Native Plants Gartenblog

Schlagwort Archiv: Möbel

Eine schöne Terrasse auch im Herbst und Winter

Der Sommer neigt sich dem Ende entgegen. Die letzten Blumen blühen, das Laub fällt von den Bäumen und die ersten Herbststürme rütteln an den Fenstern. Damit die im Sommer so geliebte Terrasse nun nicht zum Stiefkind wird, sollten einige Maßnahmen sowohl praktischer als auch kreativer Natur ergriffen werden. Schließlich bieten auch Herbst und Winter den einen oder anderen schönen Tag und es wäre schade, wenn die Terrasse dann ein verwaister Ort wäre. Schon beim Anlegen einer Terrasse sollte vorausschauend gedacht werden. Wetterbeständig und dauerhaft sind Terrassendielen aus tropischen Hölzern wie Bangkirai oder Teak. Dann reicht im Herbst eine gründliche Reinigung der Holzdielen.

Möbel gut verstauen

Damit die Terrassenmöbel auch in der kommenden Saison wieder gut ausschauen, sollten sie vor der winterlichen Witterung geschützt werden. Man kann sie ganz pragmatisch mit atmungsaktiver Folie abdecken. Für die Sitzkissen gibt es entsprechende Boxen. Diese Lösungen sind zugegeben in erster Linie praktisch. Wer für Möbel und Gartengeräte einen Schuppen hat, ist da besser dran. Massive Holzbänke und Möbel aus Metall können auch im Freien verbleiben. Die Holzbank sollte dann im Frühjahr eine neue Lasur erhalten. Der Vorteil an diesen Möbeln ist, dass sie auch in der kalten Jahreszeit an einem Sonnentag spontan genutzt werden können. Zusammenklappbare Gartenstühle hat man ebenfalls wieder schnell aus dem Schuppen hervorgeholt. Online findet man bei Anbietern wie KAISER+KRAFT sowohl Sitzmöbel als auch Überdachungen für den Außenbereich.

In herbstlichen Farben

Die letzten Herbsttage werden mit Herbstastern und Topfchrysanthemen zu einem farblichen Höhepunkt. Auch die Fetthenne verbreitet jetzt ihre Pracht und die letzten Pelargonien entfalten ihre farbigen Blüten. Spätestens beim ersten Frost ist es damit aber vorbei. Doch auch jetzt muss die Terrasse nicht kahl bleiben. Zierkohl und Erika eignet sich ganz wunderbar für die herbstliche Bepflanzung. Aus verschiedenen Farb- und Rottönen lassen sich mit Heidekrautpflanzen wunderbare Arrangements in Pflanzschalen und Blumenkästen zaubern. Verschiedene Purpurglöckchen und Gräser überdauern ebenfalls den ersten Frost. Grün bleiben auch Efeu, Buchsbäume und Koniferen. Zwiebeln für Frühblüher können jetzt ebenfalls gesteckt werden.

Schöne Dekorationen

Der Herbst entfacht wie keine andere Jahreszeit ein wahres Feuerwerk an Farben. Besonders schön kann man nun mit Hagebutten, Kürbissen, Zapfen, Kastanien, Efeu und seinen Blütenständen sowie Maiskolben dekorieren. Das Sammeln von Hagebutten kann mit einem herbstlichen Spaziergang mit der Familie verbunden werden und wird so zum gemeinsamen Erlebnis. Die leuchtend roten Hagebutten sind mancherorts tausendfach zu finden. Am besten man rüstet sich beim Sammeln mit Handschuhen und Gartenschere aus. Blumenkästen und Pflanzschalen sollten zum Winter hin mit Tannengrün abgedeckt werden. Das ist ebenfalls dekorativ und bietet in der Erde verbliebenen Wurzeln und Knollen Schutz.

Zum Jahresausklang

In der Vorweihnachtszeit bezieht vielleicht der Weihnachstbaum Stellung auf der Terrasse. Im Dunklen leuchten an ihm dekorative Lichterketten, aber auch für die hellen Stunden kann er schön und winterfest geschmückt sein. Neben natürlichen Dekorationen wie getrocknete Dolden, die Beeren des Efeus, Tannenzapfen, getrockneten Granatäpfeln und immer noch Hagebutten bietet der Handel allerhand Dekoration, um mehr Farbe ins Spiel zu bringen. Selbst gefertigter Weihnachtsbaumschmuck aus gebranntem Ton ist ebenfalls geeignet. Weihnachtlich dekoriert werden auch die mit Tannengrün dekorierten Blumenkästen. Und wenn das Wetter mild ist, werden bald nach Weihnachten die ersten Frühlingsboten ihre Köpfe strecken.

