Über 10 Jahre Erfahrung im Pflanzenversand Nachhaltig in Heu verpackte Pflanzen Sicherer Versand per DPD oder DHL Nutzen Sie unseren kostenlosen Heckenplaner für Ihre bunte Hecke!
Zum Native Plants Blog
Menü
Native Plants - Deine Pflanzerei
 

Brombeeren pflanzen und pflegen Garten-Tipp

Brombeeren pflanzen und pflegen

Richtig pflanzen, pflegen und Krankheiten behandeln: So verhelfen Sie Ihrem Brombeerstrauch zu einem kräftigen Wuchs.

Pflanzen-Shop

Artikel zum Garten-Tipp finden Sie in unserem Pflanzen-Shop

Zum Shop

Brombeeren pflanzen: Zeitpunkt, Abstand und Standort

Brombeeren (Rubus fruticosus) sind mit ihren großen, glänzend schwarzen Früchten ein Muss in der Naschecke Ihres Gartens! Sogar auf dem Balkon ist eine Pflanzung möglich. Die beliebten und vor allem sehr gesunden Früchte können Sie direkt vom Strauch genießen oder als fruchtige Zutat für einen leckeren Kuchen verwenden. 

Viele der aktuell angebotenen Brombeeren sind stachellose Züchtungen. So wird die Ernte ein Kinderspiel. Möchten Sie Brombeeren pflanzen, sollten Sie aber nicht nur über die passende Sorte nachdenken, sondern auch Dinge wie Standort und Pflegebedarf berücksichtigen. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Details.

Wann Brombeeren pflanzen?

Ihre Brombeere pflanzen Sie am besten entweder im Herbst oder im Frühjahr. Bei der Pflanzung im Herbst sollten Sie darauf achten, die Brombeerpflanze noch vor den Frösten einzupflanzen, um Schäden zu vermeiden. Spätestens Mitte November sollte diese Aufgabe erledigt sein.

Entscheiden Sie sich dafür, den Brombeerstrauch im Frühling einzupflanzen, warten Sie besser, bis die Temperaturen auch nachts nicht mehr unter den Nullpunkt fallen. Der allmählich sonniger werdende März kommt infrage, dies kann jedoch von Jahr zu Jahr variieren.

Der Boden um die Pflanzstelle kann gemulcht werden. Die Schicht sollte allerdings nicht stärker als fünf bis acht Zentimeter ausfallen. Abgeknickte oder beschädigte Triebe entfernen Sie schon während der Pflanzung. Schneiden Sie dazu einfach den Trieb unterhalb der Beschädigung ab. So beugen Sie einem Pilzbefall durch die verletzte Stelle vor. 


Gut zu wissen: Den Fruchtertrag der einzelnen Pflanze können Sie durch eine Gruppenpflanzung von drei bis fünf Gewächsen (Selbst- und Fremdbestäubung) erhöhen. Wenn Sie Brombeeren kaufen möchten, finden Sie bei uns verschiedene Sorten, wie zum Beispiel 'Navaho' oder 'Black Satin'.


Welches sind der ideale Boden und Standort für Brombeeren?

Brombeersträucher sind für gewöhnlich sehr anspruchslose Pflanzen. Dennoch lohnt es sich für Ihre Brombeere einen Standort zu wählen, an dem sie aromatische Früchte ausbilden kann. Ein sonniges Plätzchen bietet sich besonders an. Achten Sie zusätzlich darauf, dass keine Staunässe entstehen kann.


Brombeeren anpflanzen: Das Problem mit Staunässe

Es gibt nur wenige Pflanzen, die nassen Boden auf Dauer ertragen können. Bei staunässeempfindlichen Gewächsen faulen die feinen Wurzeln. Aufgrund der Feuchte können weder Wasser noch Nährstoffe aufgenommen werden. Letztendlich vertrocknet die Pflanze im feuchten Boden. Mit einer großzügigen Pflanzgrube und möglichst gut gelockertem Grund beugen Sie diesem Szenario vor.


Abgesehen von Sonne, etwas Wärme und wenig Wind stellen Brombeeren an den Standort kaum nennenswerte Anforderungen. Der Boden sollte zwar über eine gute Drainagefähigkeit verfügen, besondere Optimierungsarbeiten sind jedoch nur äußerst selten notwendig.

