Versandkostenfreie Lieferung für Bestellungen ab 79€
Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Lilienfunkie 'Royal Standard'

Hosta plantaginea 'Royal Standard' Zur Übersicht

Kurzbeschreibung

Wuchshöhe: bis 50 cm Wuchsbreite: bis 80 cm

Hosta 'Royal Standard'  freut sich über etwas Sonne, im Gegensatz zu anderen Sorten tut ihr Wärme gut, ihre Blüte kommen dann besser zur Entfaltung.

Mehr Informationen

Liefergrößen & Preise

Pflanze im Topf:

Topfware, eine ganzjährige Pflanzung ist möglich
ab 3 3,49 € *
ab 12 3,19 € *
ab 24 2,99 € *
3,69 €*
Merken
inkl. 7% MwSt. – zzgl.Versandkosten Lieferzeit 4 bis 5 Werktage

Produktinformationen Lilienfunkie 'Royal Standard'

Beschreibung

Lilienfunkie 'Royal Standard' - Hosta plantaginea 'Royal Standard'

Hosta 'Royal Standard'  freut sich über etwas Sonne, im Gegensatz zu anderen Sorten tut ihr Wärme gut, ihre Blüte kommen dann besser zur Entfaltung. Der Boden darf aber nicht austrocken, sollte nährstoffreich und durchlässig sein.

Details:

Blüte: weiß
Blütezeit: Juli-September
Blatt: hellgrün, groß
Wuchs: horstig
Wuchshöhe: 50cm Blatt, 100cm Blüte
Standort: sonnig-halbschattig
Boden: frischer, nährstoffreicher Boden
Winterhärte: gut
Verwendung: Beete und Rabatten, Kübelpflanzung, Schnittstaude, Bienen-und Insektenweide

Pflanzen pro Quadratmeter: 1-2 Pflanzen
Pflanzabstand: ca. 80 cm
Pflanzempfehlung: einzeln

Verwendungsbeispiele

Verwendungsbeispiele für die Lilienfunkie 'Royal Standard'

  • Als  späte Insekten- und Bienenweide
  • Für elegante Sträuße aus dem eigenen Garten
  • In schöne Tröge gepflanzt, sieht sie lange hübsch aus und Schnecken haben dann auch keine Chance mehr
  • für Beete und lichte Gehölzränder mit milder Sonneneinstrahlung, diese Hosta mag Wärme und Licht
Gärtner-Tipp

Funkien - Blattschmuckstauden für den Schatten

Nicht nur mit tollen Blattschmuck, sondern auch mit hübschen Blüten können die Funkien aufweisen.

Funkien - ein Bilckfang in schattigen Bereichen

Funkien - Tipps zur Pflege

Die attraktiven Blattschmuckstauden sind sehr robust, extrem langlebig und wollen jahrelang ungestört am gleichen Standort stehen. Man könnte fast meinen, sie brauchen Zeit und Ruhe um zu reifen, denn erst nach ein paar Jahren ist die Schönheit und Ausstrahlung des Blattes in Form und Farbe zu bewundern.
Der Pflegeaufwand von Funkien begrenzt sich hauptsächlich auf das Entfernen verwelkter Blätter und Blütenstiele im Spätherbst bzw. im Frühjahr. Es gibt nur wenige Stauden, die so pflegeleicht und vital sind und über einen sehr langen Zeitraum einen entzückenden Anblick gewähren.

Funkien - Düngen von Blüten- und Blattschmuckstauden

Vor allem ältere, große Pflanzen brauchen zur Entwicklung ihrer prächtigen Horste einen gleichmäßig feuchten und nährstoffreichen Boden. Eine Grunddüngergabe sollte im Frühjahr (März) gegeben werden. Passenden Dünger wie zum Beispiel Hornspäne finden Sie in unserer Rubrik Gartenbedarf. Alternativ kann aber auch eine Kompostgabe im Herbst oder zeitigen Frühjahr gegeben werden.
Tipp: Lieber etwas sparsamer mit der Düngergabe umgehen - zu stark gedüngte Pflanzen haben keine ausreichende Stabilität und fallen daher gerne um, bzw. auseinander!

