Native Plants Gartenblog

Schlagwort Archiv: Herbst

Einfach liegen lassen

Wie bekommen ich einen kostenlosen Winterschutz? Ganz einfach – das viele Laub das jetzt von den Bäumen rieselt einfach liegen lassen! Oft hat man das Bedürfniss vorm Winter noch den Garten in Ordnung bringen und alles sauber zu hinterlassen. Das trifft auf unseren Rasen auch zu, denn der verträgt das viele Laub im Winter nicht und würde darunter nur absterben – Also vom Rasen wegfegen und auf das Staudenbeet drauffegen.

Über das viele Laub im Garten freuen sich auch die vielen Nützlinge und natürlich auch den Igel.

Gib dem Igel ein Zuhause

Igel sind nicht nur kleine, stachelige Tierchen mit der putzigen Stupsnase – nein – sie sind beim Kampf gegen Schnecken auch auf Ihrer Seite! Schon aus diesem Grund sollten Sie bei der jetzt anfallenden Herbstarbeit an die kleinen Tierchen denken und nicht zu gründlich aufräumen. Der Igel benötigt ein geschütztes, trockenes Plätzchen für seinen Winterschlaf. Ein Haufen mit Schnittgut oder buntem Herbstlaub kommt daher den kleinen Tierchen in der jetzigen Jahreszeit gerade recht! Natürlich können auch kleine Häuschen für die vierbeinigen Nützlinge aus Holz oder Stein bebaut werden. So kommen diese sicher und beschützt gut über den Winter und werden im nächsten Frühling mit einem großen Hunger auf Schnecken erwachen.

Wichtig! Stören Sie den Igel nicht bei seinem Winterschlaf – das könnte seinen sicheren Tod bedeuten. Klären Sie auch Ihre Kinder auf! Tiere sind schön zu beobachten – benötigen aber ihre Ruckzugsmöglichkeiten.

Herbstdekoration

Herbstdekoration für Jedermann und -tier

Gerade jetzt im Herbst trumpfen viele Pflanzen mit tollen Farben auf, da hat man richtig Lust im Garten noch zu dekorieren. Einfach einen Korb voll Äpfel, ein paar Kürbisse und tolle Hagebutten von Wildrosen und schon ist eine herbstliche Dekoration fertig gestellt.

Wenn dann noch die letzten warmen Sonnenstrahlen zum Vorschein kommen, freut sich sogar unsere Mieze über so einen herrlichen Platz im Garten.Hagebutten sind eines der schönsten Herbstdekoration mit all ihren Vor- und auch Nachteilen (Dornen). Gerade Wildrosen bescheren herrliche Hagebutten, die nicht nur zu Dekor-Zwecken verwenden werden, sonder zudem sehr viele Vitamine enthalten.

Dritter Akt der Felsenbirne

Kaum ein anderes Gehölz schmückt den heimischen Garten so schön und auf verschiedene Weise wie die Felsenbirne (Amelanchier lamarckii).

Im Frühjahr, schon recht früh mit einer Fülle an weißen, grazilen Blüten, über und über am ganzen Wuchs.

Im Sommer erstrahlen die dunkelroten, fast schwarzen Beeren neben dem schönen, runden Blattwerk. Die Früchte schmecken frisch vom Strauch aber auch weiterverarbeitet zu Muffins oder Shakes sehr gut!

Jetzt im Herbst zeigt das Gehölz nochmals seinen ganzen Zierwert durch ein beeindruckendes Farbspiel zwischen rot- und orangetönen!

Aber auch im Winter, nach dem Laubfall wirkt der Habitus der Amelanchier, mit dem leicht schirmartigen Wuchs anmutend und malerisch!

Tipp für kleine Gärten: Für alle Diejenigen, denen eine Felsenbirne zu groß wird empfehlen wir Aronien. Diese sind, bis auf die Wuchshöhe ein sehr guter Felsenbirnen-Ersatz mit geringerem Platzanspruch! In Blüte, essbare Beeren und Herbstfärbung ist die, noch etwas unbekannte Aronie, auch Apfelbeere genannt ein sehr guter Ersatz!

