Versandkostenfreie Lieferung für Bestellungen ab 79€
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Kurzbeschreibung

Material: Holz Kiefer / Fichte, massiv
Dacheindeckung: Dachpappe
Einflugloch: ca. 30... Mehr Informationen

Liefergrößen & Preise

Lieferumfang:

Vogelhaus mit Bitumen-Dachpappe als Witterungsschutz!
16,90 € *
Merken
inkl. 19% MwSt. – zzgl.Versandkosten Lieferzeit 2 bis 3 Werktage
Für die gewählte Variante sind keine Bundles verfügbar. Für Bundle-Angebote wählen Sie bitte eine andere Variante aus.
Sparen Sie jetzt mit unseren Bundle-Angeboten:
Nistkasten Star
Nistkasten Meise
Nistkasten Halbhöhle
48,17 € * Preis für alle Statt 50,70 € *
Lieferzeit 6 bis 8 Werktage

Bundle anzeigen

Beim Speichern der Bundle-Konfiguration ist ein Fehler aufgetreten.
Nistkasten Star
  16,90 € *
Nistkasten Meise
- Mit Witterungsschutz -   16,90 € *
Nistkasten Halbhöhle
- Mit Witterungsschutz -   16,90 € *

Produktinformationen Nistkasten Meise

Beschreibung

Brut- und Nistkasten für Meisen

Die Meisen sind häufig in unseren Gärten das ganze Jahr über anzutreffen. Damit diese auch geeignete Nist- und Brutplätze finden ist dieser Meisenkasten genau das Richtige! Viele Vogelarten brüten in geschlossenen Nisthöhlen. Durch das Einflugloch ist dieser Vogelkasten vor allem auf Blaumeisen, Haubenmeisen, Sumpfmeisen, Tannenmeisen und Weidenmeisen ausgelegt.

Material: Holz Kiefer / Fichte, massiv
Dacheindeckung: Dachpappe
Einflugloch: ca. 30 mm
Bauart: verschraubt
Maße: ca. 20 x 30 x 23

Der Meisen-Nistkasten ist ein Produkt der Naturwerkstatt der Behindertenhilfe der Benedikt-Menni-Werkstatt in Gremsdorf.

Die Meise – Intelligent, sozial und äußerst artenreich

Fotolia_141612407_LBlaumeise-vollbild

Die Meise gehört zu den häufigsten Vogelarten in Deutschland. Sie schätzt das mitteleuropäische Klima und fühlt sich sogar dann noch wohl, wenn andere Vögel längst ihre Reise gen Süden angetreten haben. Die winzigen Singvögel bevorzugen baumreiche Umgebungen und erweisen sich als äußerst intelligent und sozial. Wer Meisen im eigenen Garten ein Zuhause bieten möchte, sollte das gesamte Jahr über für ausreichend Nahrung und gemütliche Nistplätze sorgen.

Die vier häufigsten Meisenarten

Grundsätzlich umfasst die Gattung der Meisen mehr als 50 Unterarten. Einige von ihnen sind so selten, dass nur ein großer Zufall für Begegnungen sorgt. Wiederum andere Arten tummeln sich an Futterhäuschen und in Wäldern, als gäbe es nur sie allein. Wer bei der Sichtung eines kleinen Vogels wissen möchte, um welche Meisenart es sich handelt, sollte die wichtigsten Unterschiede kennen.

Fotolia_140452338_SKohlmeise• Kohlmeise: Sie ist die größte Unterart dieser Gattung. Etwa 5,2 bis 6,45 Millionen Paare verteilen sich über das gesamte Bundesgebiet. Die Kohlmeise erkennen Vogelfreunde an ihrem gelben Bauch und dem schwarzen Längsstreifen. Das Köpfchen ist bis auf die weißen Wangen schwarz.

• Blaumeise: Rund 2,85 bis 4,25 Millionen Blaumeisen-Paare gibt es in Deutschland. Diese Unterart ist etwas kleiner als die Kohlmeise und kann anhand ihres blauen Kopfes mit weißen Stellen über den Augen, im Nacken und auf den Wangen leicht erkannt werden. Die Brust ist gelb, die Flügel sind hingegen erneut blau.

• Haubenmeise: Sie wirkt dank ihres schwarz-weißen Federhäubchens auf dem Kopf wie ein lustiger Geselle. Das Gefieder ist gräulich-braun sowie in Cremetönen gehalten. Die Haubenmeise kommt in Deutschland auf bis zu 560.000 Paare.