Funkien als Schnittblumen

Bei Hosta eignen sich Blüte und Blätter bestens für floristische Zwecke. Besonders die farbenfrohen und formschönen Blätter sind ein vorzügliches und beliebtes Beiwerk für Sträuße.

Funkien als Kübelpflanze

Funkien sich auch hervorragende Kübel- und Topfpflanzen für schattige Bereiche auf Balkon oder Terrasse. Besonders im Sommer benötigen die Pflanzen regelmäßige Wassergaben. Im Frühjahr und evtl. nach der Blüte ist eine Düngergabe erforderlich.
Besonderheiten in dieser Pflanzenfamilie sind die Sorten 'Halycon', 'June' und 'Honeybells'. Diese schönen Funkien kommen auch in sonniger Lage sehr gut zurecht!

Hostas eignen sich nicht nur für´s pflanzen ins Staudenbeet, nein auch für eine Topfbepflanzung sind diese sehr beliebten Blattschmuckstauden äußerst gut geeignet.

Ein Tipp von
Gärtnerin Andrea
Allgemeine Pflanz- & Pflegehinweise

Pflanz- & Pflegeanleitung Bambus

Wohl keine andere Pflanze steht so für asiatischen Flair wie der Bambus. Damit Sie lange Freude an Ihrem Bambus im Garten haben beachten Sie bitte folgende Empfehungen.

Bambus im Garten

Der Bambus liebt je nach Sorte einen Standort in halbschattiger bis vollsonniger Lage. Der Gartenboden darf nicht zur Staunässe neigen, da auch die Wurzelrhizome Sauerstoff benötigen und aufnehmen. Sollte Ihr Boden zu Staunässe neigen ist es ratsam, den Gartenboden mit Sand, Splitt oder Kies durchlässiger zu gestalten.

Bambus im Garten pflanzen

  • Die Pflanzgrube sollte ca. doppelt so groß wie der Wurzelballen ausgehoben werden. Lockern Sie den Grund der Grube auf um zu gewährleisten, dass sich überschüssiges Wasser nicht im Wurzelbereich stauen kann.
  • Rhizomsperre für BambusSetzen Sie den Bambus nicht tiefer ins Pflanzloch, als wie er im Kulturtopf eingepflanzt ist. Bei ausläuferbildenden Sorten ist eine Rhizomsperre sehr empfehlenswert, da sich der Bambus sonst in Ihrem Garten ungehindert ausbreiten kann - und wird! Eine Rhizomsperre aus gehärtetem, UV- beständigem PE-HD-Material ist einfach einzubauen (Hier finden Sie eine Anleitung für den Einbau einer Rhizomsperre). Wichtig: Bauen Sie die Sperre so ein, dass diese ca. 5-8 cm über den Boden ragt. Kontrollieren Sie die Rhizomsperre regelmäßig insbesondere zur Wachstumszeit: Da der Bambus zu den Flachwurzlern gehört kann es vorkommen, dass ein Rhizom über die Sperre hinweg in den Garten wächst. Schneiden Sie in diesem Fall das Rhizom diesseits der Sperre ab und entsorgen das abgeschnitte Stück aus Ihrem Garten!
  • Nun füllen Sie die Pflanzgrube wieder mit Gartenerde auf und drücken diese fest an. Pflanzerde zur Bodenverbesserung finden Sie unter der Kategorie Erden & Substrate
  • Ein Gießwall um den Bambus erleichtert den letzten, aber wichtigsten Arbeitsschritt, das Wässern nach der Pflanzung. Bitte schlemmen Sie den Wurzelballen und den umliegenden Gartenboden kräftig ein. So schließen sich eventuelle Hohlräume in der Pflanzgrube.
  • Auch nach der Pflanzung ist ein witterungsorientiertes Gießen sehr wichtig.

