Versandkostenfreie Lieferung für Bestellungen ab 79€

Pflanz- & Pflegeanleitung Kübelpflanzen Garten-Tipp

Pflanz- & Pflegeanleitung Kübelpflanzen

Die Möglichkeit Pflanze in Kübeln, Kästen und Töpfen zu halten bringt die Natur in die Stadt und auch auf den Balkon oder die Terrasse. Hier finden Sie nützliche Tipps zum Thema Kübelbepflanzung im Garten oder auf dem Balkon oder der Terrasse.

Pflanzen-Shop

Artikel zum Garten-Tipp finden Sie in unserem Pflanzen-Shop

Zum Shop

Pflanz- und Pflegeanleitung für Kübelpflanzen

Weinfass als PflanzkübelDie Kübelbepflanzung bietet sich gerade zur Begrünung von Balkon, Terrasse und Eingangsbereichen an. Aber auch für einen modernen urbanen Garten ist diese Art der Pflazung sehr wichtig. Mit einer Topfbepflanzung lassen sich zudem Gartenräume erweitern, bzw. architektonische Stilrichtungen gärtnerisch unterstützen. Zudem kann ein als Kübelpflanze gehaltenes Gehölz bei einem Umzug sehr gut transportiert, bzw. umgesiedelt werden. Als Topf bzw. Kübel eignet sich fast jedes Gefäß mit folgenden Kriterien

  • Fester Behälter mit Löcher im Bodenbereich
  • Nicht aus Kupfer
  • Groß genug für die gewünschte Pflanze
  • Frostfest und witterungsbeständig
  • Falls Sie eine nicht winterharte Pflanze (wie Oleander und Co) halten möchten, sollte der Kübel für den Weg ins Winterquartier auch die Möglichkeit des Transports bieten – entweder mit Rollen oder Tragegriffen.

Neben den Produkten aus dem Handel bieten sich durchaus auch Gefäße wie große Kochtöpfe, Zinkwannen, Weidenkörbe als Übertopf, alte Weinfässer oder Granittröge an. Ob Ihre Pflanze für die Kübelbepflanzung geeignet ist entnehmen Sie bitte der Artikelbeschreibung in unserem Onlineshop. Bei der Angabe, ob die Pflanze für eine Kübelbepflanzung geeignet ist handelt es sich nur um eine persönliche Empfehlung. Theoretisch ist jede Pflanze für eine Kübelbepflanzung geeignet - es ist immer nur eine Frage wie groß der Kübel ist!

Töpfe, Kisten oder Kübel bepflanzen

Achten Sie grundsätzlich darauf, dass der Kübel groß genug ist – vor allem sollten die Proportionen von Wuchsgröße und Topfgröße stimmig sein. Falls nötig, müssen Sie die Pflanze alle zwei/drei Jahre in ein größeres Gefäß pflanzen.

Kübel richtig bepflanzenZuerst sollte man im unteren Bereich eine Drainage-Schicht von, je nach Größe des Kübels, mindestens 5 bis 8 cm aus Splitt oder Kieselsteinen anlegen, damit überschüssiges Wasser gut durch die vorhandenen Bodenlöcher abfließen kann. Darauf geben Sie ein Stück Vlies, damit sich die Erde nicht in die Drainageschicht schlemmt. Die Blumenerde, die Sie auf das Vlies geben, sollte nicht aggressiv bzw. scharf riechen und von humoser Konsistenz sein.

Ist der Kübel so vorbereitet kann es ans eigentliche pflanzen gehen. Nehmen Sie die Pflanze aus dem Kulturtopf und lockern Sie die Wurzeln etwas auf. Einfach mit dem Daumen (oder einem Messer) in den Wurzelballen Rillen ziehen. Setzen Sie nun die Pflanze etwas tiefer als zuvor in die Erde und drücken Sie die Erde ringsum fest an. Falls der gewählte Standort und die Größe es erfordern, sollte die Pflanze vor Wind geschützt und mit zwei Dachlatten auf dem Wurzelballen eingeklemmt bzw. am Kübel befestigt werden. Als Mulchmaterial bietet sich eine Schicht aus Pinienrinde oder schönen Steinchen an.

Stämmchen unterpflanzen im KübelUnterbepflanzung von Kübelpflanzen

Gerade bei einer Kübelbepflanzung von Zierstämmchen ist eine Unterbepflanzug zu empfehlen - Die Unterbepflanzung beschattet den Kübel was ein Aufheizen durch die Sonneneinstrahlung verhindert. Als Unterbepflanzung können entweder saisonal Pflanzen wie Geranien und Co gepflanzt werden. Wir empfehlen Ihnen robuste, mehrjährige Pflanzen, wie zum Beispiel das Immergrün (Vinca minor), den Storchnabel (Geranium), oder den Teppichthymian. Auf der Terrasse oder dem Balkon kann aber auch eine Unterbepflazung aus Cramberrys, Erdbeeren oder Kräuter für den Grill angepflanzt werden - diese Unterbepflanzung ist das nicht nur schön anzusehen und zweckmäßig sonder auch noch lecker! 

