Native Plants Gartenblog

Archiv des Autor: Christoph

Leckerer Feldsalat

Winterzeit ist Feldsalatzeit

Feldsalat_Blog

Jetzt zur kühlen Jahreszeit steht der Feldsalat, auch Rapunzelsalat genannt, wieder auf dem Speiseplan. Damit dieser gesunde und vitaminreiche Salat gut schmeckt hier ein paar Tipps:

  • Marinade mit Essig – Öl
    1 Ess. Öl
    2 Ess. Essig ,
    eine kleine Zwiebel in Würfel schneiden, mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Marinade mit Senf
    1 Ess. Öl
    2 Ess. Essig
    1 Ess. mittelscharfen Senf
    2 Ess. Zucker
    anschließen mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • Marinade mit Majonäse und Knoblauch
    1 Ess. Öl
    2 Ess. Essig
    1 Ess. Majonäse
    2 Ess. Zucker
    1 kleine Zehe Knoblauch
    anschließen mit Salz und Pfeffer abschmecken

Viel Spaß beim ausprobieren!

Liebling der Woche: Feinhalm Chinaschilf Gracillimus

Liebling der Woche: Feinhalm Chinaschilf Gracillimus

Die kleine Schwester des großen Aksel Olsen besticht durch ihren buschigen, überhängenden Wuchs.

Miscanthus Gracillimus

Feinhalm Chinaschilf Gracillimus

Die starken Halme halten auch sehr gut Wind und Regen stand! Das Ziergras passt in den Vorgarten zu Koniferen, Rhododendren oder Rosen genau so gut wie zu Pracht- und Leitstauden in der Rabatte neben der Terrasse, sogar am Teichrand, zusammen mit einem Fächerahorn kann es stilecht platziert werden.

Chinaschilf ist im Allgemeinen sehr robust und schnellwachsend. Das Gras dörrt im Herbst ein und sollte bis zum Frühjahr (Februar/März) auf ca. 10 bis 20 cm zurückgeschnitten werden. Jedes Jahr zum Frühlingserwachen treibt es erneut aus dem Wurzelbereich aus und bildet seinen schönen dichten Horst.

Feinhalm Chinaschilf auch für den Kübel geeignet!

Das Chinaschilf kann auch als Kübelpflanze eingesetzt werden. Da Misacnthus aber eher zu den starkwachsenden Gräsern zählt, sollte der Kübel möglichst groß gewählt werden. Ein Fassungsvermögen mit ca. 40 bis 50 Liter sollte für 2 bis 3 Jahre reichen – dann muss das Ziergras ausgetopft, umgetopft, bzw. verjüngt und mit neuer Erde versorgt werden!

Pflanz- und Pflegetipps zu Kübelpflanzen finden Sie in unseren Gartentipps!

Feinhalm Chinaschilf Gracillimus bei uns im Pflanzenshop kaufen

Heckenplaner Beispiel: Bunte Hecke im Herbst

Der neue Heckenplaner von Native-Plants ist da! Als Einstieg für unsere Kunden stellen wir in nächster Zeit verschiedene Gestaltungsideen vor, welche Sie in unserem Webshop so oder ähnlich entwerfen können.

Heute als Thema: Bunte Hecken im Herbst

Passend zur Jahreszeit, zum beginnenden Herbst,  entwerfen wir eine Hecke, die durch Gehölze mit besonderem Fruchtschmuck hervorsticht. Natürlicherweise ist es so, dass die Früchte tragenden Gehölze schöne Blüten im Frühjahr zeigen. So ist bereits früh im Jahr ein hübscher Anblick garantiert, wenn Sie sich für Gehölze entscheiden, die im Herbst Früchte tragen. Vorgabe ist hier 10 Meter Heckenlänge,  Breite des Beetes soll 2 Meter sein, die Gehölze dürfen über 3 Meter hoch werden.