Wie bindet man Brombeeren richtig auf?

Brombeerruten-befestigen

Brombeerpflanzen haben einen starken, erst aufrechten und später überhängenden Wuchs. Daher raten wir Ihnen, Ihren Brombeerbusch an ein Spalier zu pflanzen. Lediglich die Brombeere 'Navaho' neigt eher zu einem strauchförmigen, aufrechten Wuchs. Trotzdem sollten Sie auch hier für einen stabilen Halt sorgen. Zu schade wäre es, wenn die Ernte aufgrund abgeknickter Fruchtruten nach einem Sommergewitter ausfallen muss.

Wie Sie Brombeeren richtig aufbinden, ist indes schnell erklärt: die langen Ruten, die die Pflanze im Laufe der Zeit ausbildet, führen Sie an einem Rankgitter entlang und achten darauf, ausreichend Platz zwischen den einzelnen Trieben zu lassen. Bei sehr langen Ruten ist es möglich, diese im Bogen am Rankgitter entlangzuführen.

Zur Befestigung der Ruten am Rankgitter empfiehlt es sich ein Material zu wählen, das nicht einschneidet. Allzu dünner Bindedraht könnte die Fruchtruten beschädigen und somit eine Eintrittspforte für Schadorganismen sein. Mit einem geeigneten Band gelingt das Aufbinden leichter.


Unser Tipp: Diese Bindezange ist das perfekte Gadget für Hobbygärtner. Mit ihr lassen sich nicht nur Weinreben und Kletterpflanzen wie Clematis zügig, schonend und sicher befestigen. Auch beim regelmäßigen Anbinden der Brombeerruten in der Wachstumszeit möchten wir dieses tolle Werkzeug nicht mehr missen.


Eine Rankhilfe selbst gestalten

Eine Rankhilfe für Brombeeren können Sie aus unseren stabilen Bambusstäben und den dazugehörigen Bambusklammern ganz einfach selbst bauen. Der Vorteil des Selbstbaus ist, dass das bis zu 2 m hohe Spalier der Situation im Garten oder auf dem Balkon entsprechend angepasst werden kann.

Rankgitter-fuer-Brombeeren

Für Brombeeren im Naschgarten empfehlen wir Holzpfosten (7x7 cm / 180 bis 200 cm hoch), die mit einfachen Einschlaghülsen im Boden befestigt werden. Die Holzpfosten durchbohren Sie in einem Abstand von etwa 45 cm mit einem 20 mm Holzbohrer. Durch diese Löcher schieben Sie die Bambusstangen. So erhalten Sie vier horizontale Stäbe, durch die Sie weitere Bambusstäbe vertikal flechten.

Sie können je nach Anzahl der Bambusstäbe selbst festlegen, wie dicht das Rankgitter werden soll. So können Sie Bereiche des Spaliers auch als Sichtschutzwand gestalten. Weitere Infos zum Gestalten mit Bambusstäben haben wir in einem separaten Artikel für Sie zusammengefasst.

Wie werden Brombeeren korrekt umgepflanzt?

Es kann passieren, dass Sie Ihre Brombeere umsetzen müssen. Dies ist beispielsweise nötig, wenn sich der Standort als wenig vorteilhaft erweist, oder Sie genau diesen Platz im Garten anderweitig nutzen müssen. Ganz besonders entscheidend ist es, dass Sie sich während der Arbeit mit stacheligen Brombeersorten schützen. Tragen Sie lange Kleidung, Handschuhe und auch eine Schutzbrille.

Die ideale Zeit, zu der Sie Brombeeren umpflanzen können, ist der Frühling. Der Strauch sollte noch vor Mai an seinen neuen Standort gebracht werden, damit die Ruten Früchte tragen können. Bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als zu einem späteren Zeitpunkt zur Tat zu schreiten, fällt die Jahresernte vermutlich aus.

