Über 10 Jahre Erfahrung im Pflanzenversand Nachhaltig in Heu verpackte Pflanzen Sicherer Versand per DPD oder DHL Nutzen Sie unseren kostenlosen Heckenplaner für Ihre bunte Hecke!
Zum Native Plants Blog
Menü
Native Plants - Deine Pflanzerei
 
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Australische Marienkäferlarven

gegen Woll- und Schmierläuse Zur Übersicht

Kurzbeschreibung

  • effektive Bekämpfung von Eiern und Larven
  • ideal gegen starken Befall mit Wollläusen
  • für Innenräume und Wintergärten
Mehr Informationen

Liefergrößen & Preise

24,99 €*
29,99 €*
24,99 € *
Merken
inkl. 16% MwSt. - Versandkostenfrei innerhalb Deutschland! Lieferzeit 3 bis 5 Werktage
Für die gewählte Variante sind keine Bundles verfügbar. Für Bundle-Angebote wählen Sie bitte eine andere Variante aus.
Geballte Nützlingspower im Bundle
Australische Marienkäferlarven
Australischer Marienkäfer
44,98 € * Preis für alle Statt 49,98 € *
Lieferzeit 3 bis 5 Tage
Bundle anzeigen
Beim Speichern der Bundle-Konfiguration ist ein Fehler aufgetreten.
Australische Marienkäferlarven
  24,99 € *
Australischer Marienkäfer
  24,99 € *

Produktinformationen Australische Marienkäferlarven

Beschreibung

Australische Marienkäferlarven: Gut getarnt und hungrig auf Woll- und Schmierläuse

Bei uns können Sie Australische Marienkäferlarven kaufen, die sich sofort nach dem Ausbringen über Eier und Larven von Woll- sowie Schmierläusen her machen. Sie entwickeln sich bei rund 21 °C binnen acht Wochen zu adulten Tieren und bleiben dabei stets räuberisch.

Optisch ähneln sie aufgrund ihres Überzugs mit weißen Wachsfäden den Wollläusen und können sich somit „unbemerkt“ in Kolonien niederlassen und jede Menge Schädlinge vertilgen. Erwachsene Nützlinge fressen zusätzlich auch adulte Läuse, was die Maßnahme umso effektiver gestaltet.

Wissenswertes rund um Anwendung und artgerechte Umgebung

Mit den Larven des Australischen Marienkäfers (Cryptolaemus montrouzieri) entscheiden Sie sich für ein frühes Entwicklungsstadium. Ihrer Bestellung liegt eine ausführliche Anleitung bei, die genau aufzeigt, wie Sie die Nützlinge korrekt einsetzen und was es sonst noch zu beachten gilt.

Besonders wichtig ist es die Larven direkt in der Nähe der Schädlinge auszusetzen. Das sollte während der Dämmerung geschehen, damit sie sich langsam akklimatisieren können.

Um den Erfolg der Maßnahme zu optimieren, sollten Sie den kleinen Helfern eine artgerechte Umgebung schaffen. Diese Punkte sind wichtig:

  • Damit die Larven aktiv bleiben und sich gut entwickeln können, benötigen sie Temperaturen von mindestens 21 °C (ideal sind 22-25 °C). Niedrigere Temperaturen sorgen dafür, dass sowohl Larven als auch erwachsene Tiere in eine Art Ruheschlaf fallen. Aus diesem können sie jedoch wieder erwachen, sobald es wärmer wird und setzen sodann das Fressen fort. Unter 20 °C sollten Sie besser Florfliegenlarven als Alternative wählen.
  • Ameisen sind natürliche Gegenspieler und sollten entsprechend ferngehalten werden. Dafür bieten sich beispielsweise diese Nematoden an.
  • Australische Marienkäfer benötigen ausreichend Feuchtigkeit und Wasser. Übersprühen Sie Ihre Pflanzen regelmäßig und achten Sie darauf, dass die Luftfeuchtigkeit mindestens 70 % beträgt.
Übrigens: Australische Marienkäfer sind nicht resistent gegen Kälte. Unsere heimischen Marienkäfer müssen diese Nützlinge daher nicht fürchten.
Wichtige Informationen zum Versand

Nützlingsbestellungen, die bis 12 Uhr bei uns eingehen, werden in der Regel noch am selben Tag verpackt und per Briefpost verschickt. Um zu verhindern, dass Ihre Nützlinge über das Wochenende im Postamt verbleiben, erfolgt der Versand nur von Montag bis Donnerstag.

Leider ist der Versand per Briefpost derzeit nur innerhalb Deutschlands möglich. 

Unser Ratgeber: Wollläuse bekämpfen
Loading
Bewertungen 5 von 5 Sternen bei 1 Bewertungen
Bewertung vom 25.08.2019

alle Tiere wohlbehalten übergesiedelt, die Population der Schädlinge bereits nach dem ersten Einsatz deutlich rückläufig - und das ohne umständliche Reinigungsaktionen oder gar Chemie

Häufige Fragen zu Australische Marienkäferlarven
Neue Frage stellen ...
Neue Frage zum Artikel stellen ...
(Email wird nicht veröffentlicht)

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Das könnte Sie auch interessieren

Passende Garten-Tipps

Nützlingshotel - Insektenhäuser im...
Nicht nur der Marienkäfer, sondern auch eine Vielzahl anderer Nützlinge - zum Beispiel Wildbienen, Ohrenwürmer, Florfliegen,... Weiterlesen
Gartenarbeiten im September
Immer schwächer wird die Sommersonne im September allmählich. Das bedeutet jedoch nicht, dass dieser Monat im Garten eintönig und... Weiterlesen
Hecke pflanzen und pflegen
Von pflanzen über schneiden bis düngen: Wie Sie dafür sorgen können, dass sowohl Natur- als auch Schnitthecken dicht wachsen und... Weiterlesen
Alle Garten-Tipps
Zuletzt angesehen

Der Native Plants Newsletter – jetzt abonnieren!

Mit unserem Newsletter erhalten Sie in regelmäßigen Abständen Infos zu Aktionen und wertvolle Tipps zum Thema Pflanzen & Garten.