Über 10 Jahre Erfahrung im Pflanzenversand Nachhaltig in Heu verpackte Pflanzen Versand per DPD oder DHL Nutzen Sie unseren kostenlosen Heckenplaner für Ihre bunte Hecke!
Zum Native Plants Blog
Menü
Native Plants - Deine Pflanzerei
 
Apfelbeere pflanzen und pflegen

Apfelbeere pflanzen und pflegen Garten-Tipp

Apfelbeere pflanzen und pflegen

Von pflanzen über pflegen bis schneiden: Wie Ihr Aroniastrauch gesund wächst und gesunde Früchte ausbildet.

Pflanzen-Shop

Artikel zum Garten-Tipp finden Sie in unserem Pflanzen-Shop

Zum Shop

Aroniabeere pflanzen: Zeitpunkt, Abstand und Standort

Die Apfelbeere, auch Aronia, Chokeberry, Schwarze Eberesche oder Zwergvogelbeere genannt, gehört zur Familie der Rosengewächse und stammt ursprünglich aus dem Osten Nordamerikas. Man findet sie heutzutage immer öfters in unseren Gärten und Anlagen. Die kugeligen, essbaren Früchte mit dem herben, heidelbeerähnlichen Geschmack sind sehr gesund. Die meist schwarzen Früchte der Aronia finden Sie unter anderem im Reformhaus in der Abteilung "Superfoods".

Die absolut genügsame Pflanze stellt keinen besonderen Anspruch an Boden und Umgebung. Zudem ist sie in Hinblick auf Schnitt, Düngung und Pflege absolut einfach zu handhaben. Also ein echter Glücksfall – gerade für Anfänger. Wir haben aber trotzdem einige Tipps für Sie zusammengefasst, wenn Sie eine Aronia pflanzen möchten.

Wann Aronia pflanzen?

Aronien als Topfpflanze können das ganz Jahr über gepflanzt werden. Lediglich der Winter empfiehlt sich nicht, um eine Aroniabeere zu pflanzen. Dies würde zu viel Stress für den Strauch bedeuten, was in winterlicher Kälte umso kritischer sein kann.

Welcher Pflanzabstand gilt bei Apfelbeeren?

Schauen Sie vor dem Kauf einer Aronia Pflanze stets auf den zu erreichenden Strauchumfang. Dieser ist ein guter Indikator für den letztendlichen Platzbedarf. Bei uns bekommen Sie zu jedem Gewächs einen detaillierten Steckbrief, der auch Aufschluss über den Pflanzabstand gibt.

Bei der Pflanzung als Solitär raten wir zu einem Abstand von mindestens einem Meter, gerne auch mehr. Möchten Sie eine Hecke anlegen und in diese Aroniabeeren pflanzen, sollte der Abstand wenigstens einen halben Meter betragen.

Welches sind der ideale Boden und Standort für Apfelbeeren?

Nur wenige Gewächse sind so unkompliziert und genügsam wie der Aroniastrauch. Auch bei der Standortwahl zahlt sich das aus, denn diese Pflanze fühlt sich an sonnigen und halbschattigen Orten auf vielfältigsten Böden wohl: von der steinigen Lage am Hang bis hin zum feuchten Gartenboden passt sich die Apfelbeere ihrer Umgebung recht bereitwillig an.


Unser Tipp: Suchen Sie für Ihre Aronia einen Standort mit viel Sonne aus, kann dies die Ertragsstärke und Fruchtqualität des Strauchs steigern.


Außerdem hat die Aronia einen aufrechten Wuchs welcher gerade vor der Erntezeit, aufgrund der vielen Beeren, mit überhängenden Trieben erscheint und passt so wunderbar in einen natürlichen Gehölzstreifen, aber auch als besonderes Fruchtgehölz in den Nutzgarten. Selbst im Kübel können Sie zum Beispiel die kleinbleibende und kompakt wachsende Sorte Hugin problemlos kultivieren.

Was die Optimierung der Erträge betrifft, so kann es sinnvoll sein, gleich mehrere Pflanzen in Ihren Garten zu holen. Dies fördert die Befruchtung und könnte Ihnen eine reichhaltigere Erntezeit bescheren. Wenn Sie Apfelbeeren kaufen möchten, erhalten Sie bei uns diverse Sorten wie zum Beispiel 'Nero' oder 'Viking'.

