Gärtnertipp Storchschnabel Garten-Tipp

Gärtnertipp Storchschnabel

Storchschnabel ist ein Alleskönner unter den Stauden.

Storchschnabel - Tipps zur Pflege

Der Storchschnabel ist ein Bodendecker für fast jeden Bereich in Ihrem Garten, ob vollsonnig, halbschattig oder sogar ganz schattig. Bei Storchschnabel finden Sie immer die richtige Sorte für den richtigen Standort und meist sogar die passende Blütenfarbe. Aber gerade weil der Storchschnabel für soviele Bereiche im Garten geeignet ist sollte unbedingt genau auf die passende Sorte für den richtigen Standort geachtet werden, nur so kann der Storchschnabel seine volle Schönheit entfalten. Meist sind die Geranium-sorten für den schattigen Bereich etwas höher und lockerer im Wuchs und die Sorten für den sonnigen Bereich etwas gedrungener und teppichbildend.

Storchschnabel - Pflege, Rückschnitt

  • generell sollten alle Arten und Sorten nach der ersten Blüte einen Rückschnitt erhalten um eine Zweitblüte zu fördern und die Langlebigkeit des Storchschnabels zu unterstützen.
  • oft ist dieser Rückschnitt bei großen Flächen mit einem 'hochgestellten' Rasenmäher möglich.
  • im Frühjahr sollte das alte, abgestorbene Laub entfernt werden, so können Pilze und Krankheiten im Vorfeld eingedämmt werden.

Storchschnabel - Düngen

Eine Dünung mit einem Volldünger z.B. Garten-Spezialdünger sollte im Frühjahr nach dem Rückschnitt stattfinden. Grobflächig den Dünger über der Fläche verteilen (bei Wintergrünen Sorten darauf achten das kein Dünger auf den Blätter liegen bleibt, führt zu Verbrennungen). Im Sommer kann eine Düngung nach dem Rückschnitt die Zweitblüte zusätzlich fördern.

Zuletzt angesehen