Heckenplaner Bunte Hecke im Herbst 1

Auf den Fotos sehen Sie, wie die Hecke nach und nach entsteht. Grundsätzlich gilt bei einer Beet-Planung, immer mit den großen Gehölzen zu beginnen, diese sorgen für optische Struktur im Beet.
In unserem Beet geht es mit der Felsenbirne Ballerina los, eine schöne Sorte mit essbaren Früchten. Zu Marmelade verarbeitet ist die Beere ein Genuss. Schon im August sind die ersten Früchte reif, auch für Vögel ein Gaumenschmaus.
Der  Zierapfel Profusion erfreut mit weinroter Blüte im Mai-Juni und kleinen, tatsächlich nach Äpfeln schmeckenden rötlichen Früchten im Herbst. Weiter geht es mit der Bluthasel. Neben tollen, leckeren Früchten im Herbst schmückt sie Ihren Garten durch dunkelrotes Laub die ganze Vegetationsperiode hindurch. Der Baum ist kräftig im Wuchs (50-100cm pro Jahr Zuwachs), sehr gesund und gut Frost unempfindlich. Bei einer angedachten Beetlänge von ca. 10 Meter sollten diese großen Gehölze als Gerüst genügen.

Heckenplaner Bunte Hecke im Herbst 2

Der Purpur-Hartriegel besticht nicht nur durch Früchte für die Vögel, sondern gibt Ihrem Beet auch im Winter durch seine leuchtend rote Rinde Farbe. Setzen Sie davon gerne 2 bis 3 Pflanzen, der Effekt  ist dann richtig gut.
Als Landschaftsgehölz, Vogelnährgehölz, Blütengehölz, Fruchtgehölz, Bienenweide, schnellwachsendes Gehölz, für den Duft- und Aromagarten ist der Schwarze Holunder ein echter Tausendsassa in Ihrem Garten. Damit das Beet im Winter nicht kahl wirkt und der Sichtschutz trotz Laubfall gegeben ist, fügen Sie immergrüne Gehölze ein. Schwarzgrüner Liguster behält sein Laub nach ein paar Jahren Eingewöhnung recht zuverlässig. Davon setzen wir ebenfalls mehrere Pflanzen. Die Beeren sind für die Tierwelt wichtig, für den Menschen allerdings giftig. Alternativ könnte man hier als immergrüne Pflanze den Gartenbambus Standing Stone als immergrünes Gehölz wählen.

Heckenplaner Bunte Hecke im Herbst 3

Nun gilt es noch,  die Unterpflanzung auszuwählen. Sie sorgen dafür, dass auch im unteren Bereich Ihrer Hecke immer Leben herrscht, sei es durch Blüten, schönes Laub oder wieder Früchte. Das ist bei der Apfelbeere Nero absolut der Fall. Weiße Blüten im Frühling, sehr gesunde, große Früchte ab August und eine wunderschöne rötliche Herbstfärbung der Blätter machen diesen kleinen Strauch unersetzbar in einer Früchte tragenden Hecke. Als Farbklecks im Unterholz pflanzen wir 9 kleine Spieren (Spiraea Anthony Waterer), die sehr lange blühen und absolut robust sind.
Alle aufgeführten Pflanzen finden Sie unter der Rubrik Fruchtschmuck im Heckenplaner. Die kleinen Spieren sind in der Rubrik Blütepflanzen abgebildet. Fertig ist Ihr Beet, welches durch Blüten im Frühjahr und Sommer besticht und im Herbst mit Fruchtschmuck und Herbstfärbung überrascht!

Herbstlicher Türkranz

Die Natur läuft jetzt noch einmal zur Hochform auf. Viele kräftige Farben, tolle Blütenformen und herbstliches Laub machen eine schöne Dekoration zum Kinderspiel. Hier ein tolles Beispiel für einen herbstlichen Türkranz. IMG_2512Die Zutaten dafür z.B. das Heu finden Sie in Ihrem Paket das wir Ihnen zuschicken und den Rest natürlich in Ihrem Garten. Einfach mit offenen Augen sich umschauen, es sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.
IMG_2514

Zuerst wurde der Styroporkranz mit Heu umwickeln um einen natürlichen Untergrund zu bilden.
Dann werden die Blüten z.B. von der Fetthenne, der Hortensie oder verschiedenen Gräser mit allerhand Grünzeug angeordnet. Sehr hübsch sind zu dieser Jahreszeit auch die Hagebutten von Wildrosen, nur Vorsicht beim schneiden und binden der Rosenfrüchte, man kann sich leicht mal an den Dornen verletzen.