Apfelbeere pflegen: Düngen, Mulchen, Schneiden und Überwintern

Mit dieser Pflanze machen Sie selbst dann nichts falsch, wenn Sie keinen grünen Daumen vorweisen können. Ihre Aroniabeere zu pflegen, ist eine angenehm unkomplizierte Aufgabe, die nur wenige Handgriffe erfordert. Im Folgenden erwarten Sie passende Tipps, mit denen Sie Ihrer Aroniabeere genau die Pflege zukommen lassen können, die sie braucht.

Aronia düngen: Wann und womit?

Bei Aronia handelt es sich um Pflanzen, die keine besondere Aufmerksamkeit in puncto Nährstoffversorgung benötigen. In der Regel sind keine besonderen Düngemittel notwendig. Daher genügt es, wenn Sie im Herbst oder zeitigen Frühjahr den Boden jeweils mit frischem Gartenkompost anreichern.

Sollten Sie Ertrag und Aroma der Beeren steigern wollen, können Sie beispielsweise diesen Beerendünger mit Langzeitwirkung verwenden.

Aronia mulchen?

Wenngleich die Aronia keinen hohen Flüssigkeitsbedarf hat und auch trockene Perioden im Sommer gut tolerieren kann, lohnt sich das Mulchen im Wurzelbereich. Diese Aufgabe können Sie einfach nach dem Düngen erledigen.

Zudem hat das Mulchen den großen Vorteil, Unkrautwuchs an der Basis zu verhindern. Gerade durch den lockeren, aufrechten Wuchs und die doch relativ geringe Wuchsgeschwindigkeit in jungen Jahren muss man ansonsten regelmäßig jäten und ausputzen. Durch die Mulchschicht wird neben der Bodenaustrocknung auch das Unkraut reduziert.

Alternativ zum Mulchen kann auch eine Unterbepflanzung zum Beispiel mit Walderdbeeren hilfreich und zudem lohnend sein.  

Weitere Tipps zum Thema Mulchen finden Sie in unserer Gartentipps-Rubrik: Natürlich Gärtnern

Aronia schneiden: Wann und wie?

Die Aronia wächst sehr langsam, daher ist kein Rückschnitt nötig.

Allerdings kann es unter folgenden Gesichtspunkten sinnvoll sein:

  • Charakteristisch für Aronien ist der eher locker, verzweigte Wuchs. Um dem entgegenzuwirken können Sie den Wildobststrauch in den ersten 2 bis 3 Jahren nach der Pflanzung einen Aufbauschnitt unterziehen.
    Hierzu kürzen Sie die gebildeten Triebe einfach um Ein-Drittel ein. Achten Sie dabei darauf, dass der Schnitt knapp oberhalb einer nach außen gerichteten Knospe erfolgt. So beugen Sie quer und nach innen wachsenden Trieben vor. Ein guter Zeitpunkt hierfür ist der Herbst oder früher Winter.
    Diese Schnittmaßnahme fördert eine bessere Verzweigung der Pflanze bereits von Anfang der Basis an. So erhalten Sie eine Aronia mit kompakterem Wuchs und guter Standfestigkeit.
  • Auslichtungsschnitt: Bereits bei der Ernte, sollten Sie den Strauch kontrollieren und anschließend zu dicht stehende, quer gewachsene oder verletzte Triebe entfernen. Natürlich ist es wichtig vorab zu kontrollieren, ob im Geäst eventuell eine Amsel oder ein anderer Gartenvogel nistet, in diesem Falle bitte einfach die Schnittmaßnahme auf einen späteren Zeitpunkt verschieben.
  • Verjüngungsschnitt: Alte, zu groß gewordene Aronia-Pflanzen können Sie im Herbst oder zeitigem Winter auslichten, indem Sie zwei bis drei ältere Triebe möglichst tief aus der Basis herausschneiden. So erhält die Pflanze Luft, Platz und Licht um im kommenden Jahr neue, frische Triebe zu bilden.
    Bitte beachten Sie: Aronien bilden ihre Blatt- und Blütenknospen fürs nächste Jahr bereits im Herbst aus. Daher wird bei dieser Rückschnitts-Maßnahme die Ernte im darauffolgenden Jahr geringer ausfallen.
  • Ein Formschnitt mit der Heckenschere ist nicht zu empfehlen und würden die schöne, natürliche Wuchsform der Aronia zerstören. Auch ist bei Anwendung dieser Schnittart mit keinem nenneswerten Fruchtertrag zu rechnen. Wenn Sie ein Formgehölz oder eine Schnitthecke möchten, sollten Sie lieber Hainbuchen, Liguster oder Bergahorn pflanzen.  