Beim Umpflanzen befolgen Sie am besten folgende Schritte:

  1. Bereiten Sie das Pflanzloch vor. Es sollte ausreichend groß sein. Das Substrat können Sie zusätzlich mit etwas Kompost mischen.
  2. Kürzen Sie jene Ranken, die Sie beim Umsetzen des Strauchs stören bzw. behindern auf etwa 20 cm ein.
  3. Graben Sie die Wurzeln behutsam und langsam aus.
  4. Sobald die Wurzeln frei liegen, heben Sie den Strauch vorsichtig an.
  5. Nun tragen Sie den Strauch zum Pflanzloch und setzen ihn ein. Die Flachwurzeln legen Sie ebenfalls in das Loch.
  6. Füllen Sie das Pflanzloch mit Substrat und gießen Sie die Stelle gründlich an.

Brombeeren im Kübel oder Topf pflanzen

Bleibt in Ihrem Garten nicht genügend Platz, um einen Brombeerstrauch zu pflanzen, liegt der Gedanke an platzsparende Alternativen nahe. Hier haben wir gute Neuigkeiten: es besteht die Möglichkeit, eine Brombeere im Kübel zu kultivieren. Voraussetzung dafür ist jedoch die Wahl der richtigen Sorte.

Varianten wie die Brombeere 'Navaho' können Sie beispielsweise im großen Kübel pflanzen. Dabei sollte den Brombeeren im Topf ein Volumen von etwa 30 bis 40 Litern zur Verfügung stehen – je größer das Gefäß, desto besser.

Eine entscheidende Grundregel, wenn Sie Brombeeren pflanzen: im Topf darf keine Staunässe entstehen. Achten Sie daher darauf, dass der Boden ausreichend große Wasserabzugslöcher hat. So kann überschüssiges Gieß- und Regenwasser möglichst schnell abfließen und Ihre Brombeere im Topf bleibt gesund. Eine Drainageschicht aus Splitt oder Kies im unteren Bereich des Kübels schützt zusätzlich vor Staunässe. Geben Sie ein Stück Mulchvlies zwischen die Kies- und die Erdschicht, hält die Filterschicht länger. 

Die grundsätzlichen Regeln für das Brombeeren Anbauen bleiben natürlich auch bei der Kübel-Kultur bestehen. Sorgen Sie für einen angemessenen Standort, der leicht geschützt und sonnig bis halbschattig ist. Für Brombeeren auf Balkon und Terrasse benötigen Sie ebenfalls eine Rankhilfe, damit die Ruten nicht abknicken.

Brombeere im Kübel einpflanzen: So klappt‘s

Brombeeren-im-TopfIst der richtige Platz für Ihren Strauch gefunden und steht der passende Kübel bereit, kann es losgehen. Für die Pflanzung im Kübel befüllen Sie diesen zunächst mit einer Handbreit Kies als Drainageschicht und legen hierauf das bereits angesprochene Vlies.

Im Anschluss füllen Sie den Kübel mit etwa 15 Zentimetern Erde an und setzen den Brombeerstrauch hinein. Rund um das Wurzelwerk wird der Kübel nun mit Substrat angefüllt. Nach getaner Arbeit sorgen Sie durch gewissenhaftes Angießen dafür, dass sich die Luftlöcher zwischen den Wurzeln schließen.

Brombeeren pflegen: Düngen, Schneiden und Überwintern

Lassen Sie Ihren Brombeeren Pflege zukommen und achten Sie dabei auf die Bedürfnisse dieser Gewächse, dürfen Sie sich über besonders gesunde und ertragsstarke Pflanzen freuen. Von der Düngung bis hin zum Schnitt gilt es hierbei, jede Arbeit sinnvoll zu planen. Wir liefern die wichtigsten Informationen.

Brombeeren düngen: Wann und womit?

Ihre Brombeere sollten Sie im Frühjahr mit einer Grunddüngergabe versorgen. Wir empfehlen Ihnen dafür unseren Beerendünger, alternativ können Sie Hornspäne, Hornmehl oder Kompost verwenden. Wir raten davon ab, Ihre Brombeeren zu düngen, wenn Herbst und Winter kommen. Hier könnte die Düngergabe sonst zu verstärktem Wachstum führen, was die Frostanfälligkeit der gesamte Pflanze steigert.


Achtung: Genauso bedeutend wie eine ausgewogene Nährstoffversorgung ist auch eine optimale Wasserversorgung. In den Wochen nach der Pflanzung und in Zeiten anhaltender Trockenheit sollten Sie Ihre Brombeeren für einen guten Fruchtertrag unbedingt bewässern. 


Brombeeren schneiden: Wann und wie?

