Was ist im Sommer im Staudenbeet zu tun?

Gerade jetzt wo die Pflanzzeit fast vorüber ist kann man seinen Garten endlich genießen, in den Liegestuhl legen, ein gutes Buch lesen oder mit Familie und Freunden einen Grillabend feiern.

Trotz allem sollt man nicht vergessen, um die Blütenpracht im Garten zu erhalten und zu verlängern müssen einige Pflegemaßnahmen durchgeführt werden.

z. B beim Rittersporn

Bei starken Wind oder Unwettern ist es oft der Fall das der hohe, stattliche Rittersporn auseinander fällt und dabei sogar umknickt. Geben Sie dem Rittersporn eine Stütze, so kann er seine Blütenkerzen stolz in den Himmel ragen. Zum Ende der Blüte sollte Sie den Rittersporn stark zurückschneiten, ca. 10-15 cm über dem Boden. Danach eine leichte Flüssigdüngung geben und Sie erhalten später im Jahr einen tollen Herbstflor.

Dieser Rückschnitt zum Ende der Blüte bekommt z. B. auch dem Garten-Salbei oder der Katzenminze sehr gut. Keinen kompletten Rückschnitt, sondern nur die verblühten Blüten sollten Sie beim Phlox entfernen. Zum einen ist der Phlox dann wesentlich ansehnlicher und er steckt seine Kraft nicht in die Samenbildung sondern in neue Blüten.