Versandkostenfreie Lieferung für Bestellungen ab 79€
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Brutkasten für Turmfalke

Zur Übersicht

Kurzbeschreibung

Material: Holz, Seekiefer und Fichte/Kiefer, massiv
Dacheindeckung: Dachpappe
Einflugsöffnung: 550 x 140... Mehr Informationen

Liefergrößen & Preise

69,90 € *
Merken
inkl. 19% MwSt. – zzgl.Versandkosten Lieferzeit 2 bis 3 Werktage

Produktinformationen Brutkasten für Turmfalke

Beschreibung

Brutkasten Turmfalke

Der Turmfalke ist der kleinste heimische Greifvogel. Leider ist auch er von der immer mehr schwindenden Zahl der Brut- und Nistplätze stark betroffen. Mit diesem Spezialkasten kann ihm wirksam geholfen werden! Der Kasten sollte möglichst hoch außen oder innen an der Süd-, Südost oder Ostseite von zum Beispiel Kirchtürmen, Hallen, Häusern, Scheunen, oder ähnlichen Gebäuden angebracht werden. Der Lattenrahmen vor dem eigentlichen Nistkasten dient Altvögeln als Sitzwarte und hilft Jungvögeln bei deren ersten Flugversuchen. 

Material: Holz, Seekiefer und Fichte/Kiefer, massiv
Dacheindeckung: Dachpappe
Einflugsöffnung: 550 x 140 mm
Bauart: verschraubt
Maße: ca. 64 x 45 x 55 cm

Der Brutkasten für Turmfalken ist ein Produkt der Behindertenhilfe der Benedikt-Menni-Werkstatt in Gremsdorf.

Der Turmfalke - Kurzer Steckbrief

Der Turmfalke – Mehr als ein geschickter Jäger

Der Turmfalke ist in Deutschland keine Seltenheit: leben in ganz Mitteleuropa etwa 90.000 Pärchen, entfallen ganze 50.000 hiervon auf die Bundesrepublik. Auch wenn er damit nicht auf der Roten Liste gefährdeter Brutvögel steht, benötigt er dennoch Hilfe. Das Bereitstellen von Nistmöglichkeiten und ein artgerechtes Umfeld unterstützen die Ansiedelung der schönen Greifvögel auch im eigenen Garten.

Woran Turmfalken zu erkennen sind

Es ist sehr leicht, Turmfalken Männchen von ihren weiblichen Begleiterinnen zu unterscheiden. So trägt das Männchen einen grauen Kopf, während der des Weibchens sich nicht vom rotbraunen Gefieder am Körper unterscheidet. Auf dem Rücken der ebenfalls rotbraunen Männchen zeigen sich dunkle Flecke, während der Schwanz in Hellgrau gehalten ist. Der Bauch sticht bei Turmfalken in hellem Beige hervor, die Unterseiten der Flügel leuchten hingegen weiß.

Weibchen sind allgemein etwas dunkler als Männchen. In Bezug auf ihre Größe unterscheiden sich beide Geschlechter jedoch kaum. Eine Flügelspannweite von 75 Zentimetern ist bei Männchen üblich, bei Weibchen liegt sie mit knapp 76 Zentimetern sogar etwas darüber. Ein weiteres Merkmal des Turmfalken ist sein charakteristischer Rüttelflug, bei dem die Vögel in der Luft stillzustehen scheinen und kräftig mit den Flügeln schlagen. In dieser überaus eleganten Position halten sie Ausschau nach Beute.

Was den Ruf des Turmfalken betrifft, so beherrschen Weibchen etwa elf und Männchen neun unterschiedliche Lautmuster, die jedes für sich eine Variante des typischen „titititi“ darstellen.

Turmfalken und ihr bevorzugter Lebensraum

Die meisten Turmfalken bleiben auch dann in Deutschland, wenn sich der Winter mit Schnee und Eis von seiner frostigsten Seite zeigt. Die Auswahl eines geeigneten Nistplatzes erfolgt im Frühjahr. Dabei bevorzugt der Turmfalke Gebiete mit Waldrändern und Sträuchern. Große Freiflächen weiß diese Vogelart ebenfalls zu schätzen, da sie gute Bedingungen für die Jagd bieten.

Bei der Auswahl des Nistplatzes spielt außerdem das Vorkommen potenzieller Beutetiere eine entscheidende Rolle. Turmfalken achten bewusst darauf, dass sie rund um ihr Zuhause ausreichend Nahrung finden. Zu den Leibspeisen dieser Vögel gehören Mäuse aller Art, Spatzen und Eidechsen. Größere Beutetiere packt der Turmfalke als sogenannter Griffhalter mit seinen Füßen und tötet sie mit einem kräftigen Biss in das Genick. Während der warmen Monate besteht ihr Speiseplan zudem aus Insekten und Regenwürmern. Bietet der gewählte Nistplatz ein eher dürftiges Speisenangebot, wird das Jagdgebiet auf einen Umkreis von bis zu fünf Kilometern ausgeweitet. Daher kommen sie auch in Innenstadtgebieten häufiger vor.

Sind Gartenfreunde mit den wichtigsten Gartenarbeiten im April beschäftigt, befassen sich Turmfalken bereits mit der Ablage von drei bis sechs Eiern. Das Weibchen kümmert sich alleine um das Brüten und die Pflege der kleinen Vögel während der ersten Lebenswoche. Später übernehmen dann beide Elternteile das Füttern. Schon mit knapp vier Wochen sind kleine Turmfalken so schwer wie ihre Eltern und tragen mit fünf Wochen das typische Gefieder.

Mit einem Nistkasten für Turmfalken helfen

Wer Turmfalken im eigenen Garten beobachten möchte, sollte ihnen einen geeigneten Nistplatz bieten. Haben Turmfalken Nistkasten und Umgebung akzeptiert, bereichern sie den Garten dann mit ihrem Ruf und ihrer schönen Optik.

Ein Nistkasten für Turmfalken sollte möglichst weit oben an Haus- oder Scheunenwänden angebracht werden, da sich diese Vogelart hier besonders sicher fühlt. Finden Turmfalken dann in Frühjahr, Sommer und Herbst ausreichend Nahrung, können Vogelfreunde ihnen im Winter mit selbstgemachtem Vogelfutter nicht helfen. Während besonders strenger Winter mit geschlossener Schneedecke kann daher die Fütterung von Wild sinnvoll sein. Hierfür sollten sich Gartenbesitzer am besten an den verantwortlichen Jagdausübungsberechtigten wenden.

Die Naturwerkstatt stellt sich vor
Loading
Bewertungen 0 von 5 Sternen bei 0 Bewertungen
Kundenbewertungen für "Brutkasten für Turmfalke"
Häufe Fragen zu Brutkasten für Turmfalke
Neue Frage stellen ...
Neue Frage zum Artikel stellen ...
(Email wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Das könnte Sie auch interessieren

Die neuesten Garten-Tipps

 
Gartenarbeiten im Oktober
Wichtige Gartenarbeiten im Monat Oktober - Hier ein paar Gärtnertipps aus unserem Gartenkalender Weiterlesen
 
Pflanz- & Pflegeanleitung Sträucher,...
Sträucher, Büsche und Bäume im Garten richtig pflanzen, düngen, schneiden - Hier erfahren Sie was bei einer Pflanzung beachtet... Weiterlesen
Alle Garten-Tipps
Zuletzt angesehen

Der Native Plants Newsletter – jetzt abonnieren!

Mit unseren Newsletter erhalten Sie in regelmäßigen Abständen Infos zu Aktionen und wertvolle Tipps zum Thema Pflanzen & Garten.