Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

Harlekin Weide

Salix integra 'Hakuro Nishiki' Zur Übersicht
Harlekin Weide

Kurzbeschreibung

Wuchshöhe: bis 1,5 m Wuchsbreite: bis 1,5 m

Diese Zierweide mit dem schönen Sortennamen 'Hakuro Nishiki' hat einen dichtbuschigen Wuchs der eine Höhe von 1,5 bis 2 Meter erreicht. Die kleinen, länglichen Blätter entlang der weidentypischen Ruten erscheinen... Mehr Informationen

Liefergrößen & Preise

Pflanze im Topf:

Im 3-Liter-Topf, eine ganzjährige Pflanzung ist möglich
ab 3 6,75 € *
6,95 €*
Merken
inkl. 7% MwSt. – zzgl.Versandkosten Lieferzeit 6 bis 8 Tage

Produktinformationen Harlekin Weide

Beschreibung

Harlekin Weide - Zierweide 'Hakuro Nishiki' - Salix integra 'Hakuro Nishiki'

Diese Zierweide mit dem schönen Sortennamen 'Hakuro Nishiki' hat einen dichtbuschigen Wuchs, der eine Höhe von gut 1,5 Meter erreicht. Die kleinen, länglichen Blätter entlang der weidentypischen Ruten erscheinen im Austrieb erst rosaferbend dann weiß panaschiert. Die Harlekin Weide ist wie ihre Artverwandten ein sehr ansruchsloses, robustes Gehölz und kommt auch auf nicht optimalen Standorten gut zurecht. Achten Sie lediglich auf eine ausreichende Wasserversorgung gerade über die Sommermonate. Ein regelmäßiger Rückschnitt im Frühjahr hält die Pflanze kompakt und gesund. Kürzen Sie den Strauch im Frühjahr einfach um mindestens die Hälfte ein. Zudem sollten Sie ab dem ca. 5 Standjahr jedes Jahr ein bis zwei alte Triebe von unten aus der Basis heraus entfernen - mit diesem Verjüngungsschnitt verschaffen Sie der Pflanze Platz für neue Grundtriebe. Die Harlekinweide ist aufgrund der geringen Wuchsleistung, im Vergleich zu ihren heimischen Verwandten, sehr gut als Gartenpflanze und sogar auch als Kübelpflanze geeignet.

Details

Wuchs: dichtbuschiger Strauch
Wuchshöhe: bis 1,5 Meter hoch
Wuchsbreite: im Alter bis zu 1,5 Meter breit (freistehend)
Zuwachs pro Jahr: ca. 50 bis 70 cm
Belaubung: weißgrüne, längliche Blätter, im Austrieb rosafarben, laubabwerfend
Immergrün: nein
Blüte/Frucht: unscheinbar
Blütezeit: unscheinbar
Standort: sonnig bis leicht schattig
Boden: normaler Gartenboden
Rückschnitt: starker Rückschnitt im Frühjahr
Winterhärte: gut
Besonderheit: sehr gut schnittverträglich, panaschierte Belaubung, 
Verwendung: Einzel- oder Gruppenpflanzung, Blattschmuckgehölz, kleinbleibendes Gehölz für den Garten oder Kübel, robustes, unkomliziertes, schönes Gehölz
Kübelbepflanzung: geeignet

Pflanzempfehlung für die Harlekin Weide

Pflanzabstand zu anderen Büschen und Sträuchern: ca. 0,7 bis 0,8 Meter
Als Kübelpflanze: einzeln oder zusammen mit anderen Gehölzen, Stauden und Gräsern in großen Töpfen, Kisten oder Kübeln auf dem Balkon oder der Dachterrasse. Nach ca. 3 Jahren umtopfen oder Wurzelballen verjüngen. Je nach Lage, Standort und Kübelgröße eventuell Winterschutz erforderlich!
Pflanzempfehlung: einzeln oder in Kombination mit anderen Gehölzen, Stauden und Gräsern im Garten

Verwendungsbeispiele

Die Harlekinweide eignet sich zum Beispiel für folgende Gartensituationen:

  • Schnellwachsende und trotzdem kleinbleibende Weidenart für eine Pflanzung im Hausgarten sehr gut geeignet
  • Schönes Blattschmuckgehölz um einen Gehölzstreifen mit sonst grünlaubigen Gehölzen aufzulockern
  • Helllaubiges Ziergehölz um dunkle Gartenbereiche "aufzuhellen"
  • Robustes Gehölz für schwierige Standorte (eine ausreichende Wasserversorgung ist bei Weiden allerdings sehr wichtig!)
  • Auch als Kübelpflanze einsetzbar
Allgemeine Pflanz- & Pflegehinweise

Pflanz- & Pflegeanleitung Bambus

Wohl keine andere Pflanze steht so für asiatischen Flair wie der Bambus. Damit Sie lange Freude an Ihrem Bambus im Garten haben beachten Sie bitte folgende Empfehungen.

