Über 10 Jahre Erfahrung im Pflanzenversand Nachhaltig in Heu verpackte Pflanzen Sicherer Versand per DPD oder DHL Nutzen Sie unseren kostenlosen Heckenplaner für Ihre bunte Hecke!
Zum Native Plants Blog
Menü
Native Plants - Deine Pflanzerei
 

Kirschbäume für Garten und Topf

Lust auf Kirschen aus eigenem Anbau? Hier finden Sie ertragreiche Sorten mit süßen oder säuerlichen Früchten für Ihr persönliches Naschparadies.
Seite 1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Tipp: Alle Kirschen auf einen Blick Jetzt vergleichen
Säulenkirsche 'Celeste' ®
Säulenkirsche 'Celeste' ® Prunus 'Celeste' ®
Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
ab 29,95 € *
Säulenkirsche 'Sylvia'
Säulenkirsche 'Sylvia' Prunus 'Sylvia'
Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
ab 29,95 € *
Süßkirsche 'Lapins''
Süßkirsche 'Lapins'' Prunus 'Lapins'
Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
ab 27,95 € *
Süßkirsche 'Regina'
Süßkirsche 'Regina' Prunus 'Regina'
Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
ab 27,95 € *
Sauerkirsche 'Morina' ®
Sauerkirsche 'Morina' ® Prunus 'Morina' ®
Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
ab 27,95 € *
Süßkirsche 'Burlat'
Süßkirsche 'Burlat' Prunus 'Burlat'
Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
ab 26,95 € *
Sauerkirsche 'Karneol' ®
Sauerkirsche 'Karneol' ® Prunus 'Karneol' ®
Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
ab 27,95 € *
Sauerkirsche 'Achat' ®
Sauerkirsche 'Achat' ® Prunus 'Achat' ®
Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
27,95 € *
Sauerkirsche 'Saphir' ®
Sauerkirsche 'Saphir' ® Prunus 'Saphir' ®
Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
27,95 € *
Tipp: Alle Kirschen auf einen Blick Jetzt vergleichen
Süßkirsche 'Kordia'
Süßkirsche 'Kordia' Prunus 'Kordia'
Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
ab 27,95 € *
Süßkirsche 'Sunburst'
Süßkirsche 'Sunburst' Prunus 'Sunburst'
Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
ab 27,95 € *
Seite 1 von 2

Kirschbaum kaufen: Die bei Native Plants erhältlichen Sorten im Überblick

Leckere Früchte im eigenen Garten pflücken zu können, ist für viele ein echter Traum. Kirschen gehören zu den beliebtesten Obstbäumen, wenn es um ein abwechslungsreiches Naschparadies geht. Zuvor müssen Sie jedoch erst einmal herausfinden, welcher Vertreter am besten zu Ihnen passt: mit süßen oder säuerlichen Früchten? Als Baum oder als Säule?

Um Ihnen einen Überblick zu ermöglichen, haben wir all unsere liebsten Kirschbaumsorten inklusive passender Kurzbeschreibungen zusammengestellt.

Süßkirsche

Süßkirschen kommen vor allem bei Kindern gut an. Sie lassen sich direkt vom Baum naschen und schmecken herrlich aromatisch. Möchten Sie einen Süßkirschbaum kaufen, bieten wir Ihnen die folgenden Sorten:

Süßkirsche 'Kordia'

Dieser Süßkirschbaum namens Prunus avium Kordia bildet dunkelrote Früchte aus, die ab Juli gepflückt und genascht werden dürfen. Die Erntezeit dauert bis Ende August an, sodass Sie gerade bei einem bereits gewachsenen Baum mit vielen Kirschen rechnen dürfen. 'Kordia' zeichnet sich nicht nur durch einen köstlichen Geschmack, sondern auch durch Ertragsstärke sowie platzfeste Früchte aus.

Die Kirsche 'Kordia' liebt sonnige bis halbschattige Standorte und überzeugt durch ihre robuste Gesundheit auch Neulinge und Einsteiger. Auf nährstoffreichem Boden und mit der Befruchtersorte 'Lapins' in der Nähe, kann diese Kirsche ihr volles Potenzial ausschöpfen.

Süßkirsche 'Büttners Rote Knorpelkirsche'

Mit Früchten, deren Haut in Gelb und Rot schimmert, fällt die robuste Knorpelkirsche sofort auf. Sie kommt besonders dann in Betracht, wenn Außergewöhnliches in Ihrem Garten gedeihen soll. Vorteilhaft für kleine Naschkatzen: der Saft dieser Knorpelkirschen ist farblos und hinterlässt somit keine lästigen Flecken auf der Kleidung.

Ernte- und genussreif sind die Früchte in Juli und August. Sie schmecken knackig, süß und eignen sich nicht nur für den Frischverzehr, sondern gleichermaßen zum Einmachen. Wie einige andere Kirschsorten benötigt auch 'Büttners Rote Knorpelkirsche' eine Befruchtersorte. 'Regina' erweist sich dabei als passender Partner.