Fotolia_134241116_SHaubenmeise• Tannenmeise: Keine Meisenart ist kleiner als sie. Dieser Vogel ist ähnlich gefärbt wie die Kohlmeise und verfügt gelegentlich über eine kleine Haube. Etwa 1,25 bis 1,8 Millionen Pärchen dieser Unterart leben in Deutschland.

Das Leben der Meisen in Deutschland

Wie bereits erwähnt, bleiben Meisen auch dann in Deutschland, wenn sich Gartenbesitzer längst mit dem Winterschutz im Garten beschäftigen. Schon während der kalten Monate gehen die Männchen auf die Suche nach einem geeigneten Platz, an dem sie im kommenden Jahr gemeinsam mit einer Partnerin für Nachwuchs sorgen können. Bevorzugte Plätze sind Wälder und auch Gärten, in denen Bäume stehen.

Schon im April beginnt die Brutzeit wobei es durchaus üblich sein kann, dass ein Meisenpaar sogar zwei Mal Nachwuchs bekommt. Während einer Phase von etwa zwei Wochen legt das Weibchen bis zu 15 Eier, aus denen dann die kleinen Vögelchen schlüpfen. Während des Brütens durch die Weibchen passt das Männchen auf den Nestplatz auf. Sind die Kleinen geschlüpft, teilen sich beide Eltern die Pflege.

Meisen sind lustige Gesellen, die sich gerne in der Nähe von Menschen aufhalten. Sie sorgen im Sommer dafür, dass es im Garten niemals langweilig und selten still ist.

Meisenkasten-gMeisen in den Garten locken

Die wichtigste Maßnahme, um Meisen auch im eigenen Garten beobachten zu können, ist das Aufhängen eines Meisenkastens. Wer vielen Vögeln eine Brutgelegenheit bieten möchte, platziert am besten gleich mehrere Kästen an Bäumen oder der Hauswand. Besonders schön ist es dann, wenn im Frühjahr der Nachwuchs schlüpft und seine Flügel zum ersten Mal austestet. Ein Kasten für Meisen sollte die Funktion einer Höhle erfüllen, da es sich bei dieser Vogelart um Höhlenbrüter handelt

Meisen im Winter

Damit Meisen auch im Winter gerne bleiben, darf ein gut gefülltes Futterhäuschen nicht fehlen. Was der selbstgebackene Brombeerkuchen für den Menschen ist, sind Erdnüsse, Fettfutter, Mehlwürmer und Sonnenblumenkerne für die Meise. Die Futterstelle für Meisen sollte zudem durch hängende Angebote ergänzt werden, da diese Vogelart gerne klettert und Konkurrenten schlechter an hängende Knödel oder Bänder herankommen.

Bildnachweis:
Meise vor blauem Himmel -> © mobilise248 / Fotolia.com / Kohlmeise -> © K.-U. Häßler / Fotolia.com  / Haubenmeise -> © MEISTERFOTO / Fotolia.com / Meisenkasten -> Native Plants

Die Naturwerkstatt stellt sich vor
Loading
Bewertungen 0 von 5 Sternen bei 0 Bewertungen
Kundenbewertungen für "Nistkasten Meise"
Häufe Fragen zu Nistkasten Meise
Neue Frage stellen ...
Neue Frage zum Artikel stellen ...
(Email wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Frage von Frank • 14.11.2018
In welcher Höher (Spannweite oder Idealhöhe) ist ein Meisenkasten anzubringen, so dass er auch angenommen wird?
Antwort zeigen
M

Der Natur als Vorbild wird es wohl keine Idealhöhe geben! Wichtig ist, denke ich, dass die Kästen gut angeflogen werden können. Als grobe Faustregel ist eine Höhe von 3 bis 4 Metern gültig. Bitte beachten Sie bei der Standortwahl aber auch, dass der Kasten fürs jährliche reinigen mit einer Leiter erreicht werden muss. Zudem muss der Vogelkasten außerhalb der Reichweite von Raubtieren und nachbars Katze sein! Wenn möglich hängen Sie den Brutkasten bitte so auf dass Morgensonne das Nest schnell erwärmt - vor sommerlicher Mittagssonne hingegen sollte geschützt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Die neuesten Garten-Tipps

 
Gartenarbeiten im November
Wichtige Gartenarbeiten im Monat November - Hier ein paar Gärtnertipps aus unserem Gartenkalender Weiterlesen
 
Blätterfaden für unsere Nützlinge
Besonderer Spass für Kinder! Weiterlesen
Alle Garten-Tipps
Zuletzt angesehen

Der Native Plants Newsletter – jetzt abonnieren!

Mit unseren Newsletter erhalten Sie in regelmäßigen Abständen Infos zu Aktionen und wertvolle Tipps zum Thema Pflanzen & Garten.