Bambus im Garten

Der Bambus liebt je nach Sorte einen Standort in halbschattiger bis vollsonniger Lage. Der Gartenboden darf nicht zur Staunässe neigen, da auch die Wurzelrhizome Sauerstoff benötigen und aufnehmen. Sollte Ihr Boden zu Staunässe neigen ist es ratsam, den Gartenboden mit Sand, Splitt oder Kies durchlässiger zu gestalten.

Bambus im Garten pflanzen

  • Die Pflanzgrube sollte ca. doppelt so groß wie der Wurzelballen ausgehoben werden. Lockern Sie den Grund der Grube auf um zu gewährleisten, dass sich überschüssiges Wasser nicht im Wurzelbereich stauen kann.
  • Rhizomsperre für BambusSetzen Sie den Bambus nicht tiefer ins Pflanzloch, als wie er im Kulturtopf eingepflanzt ist. Bei ausläuferbildenden Sorten ist eine Rhizomsperre sehr empfehlenswert, da sich der Bambus sonst in Ihrem Garten ungehindert ausbreiten kann - und wird! Eine Rhizomsperre aus gehärtetem, UV- beständigem PE-HD-Material ist einfach einzubauen (Hier finden Sie eine Anleitung für den Einbau einer Rhizomsperre). Wichtig: Bauen Sie die Sperre so ein, dass diese ca. 5-8 cm über den Boden ragt. Kontrollieren Sie die Rhizomsperre regelmäßig insbesondere zur Wachstumszeit: Da der Bambus zu den Flachwurzlern gehört kann es vorkommen, dass ein Rhizom über die Sperre hinweg in den Garten wächst. Schneiden Sie in diesem Fall das Rhizom diesseits der Sperre ab und entsorgen das abgeschnitte Stück aus Ihrem Garten!
  • Nun füllen Sie die Pflanzgrube wieder mit Gartenerde auf und drücken diese fest an. Pflanzerde zur Bodenverbesserung finden Sie unter der Kategorie Erden & Substrate
  • Ein Gießwall um den Bambus erleichtert den letzten, aber wichtigsten Arbeitsschritt, das Wässern nach der Pflanzung. Bitte schlemmen Sie den Wurzelballen und den umliegenden Gartenboden kräftig ein. So schließen sich eventuelle Hohlräume in der Pflanzgrube.
  • Auch nach der Pflanzung ist ein witterungsorientiertes Gießen sehr wichtig.

Bambus richtig düngen

Sie sollten Ihren Bambus jährlich im Frühling (ca. März) und nochmals im Sommer (Ende Juni/Anfang Juli) mit einem stickstoffbetonten Volldünger wie zum Beispiel dem Manna Spezial Gartendünger düngen. So geben Sie Ihrem Bambus alle wichtigen Nährstoffe, die dieser zu einem gesunden Wachstum braucht.

Bambus schneiden

Bambus als Hecke geschnittenEin Rückschnitt ist im Sinne der Verjüngung nicht nötig. Allerdings kann der Bambus je nach Belieben/Bedarf zurückgeschnitten, bzw. eingekürzt werden. Die ausgereiften Halme eignen sich bestens für selbstgebaute Rankgerüste oder Dekorationen. 

Fargesien und Phyllostachys eignen sich theoretisch auch für eine Schnitthecke/Formhecke (Siehe Bild). Diese "Sonderbehandlung" sollte aber zum gesamten Gartenkonzept passen! Der Bambus, egal ob hostbildend oder ausläufertreibend, ist eine sehr schöne uns besondere Pflanze. Gerade zusammen mit anderen Gehölzen, Stauden und Gräsern im japanischen Stil, oder am Teichrand.

Tipp für den Einzelstand: Um die Halme von Solitärpflanzen zu betonen, bietet sich ein Aufasten der vorderen Halme im unteren Bereich an. So betonen Sie die Halme und die Bambuspflanze gewinnt optisch an Tiefe.

