Native Plants Gartenblog

Schlagwort Archiv: Bambus überwintern

Pflanzen vor den aktuellen Starkfrösten schützen

Ein großer Gartenbambus mit einem Schattiergewebe zusammengebunden und so vor Starkfrösten und zu viel Verdunstung durch Sonne und Wind geschützt!

Die aktuelle Wetterlage bringt uns zwar tagsüber Sonnenschein und vielerorts strahlend blauen Himmel, auch ist es fast schon ungewohnt im Garten aufgrund des gefrorenen Bodens endlich mal keine schmutzigen Schuhe zu bekommen. Doch sinken die Temperaturen gerade in der Nacht auf zweistellige Minustemperaturen ab. Der dazu wehende kalte Ostwind und das Fehlen einer geschlossenen, schützenden Schneedecke machen das aktuelle Winterwetter (Kahlfröste) für uns Gärtner sehr gefährlich.

Warum Pflanzen vor der Kälte schützen

Bambus mit eingerollten Blättern im Winter

Nicht winterharte Pflanzen sind, bzw. sollten natürlich immer noch im geschützten Winterquartier stehen! Doch auch sonst winterfeste Pflanzen können bei der aktuellen Wetterlage Hilfe von uns benötigen.

Gerade immergrüne Laubgehölze wie zum Beispiel Bambus, Kirschlorbeer oder Rhododendren haben keine schützende Wachsschicht um deren Blätter wie vergleichsweise Thujen, Tannen, Kiefern und Co. Sonneneinstrahlung und Wind verstärken den Verdunstungsprozess was einen höheren Wasserbedarf zur Folge hat. Ist nun der Boden in dem Bereich der Pflanzenwurzeln dauerhaft gefroren kann kein Wasser mehr durch die Pflanze an die Blätter transportiert werden und die Pflanze vertrocknet! Ein natürlicher Schutzmechanismus bei erhöhter Verdunstung, bzw. bei Wassermangel (Im Winter aufgrund gefrorenem Boden/im Sommer aufgrund von Trockenheit) ist das Einrollen der Blätter – Achten Sie auf dieses Anzeichen!

Wie können Sie Ihre Pflanzen schützen

Eine effektive Maßnahme ist es die Pflanze mit einem Schattiergewebe oder Ähnlichem (Thermovlies, Winterschutzgewebe) zu beschatten und zusammen zu binden (Siehe Bilder oben) – so ist die Pflanze vor starker Sonneneinstrahlung und Wind geschützt. Die zusammengebundenen Triebe sind zudem auch etwas besser gegen starke Minustemperaturen gefeit. Dies ist eine empfehlenswerte Maßnahme, gibt aber keine 100 %ige Sicherheit.  Der Winter ist leider immer eine extreme Jahreszeit bei der es zu Ausfällen kommen kann.

Stauden, wie zum Beispiel die beliebten Funkien die, durch die ungewöhnlich warme Witterung im Januar, bereits leicht ausgetrieben sind, sollten ebenfalls mit einem Winterschutz-Vlies oder Ähnlichem abgedeckt werden.

Kübelpflanzen im Winter

Kübelpflanzen haben nur ein begrenztes Erdvolumen zur Verfügung – hier wirk sich das Wetter wesentlich stärker aus wie bei einer gewöhnlichen Bepflanzung im Boden. Ein beschatten/einpacken ist auch hier sinnvoll und sollte nicht nur bei immergrünen Laubgehölzen erfolgen! Wenn möglich stellen Sie die Kübelpflanze an einem geschützten, eher schattigen Standort zum überwintern auf. Auch das Gießen zu frostfreien Zeiten bitte nicht vergessen!