Native Plants Gartenblog

Schlagwort Archiv: Vogelhäuser

Neu im Sortiment Vogel- und Nützlingshäuser

Schöne, hochwertige Vogel- und Nützlingshäuser für den Garten oder den Balkon

Nach langem Suchen haben wir nun endlich eine Werkstatt für schöne und handwerklich gut gemachte Vogel- und Nützlingshäuser gefunden. Die Behindertenhilfe der Benedikt-Menni-Werkstatt in Gremsdorf fertigt in seiner Naturwerkstatt kleine und große Behausungen für Vögel und Nützlinge in Handarbeit an. Ob einen klassischen Meisenkasten für den Obstbaum, ein Futterhäuschen für die kalte Jahreszeit oder ein Insektenhotel für einen naturnahen Garten – das runde Sortiment hat sogar passende Vogelkästen für bedrohte Arten wie Turmfalken, Schleiereulen und Steinkauze im Angebot. Ein besonderes Highlight sind unter anderem die Baukästen mit denen nicht nur Kinder kreativ im Garten tätig werden können. Auch als Geschenkidee für Gartenfreunde ist zum Beispiel der Zwitscherkasten, der Fledermauskasten oder die Insektenhotels ein gern gewählter Artikel.

Hier gehts zum Sortiment der Vogel- und Nützlingshäuser

Insektenhotel-bauenDie Naturwerkstatt stellt sich vor

Der Begriff Naturwerkstatt hat für uns drei Bedeutungen – Markenname der Produkte, Bezeichnung einer Arbeitsgruppe und Konzept für Integration und Kooperation. Die Produkte der Naturwerkstatt sind besonders geeignet um Integration, Naturschutz und Kooperation zu vereinen. Ursprünglich als Schulungsprojekt für Beschäftigte gestartet, ist die Naturwerkstatt mittlerweile ein eigener Produktionsbereich der Benedikt-Menni-Werkstatt der Barmherzige Brüder Gremsdorf. In der Arbeitsgruppe werden verschiedene Nisthilfen, Futterhäuser und Wohnquartiere für Vögel, Insekten und Fledermäuse hergestellt.
Durch die Naturwerkstatt bieten wir nicht nur Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung, sondern auch ein umfassendes Konzept integrativer Naturschutzprojekte, Workshops und Schulungen. In den Workshops fungieren die Beschäftigten der WfbM als Experten und können so ihre Erfahrungen und ihr handwerkliches Geschick an andere weitergeben. Sie treten so aus alten Rollenmustern heraus und leiten z.B. Schüler beim Bau von Insektenhotels an. Unsere Angebote wirken dabei auf doppelte Art und Weise. Angewandter Naturschutz ist für die Teilnehmer ein eigenes, großes Lernfeld und dient zugleich als Transportmittel für soziales Lernen.

Wir kooperieren mit verschiedenen Organisationen und Einrichtungen. Mit unseren Produkten und Angeboten wollen wir möglichst vielen Menschen neue Erfahrungen ermöglichen und dadurch eine nachhaltige Wirkung für Integration und Naturschutz zu erzielen.

Hier erfahren Sie mehr über die Barmherzigen Brüder in Gremsdorf

Nachwuchs im Vogelhaus

Blaumeisenfamilie im Garten

Eine junge Blaumeisenfamilie hat es sich in unserem neuen Vogelhaus gemütlich gemacht!

Schier unermüdlich bringen die beiden Elterntiere Futter aus den umliegenden Gärten ins Nest. Auf dem Speiseplan der Jungvögel stehen hauptsächlich Insekten, Spinnen und andere Kleinstlebewesen. Auch die bei uns Gärtnern so unbeliebten Schädlinge wie zum Beispiele die Blattläuse werden von den nimmersatten Brut verschlingt!

In nur drei Wochen nach dem Schlüpfen aus den nur 2 cm großen Eiern sind die jungen Singvögel fast ausgewachsen und flugfähig und verlassen das sichere Nest Richtung Abenteuer.

Blaumeise an unserem Vogelhaus aus Lärchenholz

Blaumeise an unserem Vogelhaus aus Lärchenholz

Eine Auswahl an Vogelhäusern und Insektenhotels finden Sie in unserem Shop!

Vogel- und Nützlingshäuser aufhängen

Unsere Vogel- und Nützlingshäuser aus Lärchenholz und Tonziegel werden vorwiegend mit einem stabilen Drahtbügel an der Rückseite der Häuser ausgeliefert.
Für einen stabilen Halt ist die jeweilige Wand-Art (Holz-, Ziegel- oder Betonwand) sehr entscheidend für die jeweilige Befestigungsmöglichkeit im Garten (Nagel, Hacken, Schraube, …). Das entsprechende Befestigungsmaterial ist nicht im Lieferumfang enthalten.