Aronia überwintern

Es gibt tatsächlich kaum etwas, das die Apfelbeere nicht überstehen kann. Auch kühle Winter machen dem Strauch meist nichts aus, sogar Temperaturen von weniger als minus 20 Grad Celsius hält sie Stand. Einen gesonderten Schutz braucht der Strauch im Garten deswegen nicht.

Bei Aronia im Kübel kann das jedoch anders aussehen. Da Wurzelballen bei der Topf- oder Kübelkultur sehr viel schneller durchfrieren als der Gartenboden, lohnt sich das Umwickeln mit einem schützenden Vlies und das Abstellen des Topfes auf einer Styroporplatte.

Aroniabeeren ernten: Wann und wie?

An besonders günstigen Standorten sowie bei guter Versorgung mit Nährstoffen und Wasser können Sie sehr viel ernten. Ein freistehender, erwachsener Strauch im Garten allein bildet nicht selten mehr als 8 Kilogramm der kleinen, schwarzen Beeren, als überaus ertragreich gelten die Sorten 'Nero' und 'Viking'.


Achtung: Kommt bei Aroniabeeren die Erntezeit, bleibt das den Vögeln in Ihrem Garten natürlich nicht verborgen. Schützen Sie Ihren Strauch daher rechtzeitig mit einem passenden Netz.


Grundsätzlich liegt die Erntezeit zwischen August und Oktober. Dennoch möchten wir die Frage „Wann sind Aroniabeeren reif?“, zusätzlich im Hinblick auf das optische Erscheinungsbild der Früchte beantworten.

Hier können Sie einen simplen Test vornehmen: Pflücken Sie drei Beeren vom Strauch und schneiden Sie diese in Hälften. Ist das Fruchtfleisch vollständig dunkellila eingefärbt, sind die Früchte reif. Auch erkennen Sie den richtigen Moment daran, dass sich die Stängel bereits in sanftem Violett zeigen.

Sie können die Beeren durchaus etwas länger an den Trieben hängen lassen. Bei Apfelbeeren bedeutet langes Ausreifen zeitgleich einen Anstieg der vorteilhaften Inhaltsstoffe. Manche Gartenfreunde ernten sie erst, wenn sich die Haut der Früchte schon leicht kräuselt. Dies zeigt an, dass der Flüssigkeitsgehalt in der Beere gesunken ist.

Gepflückt werden können Aroniabeeren einfach mit der Hand. Wer den besonderen Geschmack von Aronia mag, kann die Früchte pur und roh genießen. Meistens werden die doch recht herben Früchte aber in der Küche weiter verarbeitet um zum Beispiel: Säfte, Smoothies, Marmelade oder Gelee herstellen. Die dunkle Färbung des Saftes stellt definitiv einen Blickfang in Glas und auf dem Teller dar.

Passende Artikel

Zuletzt angesehen
Der Native Plants Newsletter – jetzt abonnieren!

Der Native Plants Newsletter – jetzt abonnieren!

Mit unserem Newsletter erhalten Sie in regelmäßigen Abständen Infos zu Aktionen und wertvolle Tipps zum Thema Pflanzen & Garten.

Schliessen

Winterpause bis Ca. mitte Februar

Liebe Kundinnen und Kunden,
unser Pflanzenversand ist in der Winterpause. Je nach Witterung kann ab Mitte/Ende Februar 2023 wieder gepflanzt werden! Pflanzenvorbe-stellungen belohnen wir mit 10 % Winterrabatt. (Rabatt gültig bis 19. Februar 2023) Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne per E-Mail zur Verfügung!

10% Winterrabatt auf Pflanzenvorbestellungen