Süßkirsche 'Burlat'

Ein echter Klassiker unter den Süßkirschensorten ist 'Burlat'. Als optisch ansprechende Herzkirsche in glänzendem Dunkelrot bietet jede Frucht zum Erntezeitpunkt einen Genuss für alle Sinne. Geerntet werden darf die 'Burlat' Kirsche ab Juni, was einen frühen Einstieg in das Kirschenjahr erlaubt. Die Früchte schmecken frisch vom Baum und in Marmelade.

Als Befruchtersorte für die 'Burlat' Kirsche kommt beispielsweise 'Lapins' infrage. Der Baum selbst zeichnet sich durch einen recht starken Wuchs und robuste Gesundheit aus. Er mag tiefgründige und nährstoffreiche Böden an Plätzen, an denen er ausreichend Sonnenlicht erhält.

Süßkirsche 'Regina'

Auf der Suche nach einem Süßkirschenbaum mit tendenziell später Reife führt kein Weg an der Kirsche 'Regina' (Prunus avium Regina) vorbei. Die Erntesaison beginnt hier erst im Juli und erstreckt sich bis in den späten August hinein.

Bei 'Regina' ist die Süßkirsche am Baum schon durch ihre blutrote Haut ein optisches Highlight in Ihrem Naschgarten. Ihr Fruchtfleisch ist fest und der Kirschgeschmack kommt klassisch daher. Da sich 'Regina' vergleichsweise gut lagern lässt, ist sie in der Küche äußerst populär. Sowohl auf Kuchen als auch in Marmelade oder Kompott verzaubert sie mit ihrem leckeren Aroma.

Süßkirsche 'Sunburst'

Gerade wenn Sie über einen Garten mit begrenztem Platzangebot verfügen, können Sie wahrscheinlich keine zwei Kirschbäume kaufen. Hat Ihr Nachbar nicht zufällig einen Baum in der passenden Sorte, könnte es dann zu Schwierigkeiten bei der Befruchtung kommen. Mit der 'Sunburst' Kirsche aber umgehen Sie dieses Problem, denn diese Sorte ist selbstfruchtbar.

'Sunburst' ist robust und bildet dunkelrote Kirschen aus. Sie schmecken angenehm süß und überzeugen durch weiches Fruchtfleisch. Die Erntezeit liegt bei der Kirsche 'Sunburst' in den Monaten Juli und August.

Süßkirsche 'Lapins'

Den Abschluss bei unseren Süßkirschsorten bildet die Kirsche 'Lapins'. Auch hierbei handelt es sich um eine selbstfruchtende Art, die sich ferner als Befruchter für mittelspäte Sorten anbietet. 'Lapins' bildet dunkelrote, große Früchte mit saftig-süßem Kirschgeschmack aus und punktet außerdem mit Robustheit.

Dass 'Lapins' darüber hinaus platzfeste Kirschen reifen lässt, macht diesen Kirschbaum im Garten zum Genussgaranten. Ein Standort mit ausreichend Sonnenlicht sowie Nährstoffen und lockerem Boden gefällt ihm am besten.

Sauerkirsche

Vielleicht möchten Sie statt süßer Kirschen lieber solche mit säuerlichem Geschmack ernten? In diesem Fall liegt es nahe, einen Sauerkirschbaum zu kaufen. Die Früchte der folgenden Bäume eignen sich prima für die Verarbeitung in der Küche, schmecken direkt vom Baum aber ebenso gut:

Sauerkirsche 'Morina®'

Die Sauerkirschsorte 'Morina®' kann ab Mitte Juli geerntet werden und liefert bis in den August hinein köstliche Früchte. Das Aroma der braun-rot gefärbten 'Morina®' Kirsche besticht durch die erfrischende Säure. Für Ihren Garten ist sie eine echte Bereicherung, denn sie trägt sehr zuverlässig und beschert Ihnen eine reiche Ernte.

Die Sauerkirschen der Sorte 'Morina®' machen sich in Gelee, Sauerkirschsaft und auch als eingekochte Frucht sehr gut. Erhältlich ist dieser Kirschbaum als Halbstamm und Kleinstamm, was die Ernte etwas erleichtert. 'Morina®' befruchtet sich teilweise selbst, profitiert allerdings von einer Schattenmorelle in der Nähe.

Sauerkirsche 'Achat®'

Die Kirsche 'Achat®' zählt ebenfalls zu jenen Sorten, die sich recht gut selbst befruchten können. Mit einer Schattenmorelle in der Umgebung ist es jedoch möglich, eine noch reichhaltigere Ernte zu erreichen.

Die etwas abgeflachten, rötlich-braun gefärbten Früchte dieser Sorte sind in Juli und August reif. Sie punkten mit einem sehr harmonischen Aroma, das die Balance zwischen sauer und süß hält. Daher schmecken sie sowohl frisch bei der Ernte als auch in der kreativen Küche. Hervorzuheben ist bei diesem Baum zudem die reiche Blüte, die Ihren Garten in ein summendes und brummendes Paradies verwandelt.

