Versandkostenfreie Lieferung für Bestellungen ab 79€

Gärtnertipp Taglilien Garten-Tipp

Gärtnertipp Taglilien

Taglilien sind äußerst anpassungsfähig, gesund und sehr langlebig.

Taglilien - Tipps zur Pflege

Hemerocallis sind überaus blühfreudig und können viele Jahre lang unverpflanzt am gleichen Platz stehen. Nicht umsonst wurde sie vom bekannten Staudenzüchter Karl Foerster als "Die Staude für den faulen Gärtner" ernannt.
Das Laub der meisten Sorten zieht im Spätherbst ein. Das verwelkte braune Laub und die Blütenstiele lassen sich dann relativ schnell und einfach von der Pflanze abziehen. Die Blütenstiele können auch nach der Blüte bodennah abgeschnitten und unschönes Laub etwas eingekürzt werden. Die fächerartigen Triebe der wintergrünen Sorten schneidet man im Herbst etwa handbreit über dem Boden ab.
Hemerocallis überstehen auch längere Trockenperioden sehr gut. Vor und während der Blütezeit sollten die Pflanzen mit ausreichenden Wassergaben versorgt sein, dann steht einer üppigen und anhaltenden Blütenpracht nichts mehr im Wege.
 

Taglilien - Düngen von Blütenstauden

Eine Grunddüngergabe sollte im Frühjahr (März) gegeben werden. Passenden Dünger wie zum Beispiel Hornspäne finden Sie in unserer Rubrik Gartenbedarf. Alternativ kann aber auch eine Kompostgabe im Herbst oder zeitigen Frühjahr gegeben werden.
Tipp: Lieber etwas sparsamer mit der Düngergabe umgehen - zu stark gedüngte Pflanzen haben keine ausreichende Stabilität und fallen daher gerne um, bzw. auseinander!

Taglilien als Kübelpflanze

Taglilien eignen sich auch hervorragend als Kübelpflanze für Töpfe und Pflanzgefäße ab einem Erdvolumen von 7 Litern. Mit dem grasartigen Laub sorgen sie auch außerhalb der Blütezeit für reizvolle Anblicke. Besonders im Sommer benötigen die Pflanzen regelmäßige Wassergaben. Im Frühjahr und evtl. nach der Blüte ist eine Düngergabe erforderlich.

Achten Sie darauf, dass Ihre Taglilie gerade zur Blütezeit auf eine ausreichende Wasser- und Nährstoffversorgung zurückgreifen kann. Gerade Hemerocallis als Topfpflanzen müssen in den Sommermonaten mindestens einmal täglich gegossen werden.

Taglilien sind sehr schöne und farbintensive Beetstauden. Gerade in Pflanzkombinationen mit anderen Blütenstauden wie Skabiose oder Ehrenpreis aber auch mit Gräsern wie zum Beispiel dem Chinaschilf 'Gracillimus' oder der Rutenhirse macht die Taglilie eine gute Figur.

Zuletzt angesehen