwergpfirsich 'Bonanza'
Zwergpfirsich 'Bonanza' Prunus 'Bonanza'
Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
ab 25,95 € *
Pfirsich 'South Haven'
Pfirsich 'South Haven' Prunus persica 'South Haven'
Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
25,95 € *
Pfirsich 'Revita' ®
Pfirsich 'Revita' ® Prunus persica 'Revita' ®
Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
27,95 € *
Säulenpfirsich 'Campanilo'
Säulenpfirsich 'Campanilo' Prunus 'Campanilo-Pfirsich'
Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
ab 29,95 € *

Pfirsichbaum kaufen: Die bei Native Plants erhältlichen Sorten im Überblick

Ein Pfirsich aus eigenem Anbau schmeckt einfach doppelt so gut wie die Alternative aus dem Laden. Möchten auch Sie in diesen Genuss kommen, benötigen Sie einen Pfirsichbaum (Prunus persica), dessen Bedürfnisse Sie erfüllen können.

Ob für den Topf oder den Garten, mit weißem oder rotem Fleisch – wir halten zahlreiche empfehlenswerte Pfirsichsorten bereit und stellen diese im Folgenden genauer vor:

Weinbergpfirsich Sorten

Bei der Unterteilung von Pfirsichbaum Sorten muss zwischen Varianten mit flachen und rundlichen Früchten unterschieden werden. Mit einem Weinbergpfirsich kaufen Sie eine begehrte alte Tellerpfirsich Sorte, die sehr saftig und aromatisch daherkommt. Früchte dieser Gattung haben Sie sicher schon einmal bei Urlauben in Südeuropa angetroffen, doch auch in Deutschland erfreuen sie sich zunehmender Beliebtheit.

Diese zwei Vertreter möchte wir Ihnen besonders ans Herz legen:

Tellerpfirsich 'Weinbergpfirsich'

Ein echter Klassiker unter den Tellerpfirsichen ist der Weinbergpfirsich mit weißem Fleisch. Bekannt ist er auch unter den Namen „Ufopfirsich“ oder „Plattpfirsich“. Seine flachen und äußerst saftigen Früchte reifen Ende August heran. Im September pflücken Sie Ihren Weinbergpfirsich dann vom Baum und genießen ihn frisch aus der Hand. Vor allem Kinder, die sehr süßes Obst lieben, machen Sie mit einem Tellerpfirsich Baum dieser Sorte glücklich.

Der Weinbergpfirsich mag es sonnig oder halbschattig und fühlt sich an wind- sowie regengeschützten Standorten mit warmer Temperatur am wohlsten. Dort belohnt er Sie mit Robustheit und liefert von Jahr zu Jahr leckere Früchte.

Pfirsich 'Roter Weinbergpfirsich'

Den Grund für die Namensgebung bei dieser Plattpfirsich Sorte lernen Sie beim ersten Genuss kennen. Gelangt ein roter Weinbergpfirsich vom Baum in den Mund, tritt sein rötliches Fruchtfleisch zu Tage. Eine spannende und zugleich etwas gruselige Bezeichnung ist daher ebenfalls „Blutpfirsich“.

Möchten Sie einen Tellerpfirsich kaufen und wünschen sich rotfleischige Früchte, kommt der rote Weinbergpfirsich gerade recht. Beim Genuss der saftigen Ernte fällt auf, dass sich das Aroma nicht pfirsichtypisch zeigt. Somit bietet sich ein solcher Obstbaum an, um überraschende Geschmackseindrücke in Ihren Garten zu holen.

Pfirsich 'Benedicte®'

Rund zwei Jahre muss der Pfirsichbaum 'Benedicte®' stehen, bevor er mit seiner zuverlässigen Ertragsstärke überzeugen kann. Die Wartezeit aber zahlt sich aus, denn Pfirsichbäume dieser Sorte tragen reife Früchte früher als andere Arten. Schon im August startet die Erntesaison und 'Benedicte®' verwöhnt Sie mit saftig-süßen Pfirsichen im typisch runden und leicht samtigen Gewand.

Mit 'Benedicte®' entscheiden Sie sich für einen Baum, dessen weißfleischige Früchte hervorragend aus der Hand schmecken. Ferner eignen sie sich gut für die Weiterverarbeitung in Ihrer Küche. Chutneys, Kompott, eingelegte Hälften oder Marmelade – 'Benedicte®' macht alles mit.

Zwergpfirsich 'Bonanza'

„Habe ich genügend Platz?“ lautet eine der Fragen, die sich jeder stellen muss, der Pfirsichbäume kaufen möchte. Immerhin kann so ein Gewächs durchaus raumgreifend werden und passt deshalb nicht in jeden Garten. Auch gedeiht nicht jeder Pfirsichbaum im Topf, weswegen Sie hier ganz besonders auf die Bedürfnisse jeder Pflanze Rücksicht nehmen sollten.

