Über 10 Jahre Erfahrung im Pflanzenversand Nachhaltig in Heu verpackte Pflanzen Versand per DPD oder DHL Nutzen Sie unseren kostenlosen Heckenplaner für Ihre bunte Hecke!
Zum Native Plants Blog
Menü
Native Plants - Deine Pflanzerei
 
Schleierkraut (Gypsophila)

Schleierkraut (Gypsophila)

Ob im Garten, im Kübel oder auf Mauerkronen: Mit dem Schleierkraut zieht ein lebendiges Meer aus weißen und rosafarbenen Blüten bei Ihnen ein! Diese Sorten finden Sie bei uns:
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Schleierkraut Schneeflocke, Gypsophila, Beetstaude
bis 80 cm
Schleierkraut 'Schneeflocke' Gypsophila paniculata 'Schneeflocke'
Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
ab 3,69 € *
Zwerg Schleierkraut Rosea, Bodendecker
bis 20 cm
Zwerg Schleierkraut 'Rosea' Gypsophila repens 'Rosea'
Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
ab 3,09 € *
Zwerg Schleierkraut 'Alba'
bis 20 cm
Zwerg Schleierkraut 'Alba' Gypsophila repens 'Alba'
Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
ab 3,09 € *
Schleierkraut 'Flamingo'
bis 1,2 m
Schleierkraut 'Flamingo' Gypsophila paniculata 'Flamingo'
Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
ab 5,39 € *
Riesenschleierkraut
bis 1,5 m
Riesenschleierkraut Crambe cordifolia
Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
ab 5,39 € *
Polsterschleierkraut, Schleierkraut Rosenschleier, Blütenpflanze
bis 40 cm
Polsterschleierkraut 'Rosenschleier' Gypsophila repens 'Rosenschleier'
Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
ab 3,69 € *
Schleierkraut Bristol Fariy, Schnittblume
bis 1 m
Schleierkraut 'Bristol Fairy' Gypsophila paniculata 'Bristol Fairy'
Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
ab 5,39 € *

Schleierkraut kaufen: Die bei Native Plants erhältlichen Sorten im Überblick

Beim Schleierkraut (Gypsophila) handelt es sich um ein sehr hübsches Nelkengewächs. Es blüht reichhaltig und kommt in unterschiedlichen Farben sowie Größen daher.

Eigentlich stammen die Schleierkraut Pflanzen aus dem Gebiet rund um die Rocky Mountains. Doch auch bei uns fühlen sie sich auf kargen und steinigen Böden sehr wohl. Möchten Sie ein Schleierkraut, das winterhart ist kaufen, haben Sie bei uns einige zur Auswahl!

Nachfolgend zeigen wir Ihnen die liebsten Schleierkraut Sorten und Highlights aus unserem Sortiment:

Rispiges Gipskraut / Gypsophila paniculata

Das Rispige Gipskraut, auch Rispen-Gipskraut und Rispiges Schleierkraut genannt, ist aufgrund seiner rundlichen Form bei Gartenfreunden äußerst beliebt. Die Blüte fällt bei dieser Schleierkraut Staude sehr üppig aus, was in Beeten und Kübeln wild-romantisch wirkt.

Schleierkraut 'Flamingo'

Mit Gypsophila paniculata ‘Flamingo’ lernen Naturfreunde ein bis zu 1,20 Meter hohes Gewächs kennen. Es wächst horstbildend und liebt einen sonnigen Standort mit sandig-lehmigem bis humosem Gartenboden. Da es sich hierbei um ein Schleierkraut mit rosa Blüte handelt, passt es sehr schön zu weißen Rosen oder auch blaublühenden Stauden im Beet.

In den Monaten Juni bis September feiert dieses Schleierkraut Blütezeit. Die gefüllten Blüten wirken vor dem Hintergrund der schmalen, grünlichen Blätter sehr stilvoll und verspielt. Gypsophila paniculata ‘Flamingo’ kommt sehr gut über den Winter und eignet sich als Schnittblume, Beetstaude und Sommerblüher für Rabatten und Terrassenkübel.

Schleierkraut 'Schneeflocke'

Sie suchen ein weißes Schleierkraut, das über eine ansehnliche Höhe verfügt? Dann ist Gypsophila paniculata ‘Schneeflocke’ eventuell die richtige Wahl für Sie! Diese Sorte ist winterhart sowie mehrjährig und verzaubert mit einer rein-weißen Blüte in den Monaten Juni bis September.