Den Türkranz mit einer farblich abgestimmten Schleife an der Haustüre aufhängen oder gerne auch im Garten nett dekorieren. Viel Spaß beim selbst machen.IMG_2516

Ihr Heckenplaner von Native Plants

Ihr Heckenplaner für den Garten

Neues Tool für Ihre Gartenplanung – Ihr Heckenplaner von Native Plants

Sie haben ein Grundstück, vielleicht schon ein Haus darauf gebaut und jetzt wünschen Sie sich einen hübschen Garten, zum Verweilen, zum Gemüse ernten und zum Spielen für die Kinder. Gemütlich wird es immer dann, wenn Sie Ihren ganz privaten Bereich haben, wenn Schichtschutz gegeben ist, damit nicht jeder von der Straße in Ihren Garten schauen kann. Nun hat nicht jeder Gartenbesitzer das notwendige Pflanzenwissen parat, welche Hecke zu seinem Garten passt. Aber selbst entwerfen möchten Sie Ihre Hecke trotzdem gerne?

Wir haben die Lösung für Sie! Unser neuer Heckenplaner von Native-Plants!

Mit unserem Planer können Sie ganz leicht, und individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt, Ihre Gehölze zusammenstellen und diese anschließend bequem nach  Hause liefern lassen. Am Abend, am Wochenende, jederzeit, eben wenn Sie Zeit haben, entwerfen Sie Ihr Beet.

Heckenplaner_2Einfache Handhabe, damit es am Feierabend nicht zu anstrengend wird, ist selbstverständlich. Sie brauchen nur die Maße des vorgesehenen Beetes und die gewünschte oder erlaubte Höhe der Pflanzen zu wissen. Ob es eine Hecke sein soll, die regelmäßig geschnitten werden muss oder eine natürliche Blühhecke, können Sie gleich am Anfang entscheiden.
Der Heckenplaner stellt Ihnen nach Eingabe dieser Daten eine Pflanzfläche mit Ihren Maßen dar und bietet nur Pflanzen an, die mit Ihren Angaben übereinstimmen. Diese Vorauswahl erleichtert das Zusammenstellen enorm und spart Ihre Zeit.

Jetzt geht es los, seien Sie ruhig kreativ. Lassen Sie sich durch das für Ihren Garten in frage kommende Sortiment führen und ziehen Sie „Ihre“ Pflanzen einfach per Drag & Drop in die Pflanzfläche. Klingt einfach? Ist einfach!

Vielleicht mögen Sie Vögel, Schmetterlinge und Bienen im Garten, dann wählen Sie Gehölze aus mit Blüh- und Fruchtschmuck. Ganz leicht durch ein Listenfeld, das rechts neben dem Beet zu sehen ist. Native-Plants hat auch hier für Sie eine Vorauswahl getroffen.
Durch anschauliche Fotos sehen Sie jederzeit Ihr Ergebnis und können Änderungen vornehmen. Wenn Sie dann Ihre Wunschhecke entworfen haben, sehen Sie auf einer Übersicht alle Pflanzen mit Blühzeiten, Besonderheiten, wie z.B. besonders schönes Laub. Die Liefergrößen und die Preise sind angefügt. Gefällt Ihnen Ihre Hecke, dann ab damit in den Warenkorb vom Webshop und in einigen Tagen wird Ihre ganz persönliche Hecke zu Ihnen nach Hause geliefert. Bequemer geht es nicht. Oder?
Damit die Pflanzung vor Ort sicher klappt, nutzen Sie den Pflanzplan von Native-Plants zum Ausdrucken. Hier  sehen Sie Ihre Auswahl, die Anordnung der Gehölze, wie Sie es festgelegt haben.
Probieren Sie unseren neuen Heckenplaner aus, experimentieren Sie beim Zusammenstellen ruhig, ohne Risiko.

