Versandkostenfreie Lieferung für Bestellungen ab 79€
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Nistkasten Baumläufer

Zur Übersicht

Kurzbeschreibung

Material: Holz Kiefer / Fichte, massiv
Dacheindeckung: Dachpappe
Einflugloch: seitlich, halbrund, ca. 28 x 64... Mehr Informationen

Liefergrößen & Preise

16,90 € *
Merken
inkl. 19% MwSt. – zzgl.Versandkosten Lieferzeit 2 bis 3 Werktage

Produktinformationen Nistkasten Baumläufer

Beschreibung

Brut- und Nistkasten für Baumläufer

Der Baumläufer ist ein ganz Besonderer! In Gärten mit altem Baumbestand kann man mit einem Schlitzkasten wie diesem, dem Gartenbaumläufer einen künstlichen Nistplatz zu Verfügung stellen. Der Speziell auf die Bedürfnisse dieses Klettervogels abgestimmte Vogelkasten ist am oberen Rand der Rückwand mit einer Öffnung versehen. Der Kasten wird so am Baum befestigt, dass der Baumläufer direkt hinein marschieren kann. Die nach unten verlängerte Front des Nistkastens gewährleistet einen optimalen Regenwasserablauf und erleichtert das Öffnen zur Reinigung des Nistkastens. Der Baumläufer ist ein eher unauffällig lebender Vogel, der auf der Suche nach Insekten und Nahrung in Spiralen an Bäumen aufwärts läuft, wobei er wie ein Specht die stabilen Federn seines Stützschwanzes wirkungsvoll einsetzt.

Material: Holz Kiefer / Fichte, massiv
Dacheindeckung: Dachpappe
Einflugloch: seitlich, halbrund, ca. 28 x 64 mm
Bauart: verschraubt
Maße: ca. 18 x 35 x 23 cm

Der Baumläfer-Nistkasten ist ein Produkt der Behindertenhilfe der Benedikt-Menni-Werkstatt in Gremsdorf

Der Baumläufer - Kurzer Steckbrief

Der Baumläufer – Ein ganz besonderer Winzling

Sowohl der Gartenbaumläufer als auch der Waldbaumläufer sind in Deutschland immer wieder anzutreffen und lassen sich optisch kaum voneinander unterscheiden. Während letzterer gerne in Nadelwäldern lebt, zieht es den Gartenbaumläufer immer wieder in die Nähe des Menschen. Auch das eigene Fleckchen Grün können Gartenfreunde daher zu einem begehrten Heim für die kleinen Vögel machen.

Baumläufer – Aussehen, Charakter und Nachwuchs

Bei Baumläufern handelt es sich um äußerst kleine Vögel mit bräunlich geflecktem Gefieder. Am Bauch zeigt sich bei den meisten Vögeln dieser Art eine helle Färbung. Der längliche Schnabel ist sehr spitz und leicht nach unten gebogen, weswegen er auch als Pinzettenschnabel bezeichnet wird. Darüber hinaus ist der Baumläufer anhand seiner spitz zulaufenden Schwanzfedern erkennbar. Optische Unterschiede zwischen Männlein und Weiblein gibt es in der Welt der Baumläufer nicht.

Zwischen März und Juli machen es sich Baumläufer in ihren selbst angelegten Nisthöhlen bequem und es kommt zu einer oder zwei Bruten. Je Brut legt das Weibchen bis zu sieben getupfte Eier, aus denen nach rund zwei Wochen die nächste Generation schlüpft. Die kleinen Vögel bleiben nur etwa 17 Tage bei ihren Eltern und verlassen das Nest dann gut vorbereitet auf das Überleben in der Natur.

Grundsätzlich bevorzugen Baumläufer ein Leben als Einzelgänger. Im Winter jedoch, wenn die Nächte besonders kalt werden, werfen sie diese Vorliebe über Bord und sammeln sich. So übernachten bis zu 15 Artgenossen dicht aneinander gedrängt in einem geschützten Versteck und wärmen sich so gegenseitig auf.

Baumläufer sind kleine Kletterkünstler

Baumläufer halten sich bei der Suche nach Nahrung an den Stämmen von Bäumen auf und springen an diesen Stück für Stück nach oben. Ein Baum alleine beschäftigt diese Tierart für lange Zeit, denn die kleinen Vögel hüpfen in spiralförmigem Muster immer wieder gen Himmel und fliegen dann zum Anfang des Stammes zurück.

In den Spalten der Rinde finden die Vögelchen Spinnen und andere Insekten. Dieses Fressverhalten ändert sich auch im Winter kaum. Daher sind Baumläufer am Futterhäuschen im Garten eher seltene Gäste. Wird es allerdings besonders frostig, sollten Tierfreunde weiches und fettes Vogelfutter zur Verfügung stellen. Wie Sie dies ganz einfach selbst machen können, erfahren Sie in dieser Anleitung.

Nisthilfen sind bei Baumläufern auch im Garten beliebt

In der freien Natur brütet der Baumläufer in den Zwischenräumen, die abstehende Rinde an Bäumen bildet. Hier sammeln die Vögel Reisig, Moos und kleine Gräser, um sich ein warmes und gemütliches Nest zu bauen. Mit einem Nistkasten für Baumläufer können Gartenbesitzer den Winzlingen auch nahe des eigenen Hauses eine Heimat bieten. Seitlich angelegte Schlupflöcher sind hier das Erkennungszeichen. Am sinnvollsten ist es, den Nistkasten an einem Baum anzubringen, um ein möglichst artgerechtes Umfeld gewährleisten zu können.

Gartenbesitzer, die mit einem Nistkasten Baumläufer anlocken möchten, sollten bei der Suche nach einem Standort auf die Bedürfnisse der kleinen Vögel achten. So schätzen diese eine ruhige Umgebung und lassen sich von Lärm und turbulentem Treiben schnell stören. Kinderspielhütten sollten ebenfalls möglichst weit vom Nistplatz der Baumläufer entfernt stehen. Eine abgelegene Ecke innerhalb des Gartens ist daher die beste Alternative zu Plätzen, an denen sich Menschen häufig aufhalten.

Die Naturwerkstatt stellt sich vor
Loading
Bewertungen 0 von 5 Sternen bei 0 Bewertungen
Kundenbewertungen für "Nistkasten Baumläufer"
Häufe Fragen zu Nistkasten Baumläufer
Neue Frage stellen ...
Neue Frage zum Artikel stellen ...
(Email wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Das könnte Sie auch interessieren

Die neuesten Garten-Tipps

 
Pflanz- & Pflegeanleitung Wurzelware
Wurzelnackte Pflanzware ist im Frühling sowie im Herbst eine günstige Alternative zur Containerkultur. Bei der Pflanzung gibt es... Weiterlesen
 
Gartenarbeiten im Dezember
Wichtige Gartenarbeiten im Monat Dezember - Hier ein paar Gärtnertipps aus unserem Gartenkalender Weiterlesen
Alle Garten-Tipps
Zuletzt angesehen

Der Native Plants Newsletter – jetzt abonnieren!

Mit unseren Newsletter erhalten Sie in regelmäßigen Abständen Infos zu Aktionen und wertvolle Tipps zum Thema Pflanzen & Garten.