Diese Art von Schleierkraut kaufen Gartenfreunde gerne als Begleiter für Rosen, als farbberuhigende Beetstaude sowie als romantischen Begleiter für Sitzplätze und Terrassen. Gypsophila paniculata ‘Schneeflocke’ erreicht eine Höhe von bis zu 80 Zentimetern und liebt sonnige Standorte mit nährstoffreichem, sandigem Boden.

Schleierkraut 'Bristol Fairy'

Gefüllte weiße Blüten und ein schleierartiger Schmuck von Juli bis September zeichnen Gypsophila paniculata ‘Bristol Fairy’ aus. Dieses Schleierkraut erreicht eine Höhe von bis zu einem Meter und ist sehr widerstandsfähig gegenüber kalten Temperaturen.

Mit ‘Bristol Fairy’ erhalten Sie ein Schleierkraut, das im Garten und auf der Terrasse einen leuchtenden Akzent setzt. Das Gewächs mag einen nährstoffreichen und sandigen Boden. Es sollte unbedingt vor Staunässe geschützt werden. Als Rosenbegleiter auf Böden mit guter Drainage und Sommerblüher im bunten Staudenbeet begeistert diese Sorte auch dank ihrer Pflegeleichtigkeit.

Teppich Schleierkraut / Gypsophila repens

Auf der Suche nach einem Schleierkraut für Balkon und Standorte mit geringerem Platzangebot, kommt diese auch als Polster- und Kriechendes Schleierkraut bezeichnete Sorte genau richtig. Es bleibt vergleichsweise niedrig und blüht dennoch nicht minder imposant.

Polster Schleierkraut 'Rosenschleier'

Gypsophila repens 'Rosenschleier' ist ein niedriges Schleierkraut, das nur bis zu 30 Zentimeter hoch wird. Aus diesem Grund ist diese Sorte als kleiner Blickfang für Steingärten, Mauerkronen und überschaubare Rosenbeete prädestiniert. Darüber hinaus lässt sich dieses Schleierkraut im Topf kultivieren. Wenngleich es sehr gut winterhart ist, sollten Sie bei der Topfpflanzung jedoch einen leichten Schutz einplanen.

Die Blüten erscheinen zwischen Juni und August und leuchten in einem ansehnlichen Zartrosé. Dabei zählt 'Rosenschleier' zu den Sorten mit gefüllten Blüten. Möchten Sie dieses Schleierkraut für Bienen pflanzen, kombinieren Sie es daher am besten mit einer ungefüllten Sorte. So erreichen die nützlichen Insekten den Nektar leichter. Sonnig und mit gut durchlässigem Boden ausgestattet, liebt das Schleierkraut seinen Standort.

Zwerg Schleierkraut 'Alba'

Hier ist der Name Programm: Das Zwergschleierkraut 'Alba' strahlt mit einer kleinen und leuchtend weißen Blüte. Dabei ist es ein wenig früher schmuckvoll als andere Sorten, denn die Blütezeit beginnt schon im Mai. 'Alba' wird nur bis zu 20 Zentimeter hoch.

Als teppichbildende Staude kommt diese Sorte Schleierkraut als Bodendecker im Beet und auf Dachgärten sehr gut zurecht. Da es einen steinigen Boden und sonnige Standorte bevorzugt, ist Gypsophila repens 'Alba' eine hervorragende Wahl für Steingärten und Mauerkronen. Schmetterlinge und Bienen lieben die kleinen Blüten ganz besonders.

Zwerg Schleierkraut 'Rosea'

Gypsophila repens 'Rosea' bildet von Mai bis Juli viele kleine Blüten aus. Diese schimmern in einem hübschen Hellrosa, was dem Teppich Schleierkraut 'Rosea' nicht nur seinen Namen, sondern auch einen außergewöhnlich romantischen Touch verleiht.

Die Sorte erreicht eine Höhe von bis zu 20 Zentimeter und liebt sandigen bis steinigen Gartenboden. Durchlässig sollte der Untergrund sein. Zudem empfehlen wir dieses Schleierkraut in Beet und Topf dort zu pflanzen, wo es genügend Sonne erhält.

Dachgärten, Steingärten und kleine Rabatten begrüßen 'Rosea' gerne als Bewohner. Da es sich um eine gut winterharte Sorte handelt, sollten Sie daran denken, dieses Schleierkraut so zu überwintern, dass ein leichter Schutz vorhanden ist. Als beliebte Bienenweide erfreut es dann gleich über mehrere Jahre hinweg.

