Gartenmöbel aus Europaletten, mit Fantasie den Garten individuell gestalten

Möbel aus dem Baumarkt oder von einem bestimmten, schwedischen Hersteller kaufen, kann jeder – selber bauen ist daher wieder im Trend. Es gilt, alles so individuell wie möglich einzurichten. Dass dabei ein gewisses Maß an Fantasie und Kreativität gefragt ist, steht außer Frage. Für den Garten aber auch für den Balkon ist mittlerweile ein Material besonders gefragt, da sich daraus relativ einfach verschiedene Möbelstücke herstellen lassen: Europaletten. Diese  sind schön groß und können entweder an einem Stück oder auch auseinandergebaut verwendet werden. Abgeschliffen und schön lackiert sorgen sie dann für einen Blickfang im Garten, den nicht jeder hat. Ein paar Ideenanregungen bietet dieser Artikel – es gibt aber noch weit mehr Möglichkeiten, Europaletten stilvoll im Garten oder auf dem Balkon zu integrieren – als Möbelstück, als Regal oder auch als Blumenkasten.

Benötigte Werkzeuge

Um Möbel und andere Gegenstände aus Paletten herzustellen, werden bestimmte Werkzeuge benötigt – an sich bleiben diese immer gleich:

  • Paletten in beliebiger Anzahl
  • Einschlag-Haken für Holzwände
  • Hammer
  • Nägel
  • Evtl. Beutel aus Kunststoff, Papier oder Jute
  • Polster und Bezüge
  • Schleifpapier
  • Holzlasur, Lack oder Farbe
  • Pinsel
  • Schrauben
  • Schraubenzieher oder Akkuschrauber
  • Säge

Einige der Materialien sind bei bestimmten Vorhaben unnötig, dies ist im Vorfeld abzuklären. Es gilt aber, die Paletten sorgsam auf die Verwendung vorzubereiten – keiner bekommt immerhin gern durch das Hinsetzen auf einen Paletten-Stuhl einen Splitter ab.

Vorbereitung der Europlatten

Je nachdem, was gebaut werden soll, müssen die Paletten zugeschnitten werden oder bleiben in ihrer ursprünglichen Form erhalten. Das Zuschneiden kann durch eine Säge passieren – teilweise müssen aber auch nur die Nägel aus den Paletten gezogen werden, damit die obere oder untere Seite keine mehr aufweist. Ist dies erledigt, wird das Holz mit Schleifpapier bearbeitet, bis es schön glatt ist und keine Splitter mehr vorzufinden sind. Informationen zum Grob- und Feinschliff bietet bauen.de an. Wer industriellen Charme erhalten möchte, lässt das Holz unbehandelt. Sind die Paletten aber den Witterungsbedingungen ausgesetzt, ist dies keine gute Variante. Ein Überpinseln  mit Lasur, Lack oder Farbe ist hier angebracht – dies sollte am besten draußen oder in einem gut durchlüfteten Raum stattfinden. Dies ist einerseits gesünder und hilft andererseits dabei, dass die Farbe schneller trocknet – etwa ein bis zwei Tage dauert dies im Normalfall. Danach können Paletten weiter verarbeitet werden.

Ein Tisch auf Rollen

Wenn ein Tisch hergestellt werden soll, ist es nicht nötig, etwas an den Paletten zu verändern in der Form. Die Höhe richtet sich nach den aufeinander geschichteten Paletten – zwei bis drei reichen im Normalfall aus, für einen kleinen Couchtisch ist auch eine ausreichend. Um diesen besser verschieben zu können, sind kleine Rollen an den vier Ecken zu befestigen. Diese sollten eine Feststellbremse haben. Zu montieren sind sie einfach mit einen Schraubenzieher und Schrauben. Dadurch ist die Palette außerdem nochmals etwas höher. Um verschiedene aufeinander zu montieren, sind entweder lange Schrauben nötig oder das Einsetzen von Dübeln und Holzleim. Es ist außerdem darauf zu achten, dass die Paletten bündig aufliegen und kein Wackeleffekt entsteht – ein Tisch, der wackelt, wird nur ungern verwendet.

Eine Couch für den Garten

Neben einem Tisch sind Sitzgelegenheiten im Garten wichtig. Auch diese lassen sich mit Paletten realisieren. Hierfür sind außerdem die im ersten Aspekt genannten Polsterungen und Bezüge wichtig. Diese werden auf die Sitzfläche gelegt, damit der Gast nicht auf blankem Holz sitzt. Dies ist aber erst der Schluss des Ganzen- zuerst werden die Paletten passend vorbereitet. Es werden etwa vier gebraucht – je nachdem, wie hoch die Sitzgelegenheit sein soll. Um sie passend aufeinander zu schichten, wird von den mittleren Paletten jeweils versetzt eine Latte entfernt, von der unteren nur an der Oberseite und von der oberen nur an der Unterseite. Von der Seite betrachtet ergibt sich folgendes Bild:

Eine Farbe bedeutet eine Palette. Durch diese Schichtung ist es möglich, ein stabiles Konstrukt zu bauen, ohne die Paletten ineinander verschrauben zu müssen. Wer sicher gehen will, dass die Couch nicht zusammenfällt, kann die Latten mit den Paletten verleimen, die nicht zueinander gehören. Vor dem Leimen ist es aber wichtig, die in Aspekt 2 beschriebene Vorbereitung der Paletten durchzuführen. Erst danach geht das Gestalten des Sofas weiter. Wenn die Paletten sicher aufeinander sitzen, kann eine weitere als Rückenlehne angebracht werden. Eine Schaumstoffmatratze, passend zu geschnitten, mit einem Bezug sowie einige Kissen vervollständigen das Paletten-Sofa.

Ein Gartenregal für Samen und Setzlinge

Wenn im Garten eine Holzwand vorhanden ist, beispielsweise durch einen Schuppen, können aus Paletten ganz schnell schöne Regale werden. Die Streben sollten dabei waagerecht angeordnet sein. Je nach Platzbedarf können einige Latten entfernt werden oder alle erhalten bleiben. Mit starken Einschlag-Haken werden sie an der Wand befestigt. An der untersten Reihe können mittels in die Latte eingeschlagene Nägel Tüten oder Jutesöckchen aufgehängt werden, in denen Samen, Blumenzwiebeln oder andere Sachen gelagert werden können. Auch kleine Gartenwerkzeuge können so verstaut werden. Unter helpster.de sind noch mehr Ideen aufgezeigt, was an diesem Gartenregal Platz finden kann. Mit genügend Platz können beispielsweise auch Kräutertöpfe hinter die Streben gesetzt werden, sodass dadurch ein senkrechtes Beet entsteht.

Weitere Ideen für Möbel aus Europaletten

Der Fantasie bei der Gestaltung der Paletten sind keine Grenzen gesetzt. Besonders toll ist außerdem, dass kein Möbelstück dem anderen gleicht, sodass hier immer die Individualität zu erkennen ist. Wer noch mehr Ideen braucht, findet in der Bilderserie auf pinterest.com einige Anregungen, die zum Nachbauen animieren können. Wichtig ist vor allen Dingen, die richtige Vorbereitung der Paletten, damit die Gefahr einer Verletzung durch einen Splitter minimiert wird. Ansonsten lassen sich damit aber sehr gut Möbel für die Wohnung oder den Garten erstellen. Günstig sind diese ebenfalls, etwa zehn Euro pro Stück ist bei einer Neuware über Kleinanzeigenportale der Durchschnitt.

Gärtner Christoph
Ein Artikel von Gärtner Christoph