Native Plants Gartenblog

Schlagwort Archiv: Igel

Igelhaus im Garten aufstellen

Der Igel – mehr als ein stacheliger Geselle in lauen Sommernächten

Der Igel ist ein nachtaktiver, Insekten-fressender Winterschläfer der nicht nur ein kleiner, putziger Geselle in lauen Sommernächten ist, sondern auch als Fressfeind der Schnecken und vieler Insekten hilft, das natürliche Gleichgewicht im Garten aufrecht zu erhalten.
Somit ist er zu Recht in unseren Gärten Herzlich Willkommen!

Gerade im Spätsommer bis zu den ersten Frösten ist der Igel mit der eintretenden Abenddämmerung fleissig auf der Suche nach Futter um für seinen Winterschlaf vorzusorgen. Aufgrund der vielen Straßen und der immer größer werdenden landwirtschaftlich genutzten Ackerflächen sind viele Igel heute gezwungen, ihr Zuhause und ihr Glück in unseren Hausgärten zu finden. Zudem zeigt die Tatsache, dass der Igel mittlerweile durch das Bundesnaturschutzgesetz geschützt ist, dass der stachelige Geselle heute umso mehr unsere Hilfe braucht.

Etwas Gutes für einen Igel zu tun ist ganz einfach:

  • Igelhaus

    Igel benötigen einen Unterschlupf – dazu eignen sich dichte Hecken aus heimischen Gehölze am besten mit Fruchtschmuck wie zum Beispiel unser Set bestehend aus 5 Wildgehölzen.

  • Ein Laub- oder Reisighaufen in einer ruhigen Ecke Ihres Gartens kann ebenfalls ein dankbares Versteck und ein glückliches Zuhause für einen Igel werden. Generell sollten Sie Ihren Garten in verschiedene Bereiche aufteilen – zum Beispiel einen Bereich um die Terrasse mit besonderen Zierpflanzen die Sie erfreuen, in einer anderen Gartenecke kann ein Naschgarten entstehen und wieder in einer anderen, ruhigen Ecke kann ein Nützlingsgarten angelegt werden. Bepflanzt mit heimischen Gehölzen und Stauden wird er schnell zu einem natürlichen Paradies. Gerade Kinder reagieren auf diesen Gartenbereich immer mit großem Interesse. Zudem ersparen Sie sich zum Beispiel die Arbeit das Herbstlaub in Säcke zu füllen und es im hiesigen Wertstoffhof zu „entsorgen“.
  • Als Unterschlupf kann auch ein Igelhaus bereitgestellt werden. Ob aus Holz oder aus Stein – ob gekauft oder selbstgebaut – dazu weiter unten mehr!

Ein Igelhaus selber bauen:

Igelhäuser können ganz leicht selber gebaut werden: Sie benötigen lediglich ein wenig Holz, Nägel, Dachpappe – und ein wenig Geschick. Achten Sie darauf, dass das Häuschen an einem geschützten, trockenen Ort steht. Legen Sie den Boden mit trockenem Moos, Heu oder Stroh aus. Alternativ kann auch eine Styroporplatte unter das Häuschen eingebaut werden. Weiterlesen ->

Einfach liegen lassen

Wie bekommen ich einen kostenlosen Winterschutz? Ganz einfach – das viele Laub das jetzt von den Bäumen rieselt einfach liegen lassen! Oft hat man das Bedürfniss vorm Winter noch den Garten in Ordnung bringen und alles sauber zu hinterlassen. Das trifft auf unseren Rasen auch zu, denn der verträgt das viele Laub im Winter nicht und würde darunter nur absterben – Also vom Rasen wegfegen und auf das Staudenbeet drauffegen.

Über das viele Laub im Garten freuen sich auch die vielen Nützlinge und natürlich auch den Igel.

Ich wünscht ich wär ein Igel

Kea, unser Gärtnerhund hat den letzten Blog-Eintrag und das aktuelle Wetter zum Anlass genommen ab jetzt auch ein Igel zu sein!

In unserem Heulager hat sie es sich gemütlich gemacht und wartet nun ab bis der Winterschlaf eintritt. Allerdings hat sie uns gebeten trotz des Vorhabens den Futternapf nach wie vor zu befüllen – sicherheitshalber!

Gib dem Igel ein Zuhause

Igel sind nicht nur kleine, stachelige Tierchen mit der putzigen Stupsnase – nein – sie sind beim Kampf gegen Schnecken auch auf Ihrer Seite! Schon aus diesem Grund sollten Sie bei der jetzt anfallenden Herbstarbeit an die kleinen Tierchen denken und nicht zu gründlich aufräumen. Der Igel benötigt ein geschütztes, trockenes Plätzchen für seinen Winterschlaf. Ein Haufen mit Schnittgut oder buntem Herbstlaub kommt daher den kleinen Tierchen in der jetzigen Jahreszeit gerade recht! Natürlich können auch kleine Häuschen für die vierbeinigen Nützlinge aus Holz oder Stein bebaut werden. So kommen diese sicher und beschützt gut über den Winter und werden im nächsten Frühling mit einem großen Hunger auf Schnecken erwachen.

Wichtig! Stören Sie den Igel nicht bei seinem Winterschlaf – das könnte seinen sicheren Tod bedeuten. Klären Sie auch Ihre Kinder auf! Tiere sind schön zu beobachten – benötigen aber ihre Ruckzugsmöglichkeiten.