Für die gewohnt gute Qualität der Pflanzen sorgt Native-Plants.

Hier gehts direkt zum Heckenplaner von Native Plants

Willkommensgrüße für das neue Jahr

Der Sommer verabschiedet sich allmählich und die (Hobby-)gärtner genießen den Altweibersommer in ihrem Garten. Das Gold der Goldrute, das Orange der letzten Sonnenbräute und natürlich, nicht wegzudenken, die hohen Astern in  Violett, Rosa und Blau lassen  die Beete regelrecht leuchten. Wenn dazwischen die Blüten der  Gräser in matten Bronze oder rötlich wie das Chinaschilf Flamingo im Wind wogen, ist das Bild perfekt. Narzisse
Die Hitze ist nun vorbei, die Temperaturen sind angenehm, zum Arbeiten im Garten ideal. Lassen Sie aber gerne diese Pracht noch eine Weile so, wie sie ist. Räumen Sie nicht zu sehr auf.  Laub, später in die Beete gekehrt, ist ein idealer, natürlicher  Winterschutz für die Pflanzen. Samenstände der abgeblühten Stauden sehen bei Raureif toll aus und geben den Vögeln Futter.

Allerdings ist jetzt die richtige Zeit, an Ihre bunten Frühlingsbeete für das nächste Jahr zu denken und die Vorbereitungen dafür zu treffen. Von September bis Dezember, an  frostfreien Tage, werden die Blumenzwiebeln in den Boden gesteckt, damit sie als Frühlingsboten  Ihre Beete bereits im März verschönern. Gute Plätze dafür sind Gehölzränder und direkt unter dem Gehölz, so sehen die kahlen Plätze um diese Jahreszeit gleich hübscher aus. In die Staudenbeete ruhig großzügige Mengen an Zwiebeln in die Erde bringen. Stecken Sie die Zwiebeln hinter Stauden, die bis zum Verblühen der Tulpen & Co hoch genug  sind, das braune Laub zu verdecken.

Wunderschöne bunte Frühlings-Blumenwiesen können Sie  in großen Parks sehen. Dort werden die Schneeglöckchen, Narzissen und Krokusse einfach in großen Anzahl in die Wiese gesteckt. Machen Sie es doch mal wie die Profis! Und wenn die Zwiebelpflanzen verblüht sind, das braune Laub beim ersten Rasenmähen einfach mitabmähen.

Meine Lieblinge unter den Zwiebelblumen sind die Schachbrettblume, wegen ihres besonderen Musters auf den Blütenblättern, die Narzisse Tete a`Tete weil sie einem entgegennickt, beim Vorbeilaufen und die Schneeglöckchen, denn sie sind definitiv die schnellsten, wenn es darum geht, aus der Erde zu sprießen und uns den Frühling einzuläuten. Ist die Zeit der Zwiebelgewächse vorüber, müssen Sie nicht auf diese besonderen Blumen verzichten. Kennen Sie Allium, den Zierlauch? Seine Blütezeit ist der  Sommer in weiß, lila, rosa. Allium Globemaster blüht violett und wird bis zu 1,5m hoch! Der Zierlauch Mount Everest dagegen begnügt sich mit 0,60m und ist sehr elegant mit seinen weißen Blütenblättern.  Der Lauch sieht lange nach der Blüte toll aus, weil die trockenen Fruchtstände auf stabilen Stängeln stehen, das Laub wird braun, hier gilt das gleiche wie bei den Frühblühern, höhere Stauden davor pflanzen, dann schauen nur die hübschen Blütenköpfe aus dem Beet hervor.

Viel Spaß beim Zwiebelstecken und viel Freude jetzt schon mal beim Genießen im Frühjahr!