Bambus im Winter schützen

Winterschutz an Bambus im GartenDie Frosthärte der unterschiedlichen Sorten entnehmen Sie bitte der Artikelbeschreibung, die Winterhärte an sich ist zudem eng mit dem gewählten Standort verbunden. An einem geschützten, halbschattigen Standort (gerade der Schutz vor Wintersonne kann entscheidend sein) verträgt die Pflanze mehr Kälte als an einem windigen, vollsonnigen Standort - beziehen Sie dies bei Ihrer Gartenplanung mit ein. Ein Einpacken der Bambus-Pflanze mit Schilfmatten oder Winterschutzvlies kann bei starken, langanhaltenden Frösten nötig werden.

Durch die immergrüne Belaubung ist die Kombination aus langanhaltenden, starken Frösten und Wintersonne sehr gefählich. Der Bambus kann bei solch einer Witterung verdursten: Auch wenn bei Frost kein Wasser mehr von unten aufgenommen werden kann, findet die Verdunstung weiter an den Blättern statt.

Tipp: Nutzen Sie die Zeit zwischen Frostperioden um gerade die Bambusexemplare in sonniger, exponierter Lage zu gießen. Bei starken und anhaltenden Frösten niemals mit heißem Wasser versuchen den Wurzelbereich aufzutauen.

Weiterführende Informationen

Bewertungen 5 von 5 Sternen bei 13 Bewertungen
Kundenbewertungen für "Harlekin Weide"
Bewertung vom 01.09.2016

Anpflanzung Bachlauf

Bewertung vom 29.06.2016

Harlekinweiden im Gartern eingepflanzt;
sie treiben schon aus.
Sehr hübscher Blickfang.

Bewertung vom 10.06.2016

als Hecke,

Bewertung vom 31.03.2016

Qualität sehr gut ,schnell geliefert

Bewertung vom 05.08.2015

gute Qualität

Bewertung vom 13.05.2015

Die Harelekin Weide haben wir an der Terasse gepflamzt und soll als eine Hecke stehen. Alles treibt sehr gut voran, tolle Qualität und der Preis ist auch sehr gut.

Bewertung vom 06.05.2015

Starke Pflanzen.

Bewertung vom 12.06.2014

In gr. Topf gepflanzt! Wird über Winter in Lagerhalle gefahren.
Macht frische seit Lieferung vor 8 Tagen.
Sind sehr zufrieden

Bewertung vom 27.04.2014

Kübelpflanze von guter Qualität.

Bewertung vom 17.04.2014

Top Pflanzenzustand - sehr gut verpackt - Top Preis-Leistungsverhältnis !

Bewertung vom 18.03.2014

Schöner Wuchs und man sieht schon erste Austriebe.

Bewertung vom 24.04.2013

sehr schöne Pflanze! Ich hab sie als Kübel auf der Terrasse!

Bewertung vom 23.04.2013

super pflanze als blickfang ideal geeignet,pflegeleicht und überall schön anzusehen,ob als strauch oder als bäumchen.die pflanzen sind schon schön groß und in einem super zustand hier angekommen.

Häufe Fragen zu Harlekin Weide
Neue Frage stellen ...
Neue Frage zum Artikel stellen ...
(Email wird nicht veröffentlicht)
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Frage von Steffi • 30.07.2017
Hallo. Ist die Harlekinweide nützlich für Bienen, Hummeln, Schmetterlinge usw?
Antwort zeigen
M

Nein, die Harlekinweide treibt keine (oder sehr selten) Blüten, daher ist sie kein Bienennährgehölz.

Frage von Claudia Scheipl • 16.07.2017
Guten Tag, am Stamm unseres Hakuro Nishiki-Baumes blühen am Stamm entlang ganz lange Triebe (mittlerweile schon 60 cm lang). Müssen diese entfernt werden? Danke für Ihre Antwort. Grüße
Antwort zeigen
M

Ja, die Wassertriebe sollten unbedingt entfernt werden, da sonst das Stämmchen seine Zierform verliert. die Triebe möglichst zeitig mit dem Finger abreißen - bei bereits längeren, dickeren Trieben mit der Gartenschere möglichst nah am Stamm schneiden.

Das könnte Sie auch interessieren

Die neuesten Garten-Tipps

 
Der Mauersegler
Steckbrief eines Flugkünstlers - So leben sie, was sind die Unterschiede und wie können wir Mauerseglern im Garten helfen Weiterlesen
 
Gartenbewässerung leicht gemacht
Wir empfehlen Ihnen unser einfaches und robustes Bewässerungssystem für den Garten und für Ihre Kübelpflanzen Weiterlesen
Alle Garten-Tipps
Zuletzt angesehen