Besonderheit für den Duftgarten

Bei Duftpflanzen denken viele Gartenfreunde in erster Linie an Rosen, Gartenjasmin und Flieder – welche Ihren betörenden Duft über die Blüten verströmen. Dieses hier erwähnte Gehölz verzaubert durch die herrlich gefärbten Blätter und dem damit verbundenen Duft Ihren herbstlichen Garten in eine Lebkuchenfabrik! Der begeisternde Duft entsteht durch die Verfärbung der Blätter – Somit ist diese Gehölz ein ganz besonderes Erlebnis für den Hausgarten. Auch gut eignet sich der Lebkuchenbaum durch den malerischen Wuchs als Hausbaum!

Weitere Informationen zum Lebkuchenbaum (Cercidiphyllum japonicum)

Gartenarbeit im Herbst

Gerade an noch sonnigen und warmen Nachmittagen bringt Gartenarbeit viel Freude und Zufriedenheit mit sich! Ob Rasenmähen, Sträucher schneiden oder Stauden und Gehölze neu pflanzen – es gibt genug für jeden zu tun!  Auch unser geliebter Vierbeiner ist fleißig dabei wobei des Öfteren der Unterschied zwischen unerwünschten Wild- und gewollten Zierpflanzen nicht ganz klar ist! Für uns zählt der Wille!

Natürlich darf nach getaner Arbeit ein ausgiebiges Sonnenbad nicht fehlen! Kea benötigt dazu nicht einmal eine Sonnenliege – Sie fällt um wo sie müde ist und lässt sich durch nichts beirren!

Hopfen dankbare Kletterpflanze!

Hopfen ist als Schlingpflanze sehr wüchsig und gerade im Herbst mit dem bekannten Fruchtbehang eine sehr beliebte Pflanze.

Achten Sie aber darauf das der Hopfen nur da wächst wo Sie ihn haben wollen – aufgrund der starken Wuchseigenschaft kann er sich leicht in alle Richtungen ausbreiten und zum wuchern neigen. Gerade immergrüne Pflanzen und Koniferen sind etwas empfindlich gegen Wuchskonkurrenz und können schnell verkahlen!

Im Gegenteil ist eine Paarpflanzung aus zum Beispiel Holunder (Sambucus nigra) und Hopfen, botanisch Humulus lupulus, sehr interessant! Es ergeben sich schöne Fruchtkombinationen mit den schwarzen Trugdolden des Holunders und den Hopfendolden. Bei solch einer Kombination sollte der Hopfen aber erst gepflanzt werden nachdem sich der Holunder bereits gut entwickelt hat! Ein jährliches Zurückschneiden dämmt den Wuchs beider Pflanzen ein!

Blütenstars der dritten Jahreszeit

Gerade für den Herbst gibt es eine vielzahl von Pflanzen und Sorten die den Garten nochmals mit einem bunten Farbfeuerwerk schmücken um dann in die ruhige und kahle Winterpause überzugehen. Diese Blütenpracht ist nicht nur schön anzusehen sondern auch für viele der kleinen Gartenbewohner die letzte Gelegenheit im Jahr Nahrung zu finden.

Die 5 schönsten Blütengehölze für den Herbst:

  1. Sommerflieder – Buddleja
  2. Bartblume – Caryopteris
  3. Winterharte Fuchsien – Fuchsia
  4. Hortensien – Hydrangea
  5. Blauraute – Perovskia

Die 5 schönsten Blütenstauden für den Herbst:

  1. Annemone
  2. Astern
  3. Sedum
  4. Chrysanthemen
  5. Sonnenhut

Mein Favorit für die herbstliche Rabatte ist die Aster Snow Flurry – diese flachwachsende, riechblühende Astern Sorte überzeugt durch einen gesunden und kräftigen Wuchs!

Die 5 schönsten Fruchtschmuckgehölze:

  1. Feuerdorn
  2. Zierquitte
  3. Pfaffenhütchen
  4. Zierapfel
  5. Schönfrucht

Neben den farbenfrohen Blüten und Früchten steht natürlich auch das Laub ansich mit seinen unterschiedlichen Herbstfärbungstönen im Vordergrund. Besonders schöne und farbintensive Färbungen haben folgende Pflanzen:

  1. Fächerahorn und Schlitzahorn
  2. Lebkuchenbaum
  3. Amberbaum
  4. Felsenbirne
  5. Korkflügelstrauch

Als Besonderheit erwähnen sollte man die Clematis maximowiciana – dieseim Herbst blühende Clematis verströmmt einen angenehmen Duft und besitzt eine vielzahl von weißen, sternförmigen Blüten!