Über 10 Jahre Erfahrung im Pflanzenversand Nachhaltig in Heu verpackte Pflanzen Versand per DPD oder DHL Nutzen Sie unseren kostenlosen Heckenplaner für Ihre bunte Hecke!
Zum Native Plants Blog
Menü
Native Plants - Deine Pflanzerei
 
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Schlupfwespenmix

gegen viele Blattlaus-Arten Zur Übersicht

Kurzbeschreibung

  • Nützlingsmix gegen Blattläuse
  • parasitiert die Eier - vermehrt sich dadurch
  • Ideal für den frühzeitigen/vorbeugenden Einsatz
  • für Gewächshäuser, Wintergärten und Innenräume
Mehr Informationen

Liefergrößen & Preise

21,99 €* Ausreichend für ca. 100 m²
21,99 € *
Inhalt: 100 m² (0,22 € * / 1 m²)
Merken
*Preise inkl. deutscher MwSt.; der Gesamtpreis ist abhängig vom Mehrwertsteuersatz des Lieferlandes. - Versandkostenfrei innerhalb Deutschland! Lieferzeit 3 bis 5 Tage
Tipp: Alle unsere Nützlinge auf einen Blick Jetzt vergleichen

Produktinformationen Schlupfwespenmix

Beschreibung

Schlupfwespenmix - die schnelle Bekämpfung von Blattläusen

Bei diesem sehr effektiven Schlupfwespenmix erhalten Sie folgende Nützlinge in Form von parasitierten Blattlausmumien:

  • 50 Stück Aphidius colemani
  • 50 Stück Aphidius matricariae
  • 25 Stück Aphidius ervi

Diese drei verscheidenen Aphidius-Schlupfwespen sind sehr gut für den frühzeitigen Einsatz gegen Blattläuse im Gewächshaus wie bei der Innenraumbegrünung geeignet.

Zudem liegt der große Vorteil dieses Dreiergespanns darin, dass sie ein sehr breites Spektrum an verschiedenen Blattlausarten abdeckt. Zum Beispiel: Gurkenblattlaus, Pfirsischblattlaus, Gewächshausblattlaus, Himbeerblattlaus, Kartoffelblattläuse, Tabakläuse, Bohnenläuse. So ist es nicht wirklich entscheidend, welche Blattlausart genau im Gewächshaus ihr Unwesen treibt.

Die Schlupfwespen sind sehr mobil und so werden auch versteckt sitzende Blattläuse entdeckt und parasitiert. Parasitiert bedeutet, dass die Schlupfwespen ihre Eier in die einzelnen Blattläusen ablegt. Nach ein paar Tagen schlüpft die Larve in der Blattlaus und durchläuft dann mehrere Larvenstadien, wodurch die Blattlaus abstirbt.

Etwa 10 Tage später verpuppen sich die Schlupfwespenlarven in den Blattlausmumien. Diese sind dann sehr gut an ihrer aufgeblasenen, kugeligen Gestalt und der gold-bronzefarbenen Färbung zu erkennen.
In diesem Stadium werden die Aphidius auch ausgeliefert. Ca. 5 Tage später schlüpft die fertige Schlupfwespe und beginnt sofort mit der Futtersuche nach neuen Blattläusen.

Schlupfwespenmix richtig einsetzen

Aphidius colemani besitzen eine sehr hohe Schlupfrate und eine hohe Eiablagekapazität. Ihr optimales Ergebnis erzielt diese Schlupfwespe bei 18-27°C. Bei höheren Temperaturen lässt die Eiablage stark nach. Diese Art von Schlupfwespen ist sehr effektiv für den vorbeugenden und frühzeitigen Einsatz im Innenraum und im Gewächshaus.

Aphidius matricariae zeichnet sich auch durch eine hohe Schlupfrate und große Eiablage aus. Die Optimal Temperaturen liegen bei 20-25°C. Bei tieferen Temperaturen sind sie weniger effektiv. An die Luftfeuchte stellt diese Schlupfwespenart keine großen Ansprüche.

Aphidius ervi ist die perfekte Ergänzung zu den beiden oben genannten Schlupfwespen. Sie weist ebenfalls eine sehr hohe Schlupfrate und Eiablage vor. Die sie bei optimalen Temperaturen von 20-27°C voll entfaltet. Aber auch bei einer niedrigeren Temperatur von ca.12°C ist diese Schlupfwespe sehr mobil und hungrig.