Gartenmöbel aus Europaletten, mit Fantasie den Garten individuell gestalten

Möbel aus dem Baumarkt oder von einem bestimmten, schwedischen Hersteller kaufen, kann jeder – selber bauen ist daher wieder im Trend. Es gilt, alles so individuell wie möglich einzurichten. Dass dabei ein gewisses Maß an Fantasie und Kreativität gefragt ist, steht außer Frage. Für den Garten aber auch für den Balkon ist mittlerweile ein Material besonders gefragt, da sich daraus relativ einfach verschiedene Möbelstücke herstellen lassen: Europaletten. Diese  sind schön groß und können entweder an einem Stück oder auch auseinandergebaut verwendet werden. Abgeschliffen und schön lackiert sorgen sie dann für einen Blickfang im Garten, den nicht jeder hat. Ein paar Ideenanregungen bietet dieser Artikel – es gibt aber noch weit mehr Möglichkeiten, Europaletten stilvoll im Garten oder auf dem Balkon zu integrieren – als Möbelstück, als Regal oder auch als Blumenkasten.

Benötigte Werkzeuge

Um Möbel und andere Gegenstände aus Paletten herzustellen, werden bestimmte Werkzeuge benötigt – an sich bleiben diese immer gleich:

  • Paletten in beliebiger Anzahl
  • Einschlag-Haken für Holzwände
  • Hammer
  • Nägel
  • Evtl. Beutel aus Kunststoff, Papier oder Jute
  • Polster und Bezüge
  • Schleifpapier
  • Holzlasur, Lack oder Farbe
  • Pinsel
  • Schrauben
  • Schraubenzieher oder Akkuschrauber
  • Säge

Einige der Materialien sind bei bestimmten Vorhaben unnötig, dies ist im Vorfeld abzuklären. Es gilt aber, die Paletten sorgsam auf die Verwendung vorzubereiten – keiner bekommt immerhin gern durch das Hinsetzen auf einen Paletten-Stuhl einen Splitter ab.

Vorbereitung der Europlatten

Je nachdem, was gebaut werden soll, müssen die Paletten zugeschnitten werden oder bleiben in ihrer ursprünglichen Form erhalten. Das Zuschneiden kann durch eine Säge passieren – teilweise müssen aber auch nur die Nägel aus den Paletten gezogen werden, damit die obere oder untere Seite keine mehr aufweist. Ist dies erledigt, wird das Holz mit Schleifpapier bearbeitet, bis es schön glatt ist und keine Splitter mehr vorzufinden sind. Informationen zum Grob- und Feinschliff bietet bauen.de an. Wer industriellen Charme erhalten möchte, lässt das Holz unbehandelt. Sind die Paletten aber den Witterungsbedingungen ausgesetzt, ist dies keine gute Variante. Ein Überpinseln  mit Lasur, Lack oder Farbe ist hier angebracht – dies sollte am besten draußen oder in einem gut durchlüfteten Raum stattfinden. Dies ist einerseits gesünder und hilft andererseits dabei, dass die Farbe schneller trocknet – etwa ein bis zwei Tage dauert dies im Normalfall. Danach können Paletten weiter verarbeitet werden.

Ein Tisch auf Rollen

Wenn ein Tisch hergestellt werden soll, ist es nicht nötig, etwas an den Paletten zu verändern in der Form. Die Höhe richtet sich nach den aufeinander geschichteten Paletten – zwei bis drei reichen im Normalfall aus, für einen kleinen Couchtisch ist auch eine ausreichend. Um diesen besser verschieben zu können, sind kleine Rollen an den vier Ecken zu befestigen. Diese sollten eine Feststellbremse haben. Zu montieren sind sie einfach mit einen Schraubenzieher und Schrauben. Dadurch ist die Palette außerdem nochmals etwas höher. Um verschiedene aufeinander zu montieren, sind entweder lange Schrauben nötig oder das Einsetzen von Dübeln und Holzleim. Es ist außerdem darauf zu achten, dass die Paletten bündig aufliegen und kein Wackeleffekt entsteht – ein Tisch, der wackelt, wird nur ungern verwendet.

Eine Couch für den Garten

Neben einem Tisch sind Sitzgelegenheiten im Garten wichtig. Auch diese lassen sich mit Paletten realisieren. Hierfür sind außerdem die im ersten Aspekt genannten Polsterungen und Bezüge wichtig. Diese werden auf die Sitzfläche gelegt, damit der Gast nicht auf blankem Holz sitzt. Dies ist aber erst der Schluss des Ganzen- zuerst werden die Paletten passend vorbereitet. Es werden etwa vier gebraucht – je nachdem, wie hoch die Sitzgelegenheit sein soll. Um sie passend aufeinander zu schichten, wird von den mittleren Paletten jeweils versetzt eine Latte entfernt, von der unteren nur an der Oberseite und von der oberen nur an der Unterseite. Von der Seite betrachtet ergibt sich folgendes Bild:

