Felsenbirne im Garten schneiden, düngen und pflegen Garten-Tipp

Felsenbirne im Garten schneiden, düngen und pflegen

Alle unsere Felsenbirnen eignen sich im Garten für eine Einzel- oder Gruppenpflanzung, als Part in einer bunten Hecke, oder als kleiner Kletterbaum im Obstgarten.

Pflanzen-Shop

Artikel zum Garten-Tipp finden Sie in unserem Pflanzen-Shop

Zum Shop

Felsenbirne im Garten

Die Felsenbirne (botanisch Amelanchier) ist für uns Menschen ein sehr interessantes und für unsere heimische Tierwelt sehr wichtige Laubgehölz. Die weißen Blüten erstrahlen schon kurz nach der Forsythienblüte im Frühjahr und erwecken den Garten mit aus dem Winterschlaf. Aus allen Blüten die von den vielen Bienen und anderen Insekten bestäubt werden entwickeln sich bis zum Juli leckere, erst rote dann fast schwarze, kugelige Fruchtbeeren. Die Früchte der Felsenbirne können direkt vom Strauch genascht aber auch als Marmelade oder als fruchtige Zutat für Muffins weiterverarbeitet werden.

Felsenbirne schneiden

Der Rückschnitt beschränkt sich bei diesem Ziergehölz auf einen leichten Auslichtungsschnitt/Verjüngungsschnitt im Frühjahr - schneiden Sie einfach alte und störrende Äste so tief wie möglich aus der Pflanze heraus. So schaffen Sie Platz und Luft für neue Triebe aus der Basis und erhalten sich eine vital und blühfreudige Pflanze.

Felsenbirne düngen

Die Felsenbirne wird am besten im zeitigen Frühjahr mit einem Volldünger gedüngt. je nach Standort und Lage kann eine zweite Düngergabe Ende Juni sinnvoll sein. Alternativ zu einem Kunstdünger kann auch Hornmehl, Hornspäne oder Kompost ausgebracht werden.

Felsenbirnen pflegen

Die Felsenbirne ist ein sehr robustes und unkompliziertes Blüten-, Blatt- und Fruchtschmuckgehölz für den Garten. Im Hoch- bzw. Spätsommer kann je nach Standort und Wetterlage unter anderem Mehltau an den Blättern auftreten. Eine Behandlung ist unserer Meinung nach aber nicht nötig, da die sommergrünen Blätter sich im Herbst naturgemäß bunt färben und abfallen. Zu dem wird die Pflanze an einem normalen Mehltaubefall sicher nicht eingehen. Vorsorglich kann für die Felsenbirne ein Standort mit Morgensonne gewählt werden. Die Feuchtigkeit der Nacht trocknet so schnell ab, was das Risiko einer Pilzerkrankung mindert. Dies ist eine gute Vorsorge für ein gesundes Wachstum im Garten.

Passende Artikel

Zuletzt angesehen