Brombeeren blühen und fruchten am einjährigen Trieb. Sie finden an der Pflanze immer einen Teil junger Triebe, die erst im kommenden Jahr fruchten und einen Teil solcher Triebe, die bei fachgerechtem Schnitt blühen und Früchte tragen.

Um die Pflege und den Schnitt einfach zu halten, binden Sie die neuen Triebe Ihrer Brombeere im Frühjahr auf einer Seite des Spaliers getrennt von den älteren Trieben an. Die Triebe des Folgejahres leiten Sie auf die andere Seite des Spaliers und immer so weiter. Durch den jährlichen Wechsel der Seiten werden die Pflege und der Schnitt zum Kinderspiel.

Rückschnitt der abgeernteten Ruten

Abgeerntete Ruten an Ihrer Brombeere schneiden Sie nach der Ernte bodennah ab und schaffen so Platz für die nächsten jungen Brombeerruten. Der Schnitt sollte spätestens im zeitigen Frühjahr erfolgen, dann können die alten Ruten als Winterschutz für die neuen Ruten dienen.

Einkürzen der jungen Triebe im Sommer

Neben dem Schneiden der abgeernteten alten Ruten im Herbst und Winter ist eine weitere Schnittmaßnahme im Sommer nötig. Kürzen Sie die jungen Ruten auf einer Höhe von etwa 200 bis 220 cm ein. Auch sollten kräftige Seitentriebe auf zwei bis drei Augen eingekürzt werden. So halten Sie die Pflanzen kompakt, außerdem steigen Fruchtertrag und Qualität.

Ausdünnen der Neutriebe im Frühjahr

Bei großen, alten Pflanzen sollten Sie pro Jahr lediglich sieben bis neun junge Ruten stehen lassen. Dies ist wichtig, um den optimalen Fruchtertrag zu erhalten.


Extra-Tipp: Detaillierte Informationen und Tipps rund um das Brombeeren Schneiden finden Sie in unserem separaten Ratgeber. 


Brombeeren überwintern

Für gewöhnlich ist es nicht notwendig, Ihren Brombeeren im Garten besonderen Schutz vor winterlicher Kälte zukommen zu lassen, denn die Gewächse sind gut winterhart.

Zeichnet sich jedoch ein deutlicher Temperatursturz mit überraschend frostigen Minusgraden ab, empfehlen wird das Abdecken der Pflanzen mit einem leichten Winterschutzvlies. Auf dem Boden eignet sich eine schützende Laub- oder Mulchschicht, um harten Frost abzumildern.

Die Überwinterung im Kübel

Müssen Sie Brombeeren im Topf überwintern, ist der schutzlose Verbleib der Pflanzen unter freiem Himmel keine Option. Der Wurzelbereich friert bei Kübeln sehr viel rascher durch, was dem Strauch erheblichen Schaden zufügen kann.

Rücken Sie Kübel und Töpfe daher dicht an die Hauswand und schützen Sie sie mit einem Thermovlies. Wir empfehlen Ihnen außerdem die Isolation von unten mit einer Styroporplatte, auf die das Pflanzgefäß gestellt werden kann.

Eine weitere Möglichkeit für Brombeeren im Kübel stellt das Überwintern in einem unbeheizten Wintergarten oder einer Garage mit genügend Tageslicht dar.

Brombeeren ernten: Wann und wie?

Endlich ist es geschafft – viele Wochen lang haben Sie Ihre Brombeeren gepflegt und nun beginnen sich die ersten Früchte ganz allmählich zu verfärben. Wann bei Brombeeren die Erntezeit kommt, kann je nach Sorte variieren, im Allgemeinen beginnt sie zwischen Juni und August.

Optisch und haptisch erkennen Sie schnell, wann geerntet werden darf: eine reife Beere hat ihre dunkle Färbung erreicht, gibt auf behutsamen Druck nach und lässt sich ohne starken Zug von der Pflanze lösen.


Übrigens: Gerade wenn Sie eine späte Sorte für Ihren Garten gewählt haben, können vor allem Kinder ungeduldig werden. Schallt es fast schon täglich „Wann sind die Brombeeren reif?“ durch Ihr Haus, lohnt sich die Pflanzung einer weiteren Sorte mit früherem Reifezeitpunkt wie beispielsweise 'Loch Tay®'. Als netten Nebeneffekt genießen Sie dann sogar eine besonders lange Naschperiode.


