Native Plants Gartenblog

Schlagwort Archiv: Nützlingshäuser

Neu im Sortiment Vogel- und Nützlingshäuser

Schöne, hochwertige Vogel- und Nützlingshäuser für den Garten oder den Balkon

Nach langem Suchen haben wir nun endlich eine Werkstatt für schöne und handwerklich gut gemachte Vogel- und Nützlingshäuser gefunden. Die Behindertenhilfe der Benedikt-Menni-Werkstatt in Gremsdorf fertigt in seiner Naturwerkstatt kleine und große Behausungen für Vögel und Nützlinge in Handarbeit an. Ob einen klassischen Meisenkasten für den Obstbaum, ein Futterhäuschen für die kalte Jahreszeit oder ein Insektenhotel für einen naturnahen Garten – das runde Sortiment hat sogar passende Vogelkästen für bedrohte Arten wie Turmfalken, Schleiereulen und Steinkauze im Angebot. Ein besonderes Highlight sind unter anderem die Baukästen mit denen nicht nur Kinder kreativ im Garten tätig werden können. Auch als Geschenkidee für Gartenfreunde ist zum Beispiel der Zwitscherkasten, der Fledermauskasten oder die Insektenhotels ein gern gewählter Artikel.

Hier gehts zum Sortiment der Vogel- und Nützlingshäuser

Insektenhotel-bauenDie Naturwerkstatt stellt sich vor

Der Begriff Naturwerkstatt hat für uns drei Bedeutungen – Markenname der Produkte, Bezeichnung einer Arbeitsgruppe und Konzept für Integration und Kooperation. Die Produkte der Naturwerkstatt sind besonders geeignet um Integration, Naturschutz und Kooperation zu vereinen. Ursprünglich als Schulungsprojekt für Beschäftigte gestartet, ist die Naturwerkstatt mittlerweile ein eigener Produktionsbereich der Benedikt-Menni-Werkstatt der Barmherzige Brüder Gremsdorf. In der Arbeitsgruppe werden verschiedene Nisthilfen, Futterhäuser und Wohnquartiere für Vögel, Insekten und Fledermäuse hergestellt.
Durch die Naturwerkstatt bieten wir nicht nur Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung, sondern auch ein umfassendes Konzept integrativer Naturschutzprojekte, Workshops und Schulungen. In den Workshops fungieren die Beschäftigten der WfbM als Experten und können so ihre Erfahrungen und ihr handwerkliches Geschick an andere weitergeben. Sie treten so aus alten Rollenmustern heraus und leiten z.B. Schüler beim Bau von Insektenhotels an. Unsere Angebote wirken dabei auf doppelte Art und Weise. Angewandter Naturschutz ist für die Teilnehmer ein eigenes, großes Lernfeld und dient zugleich als Transportmittel für soziales Lernen.

Wir kooperieren mit verschiedenen Organisationen und Einrichtungen. Mit unseren Produkten und Angeboten wollen wir möglichst vielen Menschen neue Erfahrungen ermöglichen und dadurch eine nachhaltige Wirkung für Integration und Naturschutz zu erzielen.

Hier erfahren Sie mehr über die Barmherzigen Brüder in Gremsdorf

Vogelhäuser im Garten jetzt reinigen

Vogelhaus reinigen

Jetzt im November ist eine gute Zeit für die Reinigung der Nützlings- und Vogelhäuser im Garten.

Vogelhäuser

Durch das Entfernen der Sicherheitsschraube rechts unten an der Rückwand kann die  Seitenklappe einfach hochgestellt und der Innenraum gereinigt werden. Bei dieser Arbeit sollten Sie Handschuhe tragen! Einfach die alten Nester entfernen und die Brutkammer mit einem Handbesen ausfegen. Auf chemische Reinigungsmittel und auf den Einsatz eines Hochdruckreinigers sollten Sie verzichten! Nach der Reinigung hängen Sie das Vogelhaus wieder an seinen Platz – So finden die daheimgebliebenen Gartenvögel auch im Winter einen passenden Unterschlupf.

Wildbienenhote mit Brutröhren

Wildbienenhotel

Wildbienenhotel – Nützlingshaus mit Brutröhren aus Bambus

Nützlingshäuser, wie unser Wildbienenhotel müssen nicht gereinigt werden! Die Nützlingshäuser sind so gebaut, dass diese an einem trockenen, geschützten Standort winterfest sind und für viele Jahre den Nützlingen eine sichere Brutstätte bieten. Bei einer Überwinterung im Haus würden die Larven, aufgrund der warmen Temperatur schlüpfen und dann wegen fehlender Nahrung zugrunde gehen!

Marienkäfer- und Florfliegenhäuser gefüllt mit Stroh, Heu oder Holzwolle

Bei den Marienkäfer- und Florfliegenhäusern sollten Sie lediglich kontrollieren ob die Füllung (Stroh oder Holzwolle) noch in ausreichender Menge und Qualität vorhanden ist. Falls nicht können Sie einfach neues Stroh, Heu oder Holzwolle nachfüllen. Achten Sie auf einen trockenen Standort damit das Häuschen und somit die Füllung nicht nass werden kann.

Vogel- und Nützlingshäuser aufhängen

Unsere Vogel- und Nützlingshäuser aus Lärchenholz und Tonziegel werden vorwiegend mit einem stabilen Drahtbügel an der Rückseite der Häuser ausgeliefert.
Für einen stabilen Halt ist die jeweilige Wand-Art (Holz-, Ziegel- oder Betonwand) sehr entscheidend für die jeweilige Befestigungsmöglichkeit im Garten (Nagel, Hacken, Schraube, …). Das entsprechende Befestigungsmaterial ist nicht im Lieferumfang enthalten.

Wir empfehlen folgende Möglichkeiten

  • Bei einer Holzwand muss einfach nur ein Metallhacken oder eine großköpfige Schraube eingedreht werden – Auch ein Nagel mit ausreichend großem Kopf ist möglich!
  • Bei Ziegelfassaden und Betonwänden sollten Sie für eine stabile Aufhängung Ihrer Vogel-, bzw. Nützlingsherberge mit Dübeln arbeiten – das geht ganz einfach! Bohren Sie mit einem Steinbohrer (Durchmesser wie der Dübel) ein Loch in die Wand – Nun den Dübel mauerbündig ins Loch stecken – Und den Hacken oder die Schraube hineindrehen. Es gibt für jede Wandart den richtigen Dübel (Alternativ werden auch Universaldübel angeboten).
  • Möchten Sie das Häuschen an einem Baum befestigen ohne diesen zu verletzen – dann bietet sich eine stabile Drahtschlaufe an, die um einen Ast gelegt wird. Um ein Scheuern der Rinde zu vermeiden können Sie den Draht mit einem Stück alten Gartenschlauch präparieren – so bleibt der Ast gesund und der Draht kann nicht in die Rinde hineinwachsen.

Hier geht es zu unseren Vogel- und Nützlingshäusern im Onlineshop