Gärtnertipp Phlox Garten-Tipp

Gärtnertipp Phlox

Der Phlox mit seinen vielen verschiedenen Verwendungsarten.

Der Phlox und seine Verwendungen

Zu der großen Familie des Phlox gehören neben den bekannten sommerblühenden Flammenblumen (Phlox paniculata) noch zahlreiche andere empfehlenswerte Arten. So startet die Phloxblüte bereits im April mit den würzig duftenden Blüten des Wald-Phlox (Phlox divaricata) und dem ausläuferbildenden Wander-Phlox (Phlox stolonifera). Beide bevorzugen halbschattige Lagen und humose, frische Böden. Sonnige und trockenere Standorte dagegen möchten die Teppich- und Polsterphloxe (Phlox subulata, Phlox douglasii), die mit ihren mattenartigen Polstern perfekt in den Steingarten passen. Für Beete und Rabatten eignen sich besonders der Wiesenphlox (Phlox maculata) und die farbenfrohen Sorten des duftenden, hohen Phlox (Phlox paniculata).

Hoher Sommerphlox – Flammenblume – Phlox paniculata

Zur Sommerszeit erblickt man den Sommerphlox in fast jeden Garten. In viele verschieden Farbtönen strahlen die Blüten der Sonne entgegen. Kein Wunder den schon der große Karl Förster sagte „Ein Garten ohne Phlox ist ein Irrtum“. Viele Hobbygärtner trauen sich an die Flammenblume nicht ran, aber mit ein paar kleinen Tipps und Tricks können Sie den Phlox zu einer wunderschönen Gartenstaude machen, die sich über Jahre in Ihrem Garten wohlfühlt.

Düngung und Bodenart

Der Phlox benötigt vor allem im Frühjahr viel Feuchtigkeit und Nährstoffe, diese sollte er unbedingt erhalten. Eine Frühjahrsdünung von ca. 35 Gramm mit Hornspäne oder Hornmehl ist optimal, leicht in den Boden einarbeiten sodass die Nährstoffe schnell umgesetzt werden. Damit der Boden die Feuchtigkeit gut halten kann ist eine Schicht mit Pinienrinde oder Rindenmulch von Vorteil. Ein lockerer, humoser Gartenboden ist optimal.

Die Blütezeit

kann mit einfachen Mitteln verlängert werden, im Frühsommer – Juni – kurz vor der Knospenbildung sollte man einen Teil der Blütenstiele ein Drittel einkürzen, somit entstehen hier neue Knospen die später im Jahr blühen.
Ein Rückschnitt der Blüten nach der Blütezeit ist unbedingt zu empfehlen, den der Hohe Sommer Phlox breitet sich durch Selbstaussaat stark aus. Die Sämlinge sind oft sehr wüchsig aber entsprechen meist nicht mehr der gewünschten Sorte.


Eine Teilung

des Phlox paniculata nach ca. 6-7 Jahren trägt zudem zur Gesundheit dieser hübschen Gartenblume bei. Beim einsetzen darauf achten, ebenso wie bei Rosen, das man Phlox nicht auf Phlox setzt, ausser man führt einen Bodenaustausch durch.

 

Passende Artikel

Zuletzt angesehen