Wir empfehlen folgende Möglichkeiten

  • Bei einer Holzwand muss einfach nur ein Metallhacken oder eine großköpfige Schraube eingedreht werden – Auch ein Nagel mit ausreichend großem Kopf ist möglich!
  • Bei Ziegelfassaden und Betonwänden sollten Sie für eine stabile Aufhängung Ihrer Vogel-, bzw. Nützlingsherberge mit Dübeln arbeiten – das geht ganz einfach! Bohren Sie mit einem Steinbohrer (Durchmesser wie der Dübel) ein Loch in die Wand – Nun den Dübel mauerbündig ins Loch stecken – Und den Hacken oder die Schraube hineindrehen. Es gibt für jede Wandart den richtigen Dübel (Alternativ werden auch Universaldübel angeboten).
  • Möchten Sie das Häuschen an einem Baum befestigen ohne diesen zu verletzen – dann bietet sich eine stabile Drahtschlaufe an, die um einen Ast gelegt wird. Um ein Scheuern der Rinde zu vermeiden können Sie den Draht mit einem Stück alten Gartenschlauch präparieren – so bleibt der Ast gesund und der Draht kann nicht in die Rinde hineinwachsen.

Hier geht es zu unseren Vogel- und Nützlingshäusern im Onlineshop

Nützlinge im Garten fördern

Wie können wir Nützlinge im Garten fördern?

Nützlinge helfen im Garten bei der Schädlingsbekämpfung, bei der Bestäubung von Blumen und Obstpflanzen – Sie sorgen für ein natürliches Gleichgewicht und sollten im Garten gefördert werden. Ob mit einem Insektenhotel, einen Vogelhaus, einem Vogelfutterhäuschen in der Kalten Jahreszeit oder einfach nur durch eine natürliche und nachhaltige Gartenkultur. Folgendes kann dazu beihelfen mehr Nützlinge im Garten anzusiedeln.

Einen Gehölzstreifen anlegen

Ein Gehölzstreifen ist eine locker gepflanze Hecker mit unterschiedlichen Blüten- und Fruchtgehölze. Um diese Hecke möglichst vielfältig zu gestalten sollten Sie auch heimische Gehölze, wie zum Beispiel Haselnuss, Holunder oder Schlehe mit einplanen. So schaffen Sie in Kombination mit blütenreichen Ziersträuchern wie zum Beispiel Hibiskus, Gartenjasmin oder Deutzien eine abwechslungsreiche, farbgewaltige Oase in Ihrem Garten die auch vielen Nützlingen hilft. Weitere Infos über Gehölzstreifen und natürlich angelegte Hecken finden Sie >hier< in unseren Gartentipps.

 Nistmöglichkeiten für Vögel schaffen

Unsere gefiederten Freunde sind fleißige Helfer im Kampf gegen unbeliebte Schädlinge und Störenfriede. Vogelhäuser, Vogeltränken und die Zufütterung in der kalten Winterzeit sind gerade in der heutigen Zeit ein sehr wichtiger Beitrag zum Umweltschutz. Die moderne Architektur bietet heute meist keinen Platz mehr für Nistplätze. Vogelhäuser können vor allem an Gartenhäusern, Garagen, hohen Zäunen oder an Bäume angebracht werden – wichtig ist nur dass die Herbergen möglichst wettergeschützt und unerreichbar für Ihre bzw. Nachbars Katze ist.

Insektenhäuser für Nützlinge aufstellen

Natürlich vorkommende Nützlinge können Sie in Ihrem Garten ganz einfach förn und helfen. Durch das Aufstellen von Insektenhäusern schaffen Sie einen Unterschlupf und Brutstätte für Marienkäfer und andere fleißigen Helfer. Zum Beispiel benötigen…

  • Wildbienen als Nistplatz hohle Röhren wie Schilf- oder Bambusstäbe in denen die Brut abgelegt wird. (Info: Wildbienen sind Einzelgänger und haben keinen Stachel!) Ein Wildbienenhotel finden Sie in unserem Onlineshop.
  • Schmetterlinge brauchen einen ruhigen, geschützen Unterschlupf – ein Schmetterlingshaus in der Nähe von Schmetterlingsweiden (z.B Sommerflieder,) ist genau richtig
  • Ohrwürmer sind nachtaktiv und brauchen ein geeignetes Tagesversteck – Ein Tontopf oder -Röhre gefüllt mit Stroh ist bestens geeignet

Weitere Infos über unsere Nützlinge finden Sie >hier< in unseren Gartentipps

Laub, Reisig und Totholz im Garten belassen

Meist sind unsere Gärten viel zu aufgeräumt für Tierarten wie Igel, Blindschleiche und Kröte. Ein Holz- bzw. Reisighaufen in einer ruhigen Gartenecke ist schnell errichtet und kostet kein Geld. In Kombination mit einer heimischen Gehölzbepflanzung bestehend aus Wildrosen, Holunder und Felsenbirne entsteht für viele gefärdete Tierarten ein Zuhause! In größeren Gärten ist auch eine Art Benjeshecke möglich!

Natürlich und nachhaltig gärtnern

Versuchen Sie  auf chemische Pflanzenschutzmittel im Garten zu verzichten! Insektizide wirken meist nicht nur auf den jeweiligen Schädling, sondern auch auf den Nützling. Die als Schädlinge bezeichneten Insekten sind eine wichtige Nahrungsquelle für Marienkäfer, Florfliegen und Co.
Durch das Aufstellen von Nützlingshäusern fördern Sie das natürliche Gleichgewicht der Natur in Ihrem Garten!
Neben einem geeigneten Brutplatz benötigen Nützlinge auch die richtigen Pflanzen. Unter www.Native-Plants.de finden Sie weitere Tipps und heimische Pflanzen für einen naturnahen Wohlfühlgarten!