Über 10 Jahre Erfahrung im Pflanzenversand Nachhaltig in Heu verpackte Pflanzen Versand per DPD oder DHL Nutzen Sie unseren kostenlosen Heckenplaner für Ihre bunte Hecke!
Zum Native Plants Blog
Menü
Native Plants - Deine Pflanzerei
 

Fächerahorn & Schlitzahorn pflanzen, pflegen, gießen, schneiden, düngen, ... Garten-Tipp

Fächerahorn & Schlitzahorn pflanzen, pflegen, gießen, schneiden, düngen, ...

Der Fächer- und Schlitzahorn ist eine sehr facettenreiche Pflanze die in unterschiedlichsten Gartensituationen Verwendung finden.

Pflanzen-Shop

Artikel zum Garten-Tipp finden Sie in unserem Pflanzen-Shop

Zum Shop

Fächerahorn - Schlitzahorn in Gärten und im Kübel auf Balkon und Dachterrassen

der Fächer und Schlitzahron ist eine beliebte Pflanze für den Garten wie auch als Kübelpflanze auf dem Balkon oder Dachterrasse.

Fächerahorn - Schlitzahorn pflanzen

Der Ahorn wird gepflanzt wie andere Pflanzen auch, achten Sie darauf, das sich in der Pflanzgrube kein Stauwasser bilden kann, gegebenenfalls ist das Pflanzloch zu vergrößern und der Grund der Grube aufzulockern. Als Standort empfiehlt sich eine leicht sonnige bis halbschattige Lage. Vollsonnige Standorte, sowie windexponierte Lagen sollten vermieden werden, da starke Sonneneinstrahlung und Wind die Verdunstung über die Blätter verstärken und es so zu Versorgungsengpässen innerhalb der Pflanze kommen kann (Braunfärbung der Blattspitzen/Blattränder). 

Fächerahorn - Schlitzahorn pflegen

Der Zierahorn ist ein Blattschmuckgehölz. Umso stärker das einzelne Blatt geschlitzt ist, umso höher ist die Verdunstung und somit auch der Wasserbedarf. Staunässe und zu feuchte Pflanzerde muss aber unbedingt vermieden werden - daher empfehlen wir Ihnen bei einer Kübelbepflanzung auf den Untersetzer zu verzichten. Bei einer Kübelbepflanzung sollte die Pflanze ca. alle 3 Jahren umgetopft oder der Wurzelballen verjüngt werden. So erhalten Sie sich eine vitale und kräftige Pflanze. Zudem sollen Sie den Wurzelbereich/Boden des Ahorns regelmäßig auf Dickmaulrüsslerlarven kontrollieren.

Fächerahorn - Schlitzahorn gießen

Der Schlitz- oder Fächerahorn hat einen normalen Wasserbedarf. Achten Sie aber bitte darauf, dass die Pflanzerde nicht zu feucht wird - bei einer Kübelbepflanzung sollten Sie, wie bereits oben darauf hingewiesen, auf einen Untersetzer verzichten damit überschüssiges Gießwasser schnell und ungehindert abfließen kann. 

Fächerahorn - Schlitzahorn schneiden

Der Fächerahorn, wie auch der Schlitzahorn benötigen als Gartenpflanze keinen Schnitt. Sollte aber doch einmal ein Ast stören können Sie diesen selbstverständlich bei Bedarf entfernen. Wichtig ist dass Sie beim Ahorn nicht unmittelbar über einem "schlafenden Auge" schneiden, da die Pflanze je nach Jahreszeit sonst stark "ausblutet". Lassen Sie immer mindestens 1 bis 2 cm stehen. Diese Schnittregel gilt als Ausnahme - an dere Gehölze werden immer möglichst nah am"Auge" geschnitten.

Fächerahorn - Schlitzahorn düngen

Gedüngt werden sollte der Fächerahron und Schlitzahron mit einem Volldünger im Frühjahr und eventuell nochmals Ende Juni. Selbstverständlich kann auch mit Hornmehl, Hornspäne oder Kompost gedüngt werden. Bei einer Kübelbepflanzung empfehlen wir einen Langzeitdünger!

Fächerahorn im Winter - Winterschutz bei Kübelpflanzen

Der Fächer- und Schlitzahorn ist als Gartenpflanze im Boden gepflanzt gut winterhart. Als Kübel sollte die Pflanze je nach Standort und Lage mit einem Winterschutz- oder Thermovlies geschützt werden.

Krankheiten und Schädlinge beim Fächer- und Schlitzahorn

Der Ahron kann unter anderem von Blattläusen oder Raupen temporär befallen werden. Beides sollte der Pflanze aber nicht dauerhaft schaden. Anders sieht es leider beim Dickmaulrüssler aus - vor allem die Larven des Dickmaulrüsslers fressen im Boden die feinen Haarwurzeln des Ahorns. Dieser kann darauf hin kein Wasser mehr über die Wurzeln aufnehmen und geht ein! Kontrollieren Sie daher regelmäßig die Erde/den Wurzelbereich um Ihre Ahornpflanzen, bzw. achten Sie auf hängende und schlaffe Blätter - leider ist es dann meistens schon zu spät! Eine Möglichkeit wäre den Ahorn zum Beispiel mit der Schaumblüte (Tiarella) zu unterpflanzen und diese als Zeigerpflanze für einen Dickmaulrüsslerbefall einzusetzen! Gegen die Larven des Dickmaulrüsslers haben sich die HM Nematoden empfohlen die man übers Gießwasser in den Boden ausbringen kann. Dieser Nützlingseinsatz kann auch profilaktisch angewendet werden.

Neben den Schädlingen gibt es leider auch einen Welke-Pilz der dafür sorgt das erst kleinere Äste und Zweige absterben was sich darauf dann auf die gesamte Pflanze ausdehnt. In diesem Fall sollte der befallene Ast möglichst schnell entfernt und das Schnittgut über die Tonne entsorgt werden. vergessen Sie danach nicht die Schere und sonstiges verwendete Werkzeug gründlich zu reinigen.

Passende Artikel

Zuletzt angesehen

Der Native Plants Newsletter – jetzt abonnieren!

Mit unserem Newsletter erhalten Sie in regelmäßigen Abständen Infos zu Aktionen und wertvolle Tipps zum Thema Pflanzen & Garten.