Brombeeren Krankheiten & Schädlinge 

Rankgitter-Bambus-fuer-Brombeeren

Wenn Schädlinge oder Krankheiten bei Brombeeren auftauchen, kann dies sehr ärgerlich sein. Immerhin investieren Sie viel Zeit in die Pflege Ihrer Gewächse und sind umso enttäuschter, wenn die Ernte aufgrund eines Befalls in Gefahr gerät.

Die folgenden Informationen helfen Ihnen dabei herauszufinden, ob Ihre Brombeere an Krankheiten oder Schädlingen leidet:

Brombeerrost

Bei Brombeerrost handelt es sich um eine Erkrankung, die zwischen Juni und Juli für sichtbare Symptome sorgt. Ursache ist ein Befall mit dem Pilz „Phragmidium violaceum“, der in altem Laub auf dem Boden oder an den Ruten überwintert.

Bei dieser Krankheit verfärben sich die Blätter und weisen an der Oberseite rötlich-violette Flecken auf. Bei fortschreitendem Befall überzieht ein dunkler Pilzrasen die Blattunterseiten.

Kontaminiertes Laub sollten Sie zügig entfernen und im Hausmüll entsorgen. Eine luftig geschnittene Brombeere von guter Gesundheit ist besser geschützt. Hier zählt also in erster Linie Prävention, denn für den Hausgarten gibt es keine zugelassenen Mittel.

Brombeergallmilbe

Befällt die Brombeergallmilbe Ihre Pflanze, sprechen Gartenexperten oftmals von unglücklichen Umständen. Eine effektive Vorbeugung ist nämlich kaum möglich. Da die Milbe ihr Gift in die Knospen der Brombeere einbringt, werden die Früchte ungenießbar. Sie verfärben sich unregelmäßig mit schwarzen sowie roten Anteilen, werden aber nicht weich.

Einem Befall begegnen Sie mit einem beherzten Rückschnitt der Pflanze. Entfernen Sie verbleibende Fruchtmumien und entsorgen Sie diese im Hausmüll. Einigen Stimmen zufolge kann einem Befall im Frühling mit Schwefelspritzungen entgegengewirkt werden.

Grauschimmel-Fruchtfäule

Grauschimmel kann an vielen Pflanzen auftreten. Der Pilz „Botrytis cinerea“ befällt durchaus auch Brombeeren und vermehrt sich bei hoher Luftfeuchte am besten. Auf den Beeren ist ein Befall anhand eines gräulichen Belags erkennbar, bei weiterem Fortschreiten können Blätter sowie Triebe diesen Belag aufweisen. 

Einem Befall mit Grauschimmel-Fruchtfäule beugen Sie durch korrekte Standortwahl, einen luftigen Schnitt und eine fortlaufende Kontrolle Ihrer Pflanzen vor. Sobald sich der Pilz bemerkbar macht, entfernen Sie betroffene Stellen sowie Früchte. Bei Grauschimmel muss die Entsorgung wie bei allen Pilzkrankheiten über den Hausmüll erfolgen.

Würmer in der Brombeere

Haben Ihre Brombeeren Würmer, kann dies die Erntezeit so richtig vermiesen. Verantwortlich ist in den meisten Fällen die Kirschessigfliege, die sich entgegen ihres Namens auch an anderen Beerenfrüchten gütlich tut. Hier legen die weiblichen Tiere Eier in die Brombeeren. Aus diesen schlüpfen schließlich Larven und bohren sich durch das Fruchtfleisch.

Leider mangelt es bisher an Optionen, die Kirschessigfliege von Brombeeren fernzuhalten. Lediglich mit einem sehr feinmaschigen Netz können Sie es bei kleineren Büschen versuchen. Sobald die Pflanze aber groß gewachsen ist, kann nur regelmäßiges Kontrollieren das Problem eindämmen.

Passende Artikel

Zuletzt angesehen

Der Native Plants Newsletter – jetzt abonnieren!

Mit unserem Newsletter erhalten Sie in regelmäßigen Abständen Infos zu Aktionen und wertvolle Tipps zum Thema Pflanzen & Garten.