Eine Farbe bedeutet eine Palette. Durch diese Schichtung ist es möglich, ein stabiles Konstrukt zu bauen, ohne die Paletten ineinander verschrauben zu müssen. Wer sicher gehen will, dass die Couch nicht zusammenfällt, kann die Latten mit den Paletten verleimen, die nicht zueinander gehören. Vor dem Leimen ist es aber wichtig, die in Aspekt 2 beschriebene Vorbereitung der Paletten durchzuführen. Erst danach geht das Gestalten des Sofas weiter. Wenn die Paletten sicher aufeinander sitzen, kann eine weitere als Rückenlehne angebracht werden. Eine Schaumstoffmatratze, passend zu geschnitten, mit einem Bezug sowie einige Kissen vervollständigen das Paletten-Sofa.

Ein Gartenregal für Samen und Setzlinge

Wenn im Garten eine Holzwand vorhanden ist, beispielsweise durch einen Schuppen, können aus Paletten ganz schnell schöne Regale werden. Die Streben sollten dabei waagerecht angeordnet sein. Je nach Platzbedarf können einige Latten entfernt werden oder alle erhalten bleiben. Mit starken Einschlag-Haken werden sie an der Wand befestigt. An der untersten Reihe können mittels in die Latte eingeschlagene Nägel Tüten oder Jutesöckchen aufgehängt werden, in denen Samen, Blumenzwiebeln oder andere Sachen gelagert werden können. Auch kleine Gartenwerkzeuge können so verstaut werden. Unter helpster.de sind noch mehr Ideen aufgezeigt, was an diesem Gartenregal Platz finden kann. Mit genügend Platz können beispielsweise auch Kräutertöpfe hinter die Streben gesetzt werden, sodass dadurch ein senkrechtes Beet entsteht.

Weitere Ideen für Möbel aus Europaletten

Der Fantasie bei der Gestaltung der Paletten sind keine Grenzen gesetzt. Besonders toll ist außerdem, dass kein Möbelstück dem anderen gleicht, sodass hier immer die Individualität zu erkennen ist. Wer noch mehr Ideen braucht, findet in der Bilderserie auf pinterest.com einige Anregungen, die zum Nachbauen animieren können. Wichtig ist vor allen Dingen, die richtige Vorbereitung der Paletten, damit die Gefahr einer Verletzung durch einen Splitter minimiert wird. Ansonsten lassen sich damit aber sehr gut Möbel für die Wohnung oder den Garten erstellen. Günstig sind diese ebenfalls, etwa zehn Euro pro Stück ist bei einer Neuware über Kleinanzeigenportale der Durchschnitt.

Moderne Outdoor Möbel werten den Garten auf

Wer schicke Gartenmöbel auf seiner Terrasse platziert schafft de facto ein verlängertes Wohnzimmer. Umgeben von modern geflochtenen Rattan Stühlen, Sonnenliegen aus glänzendem Edelstahl und anmutigen Sonnenschirmen kann man den Sommer im Garten jeden Tag in vollen Zügen richtig genießen. Eigentlich wäre es doch schade, das schöne Bild einer tollen Garten Anlage mit PVC Billigstmöbeln zu zerstören. Das soll nicht heißen, dass Kunststoff Gartenmöbel grundsätzlich billig aussehen oder unmodern sind. Auch hier gibt es sehr wohl hochwertige Exemplare im tollen Design zu kaufen.

Ansonsten haben sich bei der anspruchsvollen Klientel vor allem Rattan, Edelstahl und Tropenholz Gartenmöbel durchgesetzt. Solche Möbel sehen einfach edel aus und passen perfekt zu gepflegten Pflanzen und penibel geschnittenen Hecken.

Es muss nicht immer Terrasse oder Garten sein. Wer nur über Balkon Fläche verfügt, muss keineswegs auf sein Outdoor Wohnzimmer verzichten. Ist nur wenig Außen Fläche verfügbar, gilt es dort in geschickter Manier kleine Möbel auf engstem Raum zu platzieren. Findige Möbelhersteller haben hierfür mittlerweile viele gute Ideen verarbeitet. Dazu zählen nicht bloß klappbare Gartenmöbel.

Familien, die über massig Platz auf der Terrasse verfügen, können sich glücklich schätzen. Sie können ihrer Phantasie freien Lauf lassen und ein richtiges Außenparadies im Garten schaffen. Besonders schön wirken Sitzgruppen, die zusammen mit großen Sonnenschirmen, zu einer Terrassen Lounge vereint sind. Hier fühlt sich nicht nur die ganze Familie wohl, auch Nachbarn und Freunde werden den nächsten Grillabend in Ihrem Garten garantiert in vollen Zügen genießen. Weitere Tipps rund um Pflanzen, Terrasse und Gärten auf Gartenheinz.de