Versandkostenfreie Lieferung für Bestellungen ab 79€

Gärtnertipp Bart-Iris Garten-Tipp

Gärtnertipp Bart-Iris

Bart-Iris ein Frühjahsblüher der besonderen Art

Tipps für die Pflege und Pflanzung von Bartiris

Bartiris - Tipps für Pflanzung

Bartiris sind sehr robuste, widerstandsfähige und pflegeleichte Blütenstauden, die bevorzugt an sonnigen Standorten mit trockenem, durchlässigen Gartenboden stehen möchten. Sie besitzen verdickte, knorrige Sprosse, die als Rhizom bezeichnet werden und als Speicherorgan dienen. Iris werden flach gepflanzt, so dass das Rhizom nach der Pflanzung etwa zu einem Drittel über der Erde liegt. Durch zu tiefes Eingraben oder schwere nasse Böden kann leicht Fäulnis entstehen, was sich durch matschige und übel riechende Rhizome bemerkbar macht.

Bartiris - Tipps zu Pflege und Rückschnitt

Bartiris sind sehr pflegeleichte Stauden. Nach der Blüte schneidet man die verwelkten Blütenstiele bodennah ab. Im Frühjahr und Herbst werden braune, abgestorbene Pflanzenteile entfernt. Blätter mit braunen Spitzen oder Blattflecken können eingekürzt oder beseitigt werden. Nach einigen Jahren können Iris blühfaul werden. Die Pflanze sollten dann nach der Blüte vorsichtig ausgegraben, geteilt und in mit Kompost aufbereiteten, unkrautfreien Boden zurückgesetzt.

Bartiris - Düngen von Blütenstauden

Bartiris benötigen einen relativ nahrhaften Boden. Eine Grunddüngergabe kann im Frühjahr (März) gegeben werden. Passenden Dünger wie zum Beispiel Hornspäne finden Sie in unserer Rubrik Gartenbedarf. Alternativ kann aber auch eine Kompostgabe im Herbst oder zeitigen Frühjahr gegeben werden.
Tipp: Lieber etwas sparsamer mit der Düngergabe umgehen - bei Überdüngung sind Bartiris ebenfalls anfällig für Rhizomfäule.

Iris ist die griechische Göttin des Regenbogens! Einen angemesseneren Namen hätte diese Pflanzengattung kaum erhalten können. Wohl keine andere Pflanze verfügt über so ein breites und facettenreiches Farbspektrum mit Blütenfarben von weiß bis fast schwarz oder zweifarbig. Iris bilden Rhizome, das sind verdickte, knorrige Sprosse, die der Pflanze als Speicherorgan dienen. Außerdem besitzen sie straff aufrechte, schwertförmige grasartige Blätter. Iris sind wahre Sonnenanbeter, die mit einzigartigen und prächtigen Blüten beeindrucken. Es ist eine vielseitige Pflanzenfamilie, die sowohl für trockene als auch für feuchte und nasse Standorte über verschiedene Arten verfügt.

Passende Artikel

Zuletzt angesehen

Der Native Plants Newsletter – jetzt abonnieren!

Mit unseren Newsletter erhalten Sie in regelmäßigen Abständen Infos zu Aktionen und wertvolle Tipps zum Thema Pflanzen & Garten.