Tipp: Bei 22 °C liegt die optimale Temperatur für den Schlupfwespenmix.

So unterstützen Sie die Bekämpfungsmaßnahme

Auf eine ausgeglichene Temperatur achten. Da die Luftfeuchte keine so große Rolle spielt muss hier nicht besonders darauf geachtet werden, aber ein leichtes besprühen der Pflanzen ist sicherlich von Vorteil.

Da die Schlupfwespen sehr mobil sind, empfehlen wir diese Anwendung nur in geschlossenen Gewächshäusern und Räumen, ansonsten besteht die Gefahr dass die Nützlinge abwandern.  

Die Schlupfwespen werden in einem Pappröhrchen geliefert, welches erst an der befallenen Pflanze/Kultur geöffnet werden sollte. Hängen oder stellen Sie den Behälter an einer zentralen Stelle auf und belassen diesen, ca. 10 Tage an Ort und Stelle. Es ist auch möglich den Inhalt auf mehrere Standorte zu verteilen - hierfür empfehlen wir Ihnen unsere Bioboxen.

Tipp: Bei einem starken Befall empfehlen wir Ihnen eine Kombination mit Florfliegenlarven - So begegnen Sie den Blattläusen durch krabbelnde und fliegende Nützlinge!

Der Einsatz von Nützlingen ist eine tolle Sache!

Wichtig für einen Erfolg der Anwendung ist in erster Linie ein frühzeitiges Ausbringen der richtigen Nützlingen. Kontrollieren Sie daher Ihre Pflanzen regelmäßig auf Schädlinge, um rechtzeitig einen massiven Schädlingsbefall zu verhindern.

Achten Sie bei der regelmäßigen Kontrolle Ihrer Pflanzen bitte auch darauf, diese möglichst optimal mit Wasser und Nährstoffen zu versorgen. Zudem sollten die Standorteigenschaften der jeweiligen Kultur und Pflanze berücksichtigt werden.

Bei einem starken Befall ist eine Wiederholung der Nützlingsanwendung je nach Befallsdichte im Abstand von ca. 2 bis 4 Wochen zu empfehlen.

Infos, Tipps und Antworten auf häufige Fragen zur Nützlingsanwendung
Loading
Gärtner-Tipp
Loading
Ein Tipp von
Gartenbäuerin Maria
Bewertungen 0 von 5 Sternen bei 0 Bewertungen
Häufige Fragen zu Schlupfwespenmix
Neue Frage stellen ...
Neue Frage zum Artikel stellen ...
(Email wird nicht veröffentlicht)

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Garten-Tipps

Blattläuse bekämpfen
Ihre Pflanzen sind von Blattlaus-Kolonien bevölkert? Mit diesen Hausmitteln und Tipps bekommen Sie die Plage auf natürliche Weise in... Weiterlesen
Pflanz- & Pflegeanleitung Saatgut
Saatgut für den Gemüsegarten oder für die Rabattenbepflanzung - hier finden Sie praktische Tipps für die Aussaat und Anzucht von... Weiterlesen
Gartenarbeiten im Februar
Der Februar ist ein spannender Monat für Gartenfreunde: es kann zwar durchaus noch zu Schnee und Eis kommen, die frostfreien Tage... Weiterlesen
Alle Garten-Tipps
Zuletzt angesehen
Der Native Plants Newsletter – jetzt abonnieren!

Der Native Plants Newsletter – jetzt abonnieren!

Mit unserem Newsletter erhalten Sie in regelmäßigen Abständen Infos zu Aktionen und wertvolle Tipps zum Thema Pflanzen & Garten.

Schliessen

Winterpause bis Ca. mitte Februar

Liebe Kundinnen und Kunden,
unser Pflanzenversand ist in der Winterpause. Je nach Witterung kann ab Mitte/Ende Februar 2023 wieder gepflanzt werden! Pflanzenvorbe-stellungen belohnen wir mit 10 % Winterrabatt. (Rabatt gültig bis 19. Februar 2023) Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne per E-Mail zur Verfügung!

10% Winterrabatt auf Pflanzenvorbestellungen