Bambus richtig düngen

Sie sollten Ihren Bambus jährlich im Frühling (ca. März) und nochmals im Sommer (Ende Juni/Anfang Juli) mit einem stickstoffbetonten Volldünger wie zum Beispiel dem Manna Spezial Gartendünger düngen. So geben Sie Ihrem Bambus alle wichtigen Nährstoffe, die dieser zu einem gesunden Wachstum braucht.

Bambus schneiden

Bambus als Hecke geschnittenEin Rückschnitt ist im Sinne der Verjüngung nicht nötig. Allerdings kann der Bambus je nach Belieben/Bedarf zurückgeschnitten, bzw. eingekürzt werden. Die ausgereiften Halme eignen sich bestens für selbstgebaute Rankgerüste oder Dekorationen. 

Fargesien und Phyllostachys eignen sich theoretisch auch für eine Schnitthecke/Formhecke (Siehe Bild). Diese "Sonderbehandlung" sollte aber zum gesamten Gartenkonzept passen! Der Bambus, egal ob hostbildend oder ausläufertreibend, ist eine sehr schöne uns besondere Pflanze. Gerade zusammen mit anderen Gehölzen, Stauden und Gräsern im japanischen Stil, oder am Teichrand.

Tipp für den Einzelstand: Um die Halme von Solitärpflanzen zu betonen, bietet sich ein Aufasten der vorderen Halme im unteren Bereich an. So betonen Sie die Halme und die Bambuspflanze gewinnt optisch an Tiefe.

Bambus im Winter schützen

Winterschutz an Bambus im GartenDie Frosthärte der unterschiedlichen Sorten entnehmen Sie bitte der Artikelbeschreibung, die Winterhärte an sich ist zudem eng mit dem gewählten Standort verbunden. An einem geschützten, halbschattigen Standort (gerade der Schutz vor Wintersonne kann entscheidend sein) verträgt die Pflanze mehr Kälte als an einem windigen, vollsonnigen Standort - beziehen Sie dies bei Ihrer Gartenplanung mit ein. Ein Einpacken der Bambus-Pflanze mit Schilfmatten oder Winterschutzvlies kann bei starken, langanhaltenden Frösten nötig werden.

Durch die immergrüne Belaubung ist die Kombination aus langanhaltenden, starken Frösten und Wintersonne sehr gefählich. Der Bambus kann bei solch einer Witterung verdursten: Auch wenn bei Frost kein Wasser mehr von unten aufgenommen werden kann, findet die Verdunstung weiter an den Blättern statt.

Tipp: Nutzen Sie die Zeit zwischen Frostperioden um gerade die Bambusexemplare in sonniger, exponierter Lage zu gießen. Bei starken und anhaltenden Frösten niemals mit heißem Wasser versuchen den Wurzelbereich aufzutauen.

Weiterführende Informationen

Bewertungen 5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Kundenbewertungen für "Lilienfunkie 'Royal Standard'"
Bewertung vom 17.05.2016

Sehr gut

Bewertung vom 03.07.2015

perfekt

Häufe Fragen zu Lilienfunkie 'Royal Standard'
Neue Frage stellen ...
Neue Frage zum Artikel stellen ...
(Email wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die neuesten Garten-Tipps

 
Gartenarbeiten im Oktober
Wichtige Gartenarbeiten im Monat Oktober - Hier ein paar Gärtnertipps aus unserem Gartenkalender Weiterlesen
 
Pflanz- & Pflegeanleitung Sträucher,...
Sträucher, Büsche und Bäume im Garten richtig pflanzen, düngen, schneiden - Hier erfahren Sie was bei einer Pflanzung beachtet... Weiterlesen
Alle Garten-Tipps
Zuletzt angesehen