Super Sommer…

Sommer 2015Der Sommer 2015 hat die Bezeichnung „Super Sommer“ verdient. Über einen so langen Zeitraum, viel Sonne, heiße Temperaturen und man findet nur im Wasser Abkühlung!
Leider hat dieser Sommer aber auch seine Nachteile die Natur leidet sehr unter den heißen Temperaturen und vor allem wegen der anhaltenden Trockenheit. Landwirte haben bereits jetzt schon hohe Ernteeinbußen.
Im Garten jedoch besteht die Möglichkeit eine Wassersparsame Tröpfchenberegnung anzubringen – das spart Zeit und den Geldbeutel da das Wasser da ankommt wo es hin soll. Was für Ihren Garten am besten geeignet ist? Rufen Sie an wir helfen Ihnen gerne weiter.

Nichts desto trotz wünschen wir noch einen Schönen Spätsommer mit viel Grün in Ihrem Garten!

Chinaschilf – Miscanthus im Garten

Miscanthus- ein Allrounder

Chinaschilf gehört für viele zu den schönsten Ziergräsern überhaupt. Weitläufig ist es unter dem Namen Chinaschilf oder auch Elefantengras bekannt. Das ursprünglich aus Ostasien stammende Ziergras gehört zur Familie der Poaceae, der Süßgräser.
Aufgrund seiner abwechslungsreichen Sorten ist es gerade im Hausgarten sehr beliebt. Es eignet sich wunderbar für Solitärpflanzungen, als Hecke für den Wind- und Sichtschutz oder als Hintergrundpflanzung für Stauden. Die meisten Sorten zeigen ab August / September ihre 20 cm bis 35 cm langen Rispen, die silbrig weiß bis silbrig rot erscheinen.

Chinaschilf – Wuchs

Miscanth-Marlepartus-webDas Chinaschilf zeichnet sich durch die langen, meist schmal geschnittenen Blätter aus. Aus den kurzen, horizontal wachsenden Rhizomen entwickelt sich ein kräftiges Wurzelsystem. Miscanthus bildet keine durchtunnelnden, langen Wurzelrhizome wie Bambus (Phyllostachys) und benötigt somit auch keine kostenintensive Rhizomsperre. Durch die fertilen Samen breitet sich Miscanthus nicht unkontrolliert aus. Durch die straff aufrecht wachsenden Triebe ist das Chinaschilf auch eine sehr gute Sichtschutzpflanze.

Chinaschilf – Standort und Pflege

Gute Vorraussetzungen für sämtliche Miscanthus Arten ist ein durchlässiger humoser Boden an einem sonnigen bis halbschattigem Standort. Die Pflanzung kann bei Topfware von März bis Dezember erfolgen, wobei sich die im Frühjahr gepflanzte Ware ausdauernder und widerstandsfähiger gegenüber Unkräutern und Frösten verhält. Spätestens im Frühjahr (März) sollten die dörren Halme fast Bodennah zurückgeschnitten werden!

Miscanthus ist nahezu resistent gegen Krankheiten und Schädlinge. Selbst Schnecken können  der Pflanze nichts anhaben. Bei jungen Pflanzungen empfiehlt sich eine frühe und regelmäßige Beseitigung des Unkrautes, da dieses sonst die jungen Pflanzen überwuchert und verdrängt. Auch ist eine ausreichende Wässerung gerade in den Wochen nach der Pflanzung sehr wichtig für eine gute Entwicklung der Pflanze!

Schöne Sorten für den Hausgarten

  • Miscanthus sinensis `Strictus`(Zebraschilf): Dieses aufrecht wachsende Chinaschilf erweist sich mit seinen gelbgrün gestreiften Blättern als sehr dekorative Solitär und Hintergrundpflanze. Bei einem aufrecht straffen Wuchs kann es eine Höhe von 160cm bis 180cm erreichen.
  • Miscanthus_Gracillimus-web2Miscanthus sinensis `Gracillimus`: zeigt sich als ausdauernde robuste und halbhohe Staude mit einer Wuchshöhe von ca. 50cm -75cm. Durch die grazil und elegant überhängenden Blätter eignet es sich sowohl als Garten oder auch  als Kübelpflanze. Zur Überwinterung im Kübel sollte ein Winterschutz aus Vlies oder Jute verwendet werden.
  • Miscanthus sinensis’Malepartus‘: Die von ihm gebildeten Horste wirken sehr beeindruckend. In der Zeit von August bis Oktober kommt ein Schmuck in Form von rotbraunen Blüten mit kräftig silbrigem Schimmer zum Vorschein. Auch in getrocknetem Zustand sind die Blütenstände äußerst dekorativ. Die im Herbst angenommene Farbe macht diese Sorte auch nach der Blüte reizvoll.

