Bunte Hecke: 4-Schritte-Anleitung zum Anlegen

Ob an der Grundstücksgrenze zum Nachbarn oder zur Straße hin – Hecken eignen sich ideal als Lärm-, Wind- oder Sichtschutz. Doch nicht immer erfüllen monotone Reihen aus nur einer Sorte die Wünsche naturverliebter Gartenbesitzer.

Mögen auch Sie es lieber farbenfroh und lebendig, empfehlen wir Ihnen eine bunte Hecke mit Blüten- und Fruchtschmuckgewächsen. Unsere 4-Schritte-Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie diese am besten gestalten.


Eins vorweg: Mit unserem kostenlosen Heckenplaner können Sie verschiedene Gestaltungsideen auf Ihrem Bildschirm ausprobieren und so die für Sie perfekte Hecke zusammenstellen.


Nun aber wie versprochen zur Anleitung:

1. Schritt: Immergrüne Gewächse einplanen

Starten Sie Ihre bunte Hecke mit Immergrün. Legen Sie fest, welche Stellen das gesamte Jahr über grün sein sollen und planen Sie hier zum Beispiel eines der folgenden Gehölze

Benötigen Sie nur im Sommer eine bunte Hecke als Sichtschutz, bietet sich auch dieses Riesen-Chinaschilf für die Basis-Gestaltung an.

2. Schritt: Blüten integrieren

Schönfrucht – Callicarpa bodinieri giraldii

Jetzt kommen die Blütengehölze an die Reihe: Wir raten Ihnen Sorten mit gleichen Blütezeiten gemeinsam zu pflanzen. So haben Sie das gesamte Gartenjahr über eine tolle Blütenfülle. Die meisten Blütengehölze bringen im Herbst zusätzlich einen schönen Fruchtschmuck hervor.

Als Ergänzung können Sie Sträucher wie die beliebte Schönfrucht mit ihren ansehnlichen Fruchtperlen pflanzen. Dieses Gewächs ist auch als Liebesperlenstrauch bekannt.


Unsere Empfehlung: Platzieren Sie Frühjahrsblüher wie Winterschneeball und Forsythie so, dass Sie deren Blütenpracht zu Beginn des Gartenjahres vom Küchen- oder Wohnzimmerfenster aus genießen können.


3. Schritt: Blattschmuck als Blickfang

Neben immergrünen Pflanzen sowie Blüten- und Fruchtschmuckgehölzen gibt es Sträucher und Büsche, die durch besondere Blattformen oder -färbungen auffallen. Diese Gehölze schmücken die Hecke auch zwischen den Blütezeiten.

Möchten Sie eine gemischte Hecke anlegen und Blattschmuck integrieren, eignen sich beispielsweise

4. Schritt: Die Unterbepflanzung gestalten

Eine Unterbepflanzung oder Vorpflanzung mit flachwachsendem Immergrün, Waldsteinie oder Schaumblüte ist bei ausreichendem Platzangebot eine schöne Idee. Sie kann als Lebensraum für verschiedene Tiere dienen und die bunte Hecke so zu einem echten Naturhelfer machen. Steht nicht genügend Raum zur Verfügung, ist eine Unterbepflanzung jedoch nicht zwingend erforderlich.


Extra-Tipp: Grenzt die Hecke an eine Rasenfläche, ist es sinnvoll diese Beeteinfassung als vernünftige und dauerhafte Lösung gleich vor der Pflanzung mit einzubauen. Wenn die Gewächse noch klein sind und der Boden noch frei von starken Wurzeln ist, fällt der Einbau leichter.


Gesunde Pflege für Ihre bunte Hecke: Wasser ist wichtig!

Einfaches Bewässerungsset für Hecken

Beherzigen Sie unsere Gärtner-Tipps, erhalten Sie innerhalb weniger Jahre eine tolle gemischte Hecke mit Immergrün, Blüten, Fruchtschmuck und spannenden Blattmustern.

Damit der Pflegeaufwand überschaubar bleibt, empfehlen wir Ihnen für die Bewässerung dieses Set speziell für Hecken. Nur mit der ausreichenden Menge an Wasser erhalten die Pflanzen die für ein gesundes und schnelles Wachstum wichtigen Nährstoffe und Mineralien. Was Sie sonst noch tun können, damit Ihre Hecke gesund bleibt, haben wir in dieser Anleitung für Sie zusammengefasst.

Gärtner Christoph
Ein Artikel von Gärtner Christoph

Für Christoph ist Gartenarbeit wie Kochen: je mehr Zeit man sich nimmt, desto mehr Spaß macht es! Als Gärtner widmet er sich bevorzugt dem Landschaftsbau und der natürlichen Gartengestaltung. Dementsprechend gut kennt er sich auch mit Baumschulartikeln und jeglichem Gartenbedarf aus.