Kräuter für den Wintergarten – fertig

Im Sommer die Terrasse zu verschönern, fällt bei der Vielzahl an Pflanzen, die angeboten werden, leicht. Zwischen duftenden, blühenden Stauden, Rosen und kleinen Gehölzen zu sitzen, oder Kräuter direkt am Haus ernten zu können, macht Spaß. Was aber tun, mit all den Schätzen, wenn sie ohne Minustemperaturen überwintern möchten? 

Der Wintergarten – optimale Überwinterungsmöglichkeit

Wintergarten

Die Pflanzen, welche nicht in unseren Klimazonen beheimatet sind, wir sie aber ihrer Schönheit wegen zu uns geholt haben, vertragen raues Klima und Minustemperaturen nicht. Die eine oder andere Pflanze kann draußen stehen bleiben, wenn sie eingepackt wird. Andere Pflanzen brauchen aber durchgehend warme Temperaturen.

Basilikum gehört dazu oder viele Salbei Arten. Diese Arten besitzen die Eigenschaft, sich im Laufe der Jahre zu kleinen Büschchen zu entwickeln. Manche blühen auch im Winter, bestimmte Kräuter behalten bei warmen Temperaturen ihr Laub, so dass sie immer geerntet werden können. Der Wintergarten ist optimaler Standort für diese Pflanzen. 

Wintergärten werden meist nicht zu stark beheizt, Temperaturen zwischen 10-18°C herrschen vor. Ideal für empfindliche  Stauden oder Kräuter im Winter. Sie schmücken Ihren Wintergarten ungemein, wenn Sie Salbei Arten, die im Winter blühen, dorthin platzieren. Im Herbst besteht die Möglichkeit, die Pflanzen nachts schon herein zu stellen und am Tag wieder hinaus in die Sonne. So gewöhnen sich die Stauden an das Zuhause auf Zeit. Im Frühjahr in umgekehrter Weise vorgehen. Wenn es tagsüber bereits angenehme Temperaturen hat, aber die Nächte noch kalt sind, können Kräuter & Co. am Tag raus gestellt und nachts wieder herein geholt werden. Am besten in dieser Zeit nicht gleich in die volle Sonne stellen, sondern warm und geschützt mit ein paar Stunden Sonne. 

Beispiele von Pflanzen, die Ihren Wintergarten bereichern

Basilikum African Blue

• Strauch-Basilkum Ocimum basilicum ‚African Blue‘

• Strauch-Basilikum, Ocimum x basilicum

• Gewürz-Lorbeer, Laurus nobilis

• Rosmarin hängend, Rosmarinuns officinalis ‚Haifa‘

• Zitronenverbene Aloisia tryphylla

• Gold-Apfel-Salbei Salvia rutilans

• Duftende Indianernessel, Monarda citriodora

• Aztekisches Süßkraut, Lippia dulcis

Sie finden alle aufgeführten Kräuter in unserem Shop, mit Pflanz- und Pflegeanleitung.

Pflege der Kräuter im Wintergarten

Mehrjährige Pflanzen, welche im Topf gehalten werden, brauchen in regelmäßigen Abständen frisches Substrat und größere Pflanzgefäße. Erledigen Sie diese Pflegearbeiten im Frühjahr, dann sehen Sie am besten, was evtl. zurückgeschnitten werden muss. Es kommt vor, dass während der Winterzeit Schädlinge an die Pflanzen gehen. Oft genügt, bei rechtzeitiger Feststellung, die Pflanzen abzuschütteln, in der Badewanne kräftig abzubrausen oder mit einer Mischung aus Seifenwasser und Essig die Pflanzen einzusprühen. Bei stärkerem Befall kann ein Einsatz von Nützlingen notwendig sein.

Ein kräftiger Rückschnitt kann stattdessen auch helfen. Zurückgeschnitten können Pflanzen auch im Keller überwintert werden,  mit weniger Licht und kühleren Temperaturen.

Viel Freude beim Genießen schöner Stunden zwischen all Ihren Lieblingen auch im Winter!

Ein Artikel von Gärtnermeisterin Brigitte

Brigitte setzt beim Gärtnern auf Nachhaltigkeit und Köpfchen, um der Natur so noch ein Stück näher zu kommen. Sie hegt als Gärtnermeisterin eine große Leidenschaft für Farne, Gräser und Stauden. Pflanzungen in Hochbeeten und Gewächshäusern gehören ebenfalls zu ihrem Fachgebiet.