Der neue Merkzettel, Ihr Gartenplaner

Merkzettel - GartenplanerIn Zukunft können Sie Ihren Merkzettel bei uns im Pflanzenshop kategorisieren und so ganz einfach Pflanzen speziell für verschiedene Gartenbereiche auswählen. Ob Pflanzen für den Vorgarten, fürs neue Staudenbeet an der Terrasse oder für die Kübel auf dem Balkon – welche und wie viele Kategorien Sie dabei anlegen bleibt Ihnen überlassen.

Wenn Sie keine spezielle Kategorie anlegen wird der gewünschte Artikel wie gewohnt unkategorisiert in den Warenkorb gelegt – eine Kategorisierung ist auch im Nachhinein im Merkzettel möglich!

Ein weiterer Vorteil

Für eine übersichtliche Darstellung finden Sie jetzt auch im neuen Merkzettel die Kurzinformationen und Symbole wie

  • Kurzbeschreibung
  • Wuchshöhe
  • Standort
  • Blütezeit
  • Preis

So können Sie nun durch unsere Kategorien stöbern und sich eine Vorauswahl an Pflanzen in den Merkzettel legen. Anschließend können Sie diese Auswahl bearbeiten, anpassen und abschließend ganz einfach die gewünschten Pflanzen, oder sogar ganze Kategorien in den Warenkorb schieben!

Merkzettel als Gartenplaner

Nach dem Zusammenstellen der Pflanzen und vor dem Bestellen über den Onlineshop

Wir empfehlen Ihnen den Merkzettel auszudrucken, da die erstellten Kategorien leider noch nicht an den Warenkorb weitergegeben werden können. Beim Verschieben der Artikel in den Warenkorb können Sie auswählen ob die Artikel welche Sie in den Warenkorb gelegt haben im Merkzettel gelöscht werden sollen oder ob Sie diese behalten möchten – Falls Sie den Merkzettel bis dahin noch nicht ausgedruckt haben raten wir Ihnen die Artikel nicht zu löschen!

Noch ein wichtiger Hinweis zum Schluss: Bitte beachten Sie das der Merkzettel nur gespeichert wird wenn Sie eine Kundenkonto anlegen!

Zierapfel, schönes Blütengehölz mit leuchtendem Fruchtschmuck

Allgemeine Angaben zum Zierapfel

Zierapfel Golden Hornet Früchte im Herbst

Zierapfel Golden Hornet Früchte im Herbst

Der Zierapfel gehört ebenso wie sein großer Verwandter, der Speise-Apfel, zu den Rosengewächsen. Malus, die botanische Bezeichnung des Zierapfels, wachsen als aufrechte Sträucher oder kleine Bäume und erreichen eine Wuchshöhe von vier bis sechs Meter. Verwendung findet der anspruchslose Strauch ebenso in einer Reihenbepflanzung zusammen mit anderen Blütengehölzen, wie auch als Solitärgehölz zur Einzelstellung. Für einen schönen Blütenflor und leuchtende Farbaspekte im Herbst bevorzugt der Zierapfel einen sonnigen, möglichst windgeschützten Standort und nährstoffreichen, gleichmäßig feuchten Boden. Auf Hitze reagiert das Ziergehölz allerdings empfindlich, was sich in der Entwicklung weniger Blütenknospen und verblassen der Blütenblätter bemerkbar macht.

