Versandkostenfreie Lieferung für Bestellungen ab 79€

Dickmaulrüssler Garten-Tipp

Dickmaulrüssler

Und vor allem deren Larven!

Pflanzen-Shop

Artikel zum Garten-Tipp finden Sie in unserem Pflanzen-Shop

Zum Shop

Dickmaulrüssler gehören zu den meist-gefürchteten Schädlingen des Gärtners

Das Schadbild zeigt sich zuerst durch buchtig angefressene Blätter, verursacht von großen schwarzen, nachtaktiven Käfer. Diese könnten sich mit etwas Geschickt noch einsammeln lassen, aber problematischer sind die abgelegten Eier im Wurzelbereich: In kürzester Zeit entschlüpfen daraus Hunderte von hungrigen Larven mit schwarzen Köpfen, die sich an den Wurzeln der Pflanzen zuschaffen machen. Dieser Befall zeigt sich zuerst in der Gelbfärbung, anschließend beim Welken die Blätter - die Pflanze stirbt ab.

Dieses Schadbild tritt nicht nur bei Rhododendron, Kirschlorbeer und Kamelien, sondern auch bei unseren beliebten Kübelpflanzen auf - wie zum Beispiel Buchs, Trompetenblumen - und Rabatten-Stauden.

Effektive Biologische Bekämpfung

kann nur unter der Oberfläche stattfinden! Sehr bewährt hat sich der Einsatz von nützlichen Nematoden (HM-Nematoden, Fadenwürmer) - diese Winzlinge sind die Feinde der Dickmaulrüssler, aber die Freunde der Gärtner! Sie dringen in die gefräßigen Larven ein und sondern ein für Menschen, Pflanzen und Haustiere unbedenkliches Bakterium ab - welches die Larve innerhalb weniger Tage abtötet.

Die beste Zeit für eine Behandlung

Dickmaulrüssler zu bekämpfen, sind April bis Mai und im Herbst August bis September. Achten Sie bei und nach der Ausbringung auf ein ausreichendes Wässern, da die Nematoden sich im Bodenwasser bewegen.

Passende Artikel

Zuletzt angesehen