Mit einem Zwergpfirsichbaum genießen Sie die Vorteile einer platzsparenden Variation, die darüber hinaus köstliches Obst ausbildet. Die Sorte 'Bonanza' ist bekannt für ihre aromatisch saftigen Früchte, die ab August gepflückt werden können.

Auf der Terrasse, dem Balkon und in kleineren Gärten erfreut dieses Bäumchen Sie mit seiner Robustheit, sollte jedoch im Winter vor Kälte geschützt werden. Achten Sie auf gute Pflege und einen fachgerechten Standort, punktet 'Bonanza' zudem mit einer herrlich rosafarbenen Blüte im Frühling.

Pfirsich 'Kernechter vom Vorgebirge'

Dieser Pfirsichbaum ist einigen wahrscheinlich auch unter dem Namen „Roter Ellerstädter“ geläufig. Ein besonderer Vorzug liegt darin, dass der Baum aus dem Kern gezogen werden kann. Selbst wenn Sie dies nicht vorhaben, bleibt die Sorte empfehlenswert, denn sie überzeugt mit Robustheit und kann im Hinblick auf die Lage kleinere Kompromisse eingehen.

Die Früchte reifen ab Ende Juli zu runden und samtigen Geschmacksbomben mit angenehmer Größe heran. Ihr Fleisch ist weiß und saftig, der Stein lässt sich ganz einfach lösen. Daher kommt 'Kernechter vom Vorgebirge' auch bei Kindern sehr gut an.

Pfirsich 'Revita®'

Bei 'Revita®' handelt es sich um einen sehr robusten und beliebten Pfirsichbaum. Mit einer reichhaltigen Ernte im August, großen und süßen Früchten sowie einer mittelfrühen, hübschen Blüte bekommen Sie hier alles, was das Gärtnerherz begehrt.

Prunus persica 'Revita®' schätzt warme Standorte, an denen kein allzu scharfer Wind weht. Der Untergrund hingegen darf gerne nährstoffreich sein und sollte nicht austrocknen. Bei dieser Art empfiehlt sich außerdem die Auswahl einer zusätzlichen Befruchtersorte.

Pfirsich 'South Haven'

Der Pfirsich 'South Haven' ist populär bei allen, die große Früchte lieben. Bereits im Hochsommer läutet dieser Vertreter die Erntesaison ein. Dabei ist 'South Haven' eine tolle Wahl für größere Gärten, in denen sich Bäume noch richtig entfalten dürfen. Seine Freude am Wachstum beweist der Pfirsichbaum nämlich mit einem Zuwachs von bis zu 50 Zentimetern jährlich.

An einem sonnigen Platz, mit den Wurzeln in nährstoffreichem sowie stets leicht feuchtem Boden und in warmer, windgeschützter Lage, kann 'South Haven' ideal gedeihen. Dann liefert der Baum saftige, süße Früchte mit klassischem Pfirsicharoma.

Resistente Pfirsichsorten

Beim Kauf von Pfirsichbäumen haben viele Gartenbesitzer einen unangenehmen Gedanken im Hinterkopf: die Kräuselkrankheit. Hierbei befällt ein Schlauchpilz namens „Taphrina deformans“ das Bäumchen und sorgt für verformte Blätter, herabfallende Früchte und im schlimmsten Fall sogar sterbende Triebe.

Da sich Taphrina deformans erst nach dem Blattaustrieb zeigt, muss diese Krankheit zum Zeitpunkt des Knospenschwellens behandelt werden, was kein leichtes Unterfangen ist. Deswegen lohnt sich die Suche nach Pfirsichsorten, die resistent gegen Kräuselkrankheit sind. Dabei ist grundsätzlich zu beachten, dass gelbfleischige Sorten als besonders gefährdet gelten. Ein weißer oder roter Pfirsich kann sich dem Schlauchpilz in einigen Fällen besser widersetzen.

Suchen Sie einen Pfirsichbaum, der gegen Kräuselkrankheit resistent ist, möchten wir Ihnen eine weitere wichtige Information mit auf den Weg geben: eine einhundertprozentige Sicherheit ist auch hier leider nicht gegeben. So kann es durchaus vorkommen, dass eine widerstandsfähige Pflanze dennoch befallen wird. Das Risiko sinkt allerdings, wenn Sie sich für eine der folgenden Sorten entscheiden:

  • Weinbergpfirsich
  • Roter Weinbergpfirsich
  • Benedicte®
  • Kernechter vom Vorgebirge
  • Revita®

Gut zu wissen: Nicht nur Pfirsiche sind bevorzugte Wirte von Taphrina deformans: auch Nektarinen mag der Pilz gerne. Ein regengeschützter Standort kann bei anfälligen Sorten hilfreich sein.


 

Der Native Plants Newsletter – jetzt abonnieren!

Mit unserem Newsletter erhalten Sie in regelmäßigen Abständen Infos zu Aktionen und wertvolle Tipps zum Thema Pflanzen & Garten.