Ziergehölz mit üppigem Blüten- und Fruchtschmuck
Den ersten großen Auftritt hat der Zierapfel im Frühsommer. Von Mai bis Juni erscheint eine Vielzahl an einfachen, meist weißen Blüten, die für eine üppige Blütenpracht sorgen. Danach wächst bis zum Herbst eine Vielzahl kirschgroßer Früchte heran. Ab September sorgen die kleinen runden Äpfelchen, die in leuchtenden gelb oder kräftigem rot glänzen, für bunte Farbtupfer im Garten. Die dekorativen Früchte bleiben, je nach Sortenwahl, bis weit in den Winter an den Zweigen hängen. Somit ist der Zierapfel auch eine wichtige Futterquelle für Vögel in der kalten Jahreszeit. Durch den üppigen Blütenreichtum und den dekorativem Fruchtschmuck ist der Zierapfel ein sehr wertvoller Strauch und Baum für unsere Gärten.

Herbstliche Dekoration

Herbstliche Dekoration

Gesteck mit Zierkürbis

Verwendung der Früchte
Die kleinen leuchtenden Kugelfrüchte eignen sich hervorragend für herbstliche Blumensträuße. Zusammen mit Zierkürbissen, den Blütenständen von Hortensien und Clematis, können Zieräpfel außerdem schön in einem Korb oder einer Schale arrangiert werden. Eine weitere schöne Herbst-Dekoration erhalten sie, indem man einen ausgehöhlten Zierkürbis mit einem kleinen Sträußchen aus Astern, Chrysanthemen und Zieräpfeln füllt. Um lange Freude an dem schönen Gesteck zu haben, stellt man ein kleine Vase oder einen mit Wasser getränkten Steckschwamm in den Kürbis.
Aber nicht nur zu dekorativen Zwecken können die meist bitteren und säuerlich schmeckenden Früchte verwendet werden. Zum Verzehr bevorzugt man zwar lieber den Speise-Apfel, aber aus den kleinen leuchtenden Äpfelchen lassen sich leckere Gelees und Marmelade herstellen. Hierzu eignen sich die Sorten `Golden Hornet´ und `John Downie´ besonders gut, da sie einen relativ süßen Geschmack haben.
Auswahl an Zierapfel-Sorten, die Sie in unserem Pflanzen-Online-Shop erwerben können:

Malus ‚Royalty‘
-dunkelrote einfache Blüten von Mai bis Juni, gute Fernwirkung von Blüten und Laub
-viele rote, kirschgroße Früchte
-glänzende rote Blätter, auffällige rot-braune Herbstfärbung der Blätter

Malus ‚Evereste‘
-dunkelviolette Blütenknospen; weiße, leicht rosafarbene Blüten von Mai – Juni
-zierliche orangerote Früchte ca. 2 cm groß, haften sehr lange an den Trieben
-bewährte Sorte mit einer Wuchshöhe von 4 bis 6 Meter, wächst etwas langsamer als andere Sorten

Malus ‚Red Sentinel‘
-weiße, einfache Blüten im Mai und Juni
-rote Äpfelchen, die bis lange in den Winter hinein an den Trieben haften
– Wuchshöhe 4 bis 6 Meter

Malus ‚Van Eseltine
-gefüllte rosa Blüten von Mai bis Juni machen diese Sorte zu einer Besonderheit
-zahlreiche rötlichgelbe Früchte
-Wuchshöhe 4 bis 6 Meter

Malus ‚Golden Hornet‘
-einfache weiße Blüten im Mai und Juni
-goldgelbe, 2 bis 3 cm große Kugelfrüchte, süßliches Aroma, sehr gut zur Herstellung von Gelees und Marmelade geeignet
-beliebte Sorte mit einer Wuchshöhe von bis zu 6 Meter

Malus ‚John Downie
-große, einfache rosa-weiße Blüten von Mai bis Juni
-viele gelborange Früchte mit gutem Aroma, für Gelees und Marmelade geeignet
-Wuchshöhe 4 bis 6 Meter

Malus ‚Coccinella‘
-leuchtend rote Blüten von Mai – Juni, gute Fernwirkung von Blüten und Laub
-zahlreiche tiefrote Früchte von 2 bis 3 cm Größe
-rötliches Laub mit schöner orange-roter Herbstfärbung

Malus ‚Profusion‘
-auffällige weinrote, einfache Blüten von Mai – Juni, gute Fernwirkung der Blüten
-sehr zahlreiche rötliche kirschgroße Früchte
-Wuchshöhe 4 bis 6 Meter