Versandkostenfreie Lieferung für Bestellungen ab 79€

Holunder im Garten Garten-Tipp

Holunder im Garten

Hier ein paar Tipps für den Holunder im Garten

Pflanzen-Shop

Artikel zum Garten-Tipp finden Sie in unserem Pflanzen-Shop

Zum Shop

Holunder sollte in keinem Garten fehlen

Der schwarze Holunder, auch Fliederbeere, Hollerbusch oder Holler genannt, ist ein einheimisches, sehr bekanntes Fruchtgehölz nicht nur für unsere Gärten sonder auch für die freie Landschaft. Holunder erfreut wegen der duftenden Blüten, der aromatischen Belaubung und der essbaren Früchte, daher sollte diese alte Heilpflanze in keinem Garten fehlen. Der Holunder ist auch für den natürlichen Nutzgarten ein sehr wichtiges Gehölz. Die großen Schirmblüten erscheinen zur Blütezeit im Sommer beim einheimischen, schwarzen Holunder weiß und bei mancher Sorte, wie zum Beispiel beim Holunder 'Black Beauty' in einem sehr schönen rosa Farbton.

Holunder scheiden - aber wie?

Der Rückschnitt sollte regelmäßig im Frühjahr erfolgen - schneiden Sie einfach dicke, ältere Triebe möglichst tief aus dem Strauch heraus - so geben Sie dem Holunder genug Platz und Luft um neue Äste aus der Basis zu bilden und sich so zu verjüngen (Verjüngungschnitt).

Holunder ernten und verwerten

Legen Sie Wert auf eine reiche Ernte, dann empfehlen wir Ihnen die Holunder 'Haschberg' als Fruchtsorte, er bildet gegenüber dem heimischen Holunder mehr Früchte aus. Leckere Holunder-Rezepte finden Sie in unseren Gartentipps. 

Holunder eine trendiges Gehölz für Garten und Natur

Der Holunder (Sambucus) ist eine sehr wertvolle, winterharte Gartenpflanze - die neuen Sorten machen aus dieser alten Heilpflanze ein modernes Ziergehölz auch für kleine Gärten sogar für die Kübelbepflanzung.

Passende Artikel

Zuletzt angesehen

Der Native Plants Newsletter – jetzt abonnieren!

Mit unseren Newsletter erhalten Sie in regelmäßigen Abständen Infos zu Aktionen und wertvolle Tipps zum Thema Pflanzen & Garten.