Über 10 Jahre Erfahrung im Pflanzenversand Nachhaltig in Heu verpackte Pflanzen Sicherer Versand per DPD oder DHL Nutzen Sie unseren kostenlosen Heckenplaner für Ihre bunte Hecke!
Zum Native Plants Blog
Menü
Native Plants - Deine Pflanzerei
 

Apfelbeere pflanzen und pflegen Garten-Tipp

Apfelbeere pflanzen und pflegen

Von pflanzen über pflegen bis schneiden: Wie Ihr Aroniastrauch gesund wächst und leckere Früchte ausbildet.

Pflanzen-Shop

Artikel zum Garten-Tipp finden Sie in unserem Pflanzen-Shop

Zum Shop

Aroniabeere pflanzen: Zeitpunkt, Abstand und Standort

Die Schwarze Apfelbeere, auch Aronia melanocarpa genannt, gehört zur Familie der Rosengewächse und stammt ursprünglich aus dem Osten Nordamerikas. Man findet sie erst seit kurzer Zeit in unseren Gärten und Anlagen. Die kugeligen, essbaren Früchte mit dem herben, heidelbeerähnlichen Geschmack sind sehr gesund.

Die absolut genügsame Pflanze stellt keinen besonderen Anspruch an Boden und Umgebung. Zudem ist sie hitze- und trockenheitsverträglich. Also ein echter Glücksfall – gerade für Anfänger. Wir haben aber trotzdem einige Tipps für Sie zusammengefasst, wenn Sie eine Aronia pflanzen möchten.

Wann Aronia pflanzen?

Als optimal gilt der Herbst, um eine Apfelbeere zu pflanzen. Nach dem Blattfall in die Erde gesetzt, kann das Gewächs sich über den Winter hinweg etablieren und dann im kommenden Frühling kraftvoll austreiben. Dies trifft vor allem zu, wenn Sie wurzelnackte Ware kaufen.

Bei Pflanzen im Topf muss der Zeitpunkt für den Aronia Anbau nicht so eng gesehen werden. Diese können abgesehen vom Herbst auch im Frühjahr oder Sommer gepflanzt werden. Lediglich der Winter empfiehlt sich nicht, um eine Aroniabeere zu pflanzen. Dies würde zu viel Stress für den Strauch bedeuten, was in winterlicher Kälte umso kritischer sein kann.

Welcher Pflanzabstand gilt bei Apfelbeeren?

Schauen Sie vor dem Kauf einer Aronia Pflanze stets auf den zu erreichenden Strauchumfang. Dieser ist ein guter Indikator für den letztendlichen Platzbedarf. Bei uns bekommen Sie zu jedem Gewächs einen detaillierten Steckbrief, der auch Aufschluss über den Pflanzabstand gibt.

Bei der Pflanzung als Solitär raten wir zu einem Abstand von mindestens einem Meter. Möchten Sie eine Hecke anlegen und in diese Aroniabeeren pflanzen, sollte der Abstand wenigstens einen halben Meter betragen.

Welches sind der ideale Boden und Standort für Apfelbeeren?

Nur wenige Gewächse sind so unkompliziert und genügsam wie der Aroniastrauch. Auch bei der Standortwahl zahlt sich das aus, denn diese Pflanze fühlt sich an sonnigen und halbschattigen Orten auf vielfältigsten Böden wohl: von der steinigen Lage am Hang bis hin zum feuchten Gartenboden passt sich die Apfelbeere ihrer Umgebung recht bereitwillig an.


Unser Tipp: Suchen Sie für Ihre Aronia einen Standort mit viel Sonne aus, kann dies die Ertragsstärke des Strauchs steigern.


Außerdem hat die Aronia einen kompakten, aufrechten Wuchs und passt so wunderbar in einen Gehölzstreifen, aber auch als Fruchtgehölz in den Nutzgarten. Selbst im Kübel können Sie die Sträucher problemlos kultivieren.

Was die Optimierung der Erträge betrifft, so kann es sinnvoll sein, gleich mehrere Pflanzen in Ihren Garten zu holen. Dies fördert die Befruchtung und könnte Ihnen eine reichhaltigere Erntezeit bescheren. Wenn Sie Apfelbeeren kaufen möchten, erhalten Sie bei uns diverse Sorten wie 'Nero' oder 'Hugin'.

Apfelbeere pflegen: Düngen, Schneiden und Überwintern

Mit dieser Pflanze machen Sie selbst dann nichts falsch, wenn Sie keinen grünen Daumen vorweisen können. Ihre Aroniabeere zu pflegen, ist eine angenehm unkomplizierte Aufgabe, die nur wenige Handgriffe erfordert. Im Folgenden erwarten Sie passende Tipps, mit denen Sie Ihrer Aroniabeere genau die Pflege zukommen lassen können, die sie braucht.

Aronia düngen: Wann und womit?

Es handelt sich bei Aronia um Pflanzen, die eine Pflege in puncto Nährstoffversorgung nicht allzu dringend benötigen. In der Regel sind keine besonderen Düngemittel notwendig. Daher genügt es, wenn Sie im Frühjahr eines jeden Jahres den Boden mit frischem Gartenkompost anreichern.