Pflege von Kübelpflanzen

Bewässerung für KübelpflanzenDie Pflege von Kübelpflanzen ist immer stark davon abhängig um welche Art von Pflanze es sich handelt. Hier ein paar grundlegende Tipps

  • Pflanzen im Kübel können genau so schnell bzw. kräftig wie Pflanzen im Gartenboden wachsen. Voraussetzung für die Freude an einen gesunden und vitalen Wuchs ist die regelmäßige Wasser- und Nährstoffversorgung. Durch den begrenzten Wurzelraum ist die Pflanze stark auf ihre Gartenbesitzer angewiesen - auch in der Urlaubszeit und vor allem an heißen Sommertagen!
  • Je nach Pflanze und Art muss bzw. kann diese zurückgeschnitten oder in Form gehalten werden.
  • Alle 3 bis 4 Jahre sollte die Kübelpflanze umgetopft und mit frischer Erde versorgt werden. Nehmen Sie dazu die Pflanze vorsichtig aus dem alten Kübel und entfernen Sie möglichst viel lockere Erde. Es ist kein Problem, wenn dadurch auch etwas Wurzelmasse verloren geht, dies regt die Wurzelbildung der Pflanze neu an und fördert somit das Wachstum. Anschließend können Sie den Ballen - mit möglichst viel frischer Erde - wieder in einen neuen oder in den alten Kübel einpflanzen.
  • Erneuern Sie regelmäßig die Mulchschicht aus Pinienrinde, damit wird auf natürliche Weise Unkrautwuchs vermieden, außerdem wird vor Verschlämmung, Austrocknung und Erosion geschützt.
  • Falls der Kübel auf einem empfindlichen Untergrund steht, sollten kleine Füße zwischen Topf und Belag eingesetzt werden.
  • Ein Untersetzer kann verwendet werden, muss aber regelmäßig auf zuviel Wasser kontrolliert werden.

Kübelpflanzen gießen

Bewaesserung-KuebelpflanzenPflanzen im Kübel können genau so schnell bzw. kräftig wie Pflanzen im Gartenboden wachsen. Voraussetzung für die Freude an einen gesunden und vitalen Wuchs ist die regelmäßige Wasser- und Nährstoffversorgung. Durch den begrenzten Wurzelraum ist die Pflanze stark auf ihre Gartenbesitzer angewiesen - auch in der Urlaubszeit und vor allem an heißen Sommertagen!

Ein Bewässerungssystem muss nicht kompliziert und teuer sein. In unserem Onlineshop finden Sie passende Produkte - bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Kübelpflanzen richtig düngen

Gerade Kübelpflanzen benötigen eine ausreichende und konstante Nährstoffversorgung – So halten Sie Ihre Pflanze gesund und munter.

Wir empfehlen Ihnen für Ihre Kübelpflanzen einen Langzeitdünger. Bei Blütenpflanzen sollten Sie zudem die Pflanzen zur Blütezeit mit einem Flüssigdünger (zum Beispiel Wuxal Blütenpracht) zusäzlich unterstützen.

Kuebelbepflanzung-TreppeWinterschutz an Kübelpflanzen

Durch den besonderen Umstand, das Kübelpflanzen ihre Wurzeln sozusagen oberhalb des Gartenbodens haben, benötigen auch sonst winterharte Pflanzen Winterschutz.

  • Falls möglich, stellen Sie Ihre Kübelpflanzen über die Wintermonate an einen geschützten Standort, natürlich müssen nicht winterharte Pflanzen frostfrei überwintert werden.
  • Zudem sollte das Gefäß auf einer Styroporplatte oder Ähnlichem stehen.
  • Packen Sie gerade den Topf mit Winterschutzvlies fest ein – so schützen Sie den Wurzelbereich vor stark schwankenden Wechseltemperaturen zwischen Tag und Nacht. Mit einem Kokosstrick kann das Vlies zudem dekorativ befestigt werden.
  • Gerade Immergrüne Gehölze (wie Buchs, Kirschlorbeer, Heiliger Bambus und Schattenglöckchen) benötigen auch im Winter eine ausreichende Wasserversorgung – witterungsorientiertes Gießen zu frostfreien Zeiten beugt dem Vertrocknen vor.

Weiterführende Informationen

Passende Artikel

Zuletzt angesehen

Der Native Plants Newsletter – jetzt abonnieren!

Mit unseren Newsletter erhalten Sie in regelmäßigen Abständen Infos zu Aktionen und wertvolle Tipps zum Thema Pflanzen & Garten.