Riesenschleierkraut / Crambe cordifolia

Das Riesenschleierkraut ist ein sehr hohes Schleierkraut, das auch Gypsophila paniculata überragt. Es wird bis zu eineinhalb Meter hoch und breit, was ihm eine sehr beeindruckende Optik schenkt. Und falls Sie sich fragen: „Wie lange blüht Schleierkraut dieser Größe?“, haben wir gute Neuigkeiten: Crambe cordifolia zeigt seinen Schmuck gleich zwei Monate lang, nämlich im Juni und Juli.

Ein sonniger Standort mit humosem Gartenboden ist für diese Sorte ideal. Abgesehen hiervon benötigt das hohe Schleierkraut kaum Pflege. Es wirkt als Solitär sehr ansprechend, kommt aber auch in Kombination mit Lavendel, Federgras oder Distel Arten stilvoll zur Geltung. Der Pflanzabstand sollte gute eineinhalb Meter betragen, um das Schleierkraut im Wachstum nicht zu behindern.

Tipps für die Pflanzung und Pflege von Schleierkraut

Zum Glück ist es bei unseren Gypsophila Arten nicht schwer, ihnen einen passenden Standort sowie die richtige Pflege zukommen zu lassen. Sie sind ideal als Gewächs für Anfänger und können im Bauerngarten genau wie auf der modern gehaltenen Loungeterrasse glänzen. Im Übrigen ist Schleierkraut nicht giftig für den Menschen, sollte aber dennoch nicht verzehrt werden.

Was Sie rund um Standort, Pflanzung und Pflege beachten sollten:

  • Standort und Boden: Bei der Standortwahl lohnt es sich, den Namen der Pflanze zu berücksichtigen. Gypsophila nämlich weist auf das Wort „Gips“ und somit auf die kalkliebende Eigenschaft hin. Ein kalkreicher Boden ist folglich besonders gut geeignet für dieses Gewächs. Abgesehen hiervon steht es gerne auf durchlässigem Boden in sonnigen Lagen. An sich verfügt Schleierkraut über einen Wasserbedarf, der selbst in trockeneren Phasen gut gedeckt werden kann. Vor Staunässe sollte die Pflanze stets gut geschützt werden. Kübel sind unter einem schützenden Dach am besten aufgehoben.
  • Pflanzzeit und -abstand: Der Frühling ist die ideale Zeit, um Gypsophila zu pflanzen. So kann es gut anwachsen. Besteht keine Möglichkeit, den Frühling als Pflanzzeit zu wählen, ist auch der Sommer noch geeignet. Ab Mitte September aber sollten Sie die Pflanze besser nicht mehr ins Freiland setzen. Der Pflanzabstand bei Schleierkraut orientiert sich an der jeweiligen Sorte. So benötigt die hohe Form selbstverständlich mehr Platz als die teppichbildenden, niedrigen Varianten. Was zutreffend ist, erfahren Sie in unseren Pflanzen-Steckbriefen.
  • Pflege: Auf gut durchlässigem Boden und mit viel Sonne über dem Kopf ist Gypsophila bereits zufrieden. Lediglich die hohe Form profitiert von einer kleinen Düngergabe im Frühling. Ist der Boden nicht kalkreich, kann er im Herbst leicht mit Gartenkalk angereichert werden. Eine Wassergabe ist in aller Regel nicht nötig. An sich müssen Sie das Schleierkraut nicht zurückschneiden. Ein Schnitt bis etwa zehn Zentimeter über dem Boden kann jedoch eine Nachblüte anregen.

Fazit: Vielseitiger Klassiker für zahlreiche Orte im Freien

Das Schleierkraut ist mit seinen vielen Sorten, den hübschen Blüten und seiner Trockenheitstoleranz ein herrlicher Begleiter für sonnige und warme Plätze. In Kübeln sowie Töpfen fühlt es sich genau wie in Beeten und Rabatten wohl. Für jeden Bedarf vom großen Solitär bis hin zum Schmuck für den Dachgarten findet sich hier die passende Sorte.

Der Native Plants Newsletter – jetzt abonnieren!

Der Native Plants Newsletter – jetzt abonnieren!

Mit unserem Newsletter erhalten Sie in regelmäßigen Abständen Infos zu Aktionen und wertvolle Tipps zum Thema Pflanzen & Garten.