Sollten Sie Ertrag und Aroma der Beeren steigern wollen, können Sie beispielsweise diesen Beerendünger mit Langzeitwirkung verwenden.


Gut zu wissen: Wenngleich die Aronia keinen hohen Flüssigkeitsbedarf hat und auch trockene Perioden im Sommer gut tolerieren kann, lohnt sich das Mulchen im Wurzelbereich. Diese Aufgabe können Sie einfach nach dem Düngen erledigen.


Aronia schneiden: Wann und wie?

Eine schöne Form und reichhaltige Erträge sichern Sie sich, wenn Sie Ihre Apfelbeere richtig schneiden. Wie genau Sie hierbei vorgehen müssen, ist abhängig von der Art des Schnitts. Es gibt drei verschiedene, die wir Ihnen im Folgenden genauer vorstellen:

  • Aufbauschnitt: Eine junge Apfelbeere im Alter von bis zu zwei Jahren profitiert von einem Aufbauschnitt. Ihren Aronia Strauch schneiden Sie so, dass zu dicht aneinander stehende Triebe entfernt werden. Dies sorgt für eine luftigere Struktur. Kürzen Sie den Grundtrieb etwas ein, animiert dies die Aronia zur Ausbildung einer intensiveren Verzweigung.
  • Auslichtungsschnitt: Meist reagiert die Aronia auf einen Schnitt mit einem recht aktiven Austrieb. Deshalb sollten Sie jedes Jahr im frühen Frühling mit der Schere zur Tat schreiten und Ihre Aroniabeere etwas schneiden. Triebe nahe des Bodens kürzen Sie auf zwei Drittel zurück, da diese sich dann besser verzweigen. Darüber hinaus gilt es wie beim Aufbauschnitt, sehr dichte Stellen durch Entfernung entsprechender Triebe aufzulockern.
  • Verjüngungsschnitt: Möchten Sie möglichst viele Aroniabeeren ernten, empfiehlt sich ein Verjüngungsschnitt alle drei Jahre. Diesen nehmen Sie am besten im späten Winter nach der frostigen Zeit vor und schneiden dabei alte Haupttriebe zurück und lichten die Strauchbasis aus. Der Verjüngungsschnitt eignet sich gut, um älteren Sträuchern wieder Leben einzuhauchen und die Blühfreude zu reaktivieren.

Aronia überwintern

Es gibt tatsächlich kaum etwas, das die Apfelbeere nicht überstehen kann. Auch kühle Winter machen dem Strauch meist nichts aus, sogar Temperaturen von weniger als minus 20 Grad Celsius hält sie Stand. Einen gesonderten Schutz braucht der Strauch im Garten deswegen nicht.

Bei Aronia im Kübel kann das jedoch anders aussehen. Da Wurzelballen bei der Topf- oder Kübelkultur sehr viel schneller durchfrieren als der Gartenboden, lohnt sich das Umwickeln mit einem schützenden Vlies und das Abstellen des Topfes auf einer Styroporplatte.

Aroniabeeren ernten: Wann und wie?

An besonders günstigen Standorten sowie bei guter Versorgung mit Nährstoffen und Wasser können Sie sehr viel Aronia ernten. Ein erwachsener Strauch allein bildet nicht selten mehr als 15 Kilogramm der kleinen, schwarzen Beeren. Als überaus ertragreich gelten die Sorten 'Hugin', 'Nero' und 'Viking'.


Achtung: Kommt bei Aroniabeeren die Erntezeit, bleibt das den Vögeln in Ihrem Garten natürlich nicht verborgen. Schützen Sie Ihren Strauch daher rechtzeitig mit einem passenden Netz.


Grundsätzlich liegt die Erntezeit zwischen August und Oktober. Dennoch möchten wir die Frage „Wann sind Aroniabeeren reif?“, zusätzlich im Hinblick auf das optische Erscheinungsbild der Früchte beantworten.

Hier können Sie einen simplen Test vornehmen: Pflücken Sie drei Beeren vom Strauch und schneiden diese in Hälften. Ist das Fruchtfleisch vollständig dunkellila eingefärbt, sind die Früchte reif. Auch erkennen Sie den richtigen Moment daran, dass sich die Stängel bereits in sanftem Violett zeigen.

Es ist nicht schlimm, die Beeren etwas länger an den Trieben hängen zu lassen. Bei Apfelbeeren bedeutet langes Ausreifen zeitgleich einen Anstieg der vorteilhaften Inhaltsstoffe. Manche Gartenfreunde ernten sie erst, wenn sich die Haut der Früchte schon leicht kräuselt. Dies zeigt an, dass der Flüssigkeitsgehalt in der Beere gesunken ist.

Gepflückt werden können Aroniabeeren einfach mit der Hand. Sie lassen sich sowohl pur und roh genießen als auch in der Küche nutzen. So können Sie die Aroniabeere verarbeiten und daraus Säfte, Smoothies, Marmelade oder Gelee herstellen. Die dunkle Färbung des Saftes stellt definitiv einen Blickfang in Glas und Teller dar.

Passende Artikel

Zuletzt angesehen

Der Native Plants Newsletter – jetzt abonnieren!

Mit unserem Newsletter erhalten Sie in regelmäßigen Abständen Infos zu Aktionen und wertvolle Tipps zum Thema Pflanzen & Garten.