Leckeres aus Holunder Garten-Tipp

Leckeres aus Holunder

Leckeres aus Holunder

Pflanzen-Shop

Artikel zum Garten-Tipp finden Sie in unserem Pflanzen-Shop

Zum Shop

Holunderblüten – Saft - Tee - Sirup

Saft aus Holunderblüten

Holunderblüten kurz unter fließendem Wasser abspülen und zusammen mit einer in Scheiben geschnittenen Bio-Zitrone in 1 Liter kaltes Wasser geben - und mehrere Stunden an einem kühlen Ort ziehenlassen (am besten über Nacht im Kühlschrank). Vor dem Genießen sollte der Saft je nach Belieben mit Zucker - besser Honig - leicht gesüßt werden.

Tee aus getrockneten Holunderblüten

Getrocknete Holunderblüten in kochendem Wasser ca.10 Minuten ziehen lassen - beliebig mit Honig süßen oder mit einem Spritzer Zitrone verfeinern - warm oder kalt genießen.

Sirup aus Holunderblüten

15-20 große Holunderblüten kurz unter fließendem Wasser abspülen und zusammen mit 2 kg Zucker, einer in Scheiben geschnittenen (Bio-)Zitrone, 40 g Zitronensäure (Apotheke) und 2 Litern heißem, abgekochtem Wasser in ein großes Glasgefäß geben - den Sud abkühlen und 1 bis 2 Tage abgedeckt stehen lassen. Dann gibt man den Sirup durch ein Sieb, erhitzt diesen erneut auf ca. 60°Grad und füllt ihn in sterile kleine Flaschen. Theoretisch hält sich Holunderblütensirup zwar - kühl und dunkel gelagert - bis zur nächsten Saison, doch erfahrungsgemäß ist davon schon nach 4 Wochen nichts übrig: Verdünnt mit Mineralwasser oder Sekt ergibt dieser Sirup ein unvergleichlich gutes, aromatisches - und gesundes - Erfrischungsgetränk.

Holunder-cSirup aus Holunderfrüchten

  • 250 g reife Holunderbeeren
  • ½ l Wasser
  • 2 Nelken
  • ½ Zimtstange
  • 250 g Zucker

Holunderbeeren in heißem Wasser ca. 15-20 Minuten kochen lassen, Beeren abseihen, dem Saft Nelken, Zimtstange und Zucker hinzufügen und nochmals gut aufkochen. Den Sud sollte weitere 15 Minuten köcheln - dann die Gewürze herausnehmen und den heißen Sirup in sterile Flaschen füllen. Dieser Holunder-Sirup kann kalt wie heiß, verdünnt oder unverdünnt genossen werden.

Holunder-Küchlein

Holunder-bDas wird benötigt

  • gut ausgebildete, trockene Holunderblüten (am bestens Vormittags ernten)
  • 150 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 1/8 l Bier
  • 1 Eßl. Öl

Und so gehts:

Holunder-dFür den Teig die Eier trennen - das Eigelb mit Mehl, der Prise Salz, Bier und Öl verrühren - das Eiweiß steif schlagen und unter die Masse heben. Alternativ zu diesem Rezept können die Küchlein auch mit dem Pfannkuchenteig ausgebacken werden! Die mit kaltem Wasser gewaschenen Holunderblüten am Stiel festhalten und in den Teig eintauchen, dann in heißem Fett schwimmend goldgelb backen. Achtung: Im Umgang mit heißem Fett vorsichtig arbeiten - Kinder sollten generell nur unter Aufsicht Erwachsener am Herd arbeiten.

Die Küchlein anschließend auf einem Krepppapier abtropfen lassen und mit etwas Zucker, Zimt und frischem Apfelkompott servieren.
Sehr lecker ist dieser süße Genuss als Nachtisch auf der Terrasse oder dem Balkon zu genießen.

Passende Artikel

Zuletzt angesehen