Sauerkirsche 'Karneol®'

Sie mögen Schattenmorellen, wünschen sich aber einen etwas robusteren Baum mit noch größeren Früchten? Dann ist 'Karneol®' wie geschaffen für Ihren Garten! Hier genießen Sie eine frühere Reife, einen etwas milderen Geschmack und zusätzlich die Resistenz gegen Monilia, was 'Karneol®' alte Sauerkirschsorten somit übertreffen lässt.

Dieser Baum steht am liebsten auf nährstoffreichem und tiefgründigem Boden in sonniger bis halbschattiger Lage. Die großen, dunkel gefärbten Früchte reifen zwischen August und September. Wenngleich 'Karneol®' selbstfruchtbar ist, gilt auch hier die vorteilhafte Wirkung einer nahegelegenen Schattenmorelle.

Sauerkirsche 'Saphir®'

Kleinstamm statt Halbstamm: diese Kirsche lässt sich in der von uns angebotenen Erziehungsform leicht pflücken. Mit 'Saphir®' holen Sie sich zudem einen echten Alleskönner in Ihren Garten, denn sie ist gegen Monilia resistent, liefert hohe Erträge und verwöhnt Sie mit mittelgroßen, harmonisch schmeckenden Früchten.

Die Kirschen reifen an diesem Baum ab Juli bis in den August hinein. Sie eignen sich für den Frischverzehr und können dank ihrer ausgewogenen Balance von Säure zu Süße ebenso in Süßspeisen, Gelees sowie Säften von sich überzeugen. 'Saphir®' weiß ebenso wie ihre Verwandten eine Schattenmorelle als Befruchter zu schätzen, kommt jedoch auch ohne zurecht.

Säulenkirsche

Fehlt in Ihrem Garten der Platz für einen großen Kirschbaum und möchten Sie dennoch nicht auf die leckeren Früchte verzichten? Mit einem Kirschbaum im Topf könnte sich Ihr Wunsch erfüllen. Für Kunden, die eine Säulenkirsche kaufen und die platzsparenden Vorzüge genießen wollen, halten wir die folgenden zwei Sorten bereit:

Säulenkirsche 'Sylvia'

Dieser Säulenkirschbaum liefert Ihnen in den Monaten Juli und August große, knackige Kirschfrüchte, die herrlich aromatisch schmecken. Dank des schlanken Wuchses erweist sich die Kirsche 'Sylvia' als wenig anspruchsvoll in der Standortwahl und kann als Kirschbaum den Balkon verschönern.

Besonders gut gedeihen die Kirschen an diesem Baum in sonniger bis halbschattiger Lage mit recht wenig Wind. Ein warmer Boden mit ausreichend Nährstoffen gefällt 'Sylvia' ebenfalls. Dort stellt sie ihre robuste Gesundheit umso besser unter Beweis. Als Befruchter bieten sich alle Kirschsorten an.

Säulenkirsche 'Celeste®'

Wir haben in Sachen Säulenkirsche Sorten für Sie ausgewählt, die auch in Kombination zum Highlight werden. Platzieren Sie zum Beispiel die Kirsche 'Celeste®' gemeinsam mit 'Silvia' auf Ihrem Balkon oder auf Ihrer Terrasse, genießen Sie eine lange Erntezeit. 'Celeste®' nämlich lässt die ersten Früchte bereits im Juni reifen. Sie schmecken angenehm süß und überraschen angesichts der überschaubaren Maße dieses Gewächses mit stattlicher Größe.

Weiterer Pluspunkt: diesen Kirschbaum im Kübel zu kultivieren, ist problemlos möglich. Ein geschützter Standort mit nährstoffreichem, nicht zu kühlem Boden kommt besonders gut an. 'Celeste®' selbst erweist sich als gesundheitlich robust und verträgt sich mit allen Kirschsorten als Befruchter.

Alte Kirschsorten

Alte Sorten werden in vielen Bereichen des Erwerbs- und Hobbygartenbaus von neueren Züchtungen verdrängt. So ist das auch bei der Kirsche. Dies erweckt den Eindruck, als seien die älteren Sorten weniger attraktiv für Freunde leckerer Früchte.

In Wirklichkeit aber gibt es weiterhin alte Vertreter, die sich in Ihrem Garten gut machen. Wir haben die Sorten

  • 'Burlat'
  • und 'Büttners Rote Knorpelkirsche'

ausgewählt, um Ihnen altbewährte Genussmomente liefern zu können.

Der Native Plants Newsletter – jetzt abonnieren!

Mit unserem Newsletter erhalten Sie in regelmäßigen Abständen Infos zu Aktionen und wertvolle Tipps zum Thema Pflanzen & Garten.