Native Plants Gartenblog

Schlagwort Archiv: Blattschmuck

Tipps zum anlegen einer bunten Hecke

Bunte Sträucher und Hecken sind Vielfalt im Garten

Gerade an der Grundstücksgrenze zum Nachbarn oder zur Straße werden oft Hecken als Lärm-, Wind- oder Sichtschutz gepflanzt. Alternativ zu monotonen Reihen aus nur einer Sorte empfehlen wir Ihnen eine bunte Blüten- und Fruchtschmuckhecke. Hier ein paar Tipps fürs anlegen einer bunten, natürlichen Hecke.

  • Kirschlorbeer für bunte Hecken

    In unserer Kategorie Sträucher und Büsche für eine bunte Hecke finden Sie passende, robuste und gut winterharte Pflanzen für eine gemischte Hecke. Diese Pflanzen finden Sie auch in unserem neuen Heckenplaner – hier können Sie ganz einfach Ihre Lieblingshecke am Bildschirm entwerfen!

  • Legen Sie zuerst fest welche Stellen der Hecke immergrün sein müssen und planen Sie hier Kirschlorbeer, Gartenbambus oder die Glanzmispel – soll der Sichtschutz nur im Sommer von nöten sein kann auch ein Riesenchinaschilf gepflanzt werden
  • Jetzt kommen die Blütengehölze dran: Wir empfehlen Ihnen Blütengehölze gleicher Blütezeiten zusammen zu pflanzen – So haben Sie das ganze Gartenjahr über eine tolle Blütenfülle. Tipp: Achten Sie darauf dass gerade die zeitigen Frühjahrsblüher, wie Winterschneeball und Forsythie auch vom Küchen- oder Wohnzimmerfenster aus zu sehen sind.
  • Die meisten Blütengehölze bringen im Herbst auch einen schönen Fruchtschmuck hervor – zusätzlich können Sträucher wie die beliebte Schönfrucht, auch Liebesperlenstrauch genannt, mit seinen kräftigen Fruchtperlen gepflanzt werden.
  • Zwerg Blutpflaume mit kräftig rotem Blatt

    Neben immergrünen, Blüten- und Fruchtschmuckgehölzen gibt es noch Sträucher und Büsche die mit besonderer Blattform oder Blattfärbung auf sich aufmerksam machen. Diese Gehölze schücken die Hecke auch zwischen den Blütezeiten. Ob die Blasenspieren, die Zwergblutpflaume, oder die robusten und pfelgeleichten Harlekin-Weide oder der Goldliguster.

  • Eine Unterbepflanzung, bzw. vorpflanzung der Hecke mit flachwachsendem Vinca minor, Waldsteinie oder Schaumblüte kann man bei ausreichendem Platzangebot machen – ist aber nicht zwingend erforderlich.
  • Grenzt die Hecke an eine Rasenfläche so empfehlen wir eine Rasenkante als vernünftige und dauerhafte Lösung gleich vor der Pflanzung mit einzubauen – jetzt wo die Pflanzen noch klein sind und der Boden noch frei von starken Wurzeln ist , ist der Einbau leicht umzusetzen.

Einfaches Bewässerungsset für Hecken

Fertig ist die bunte Hecke für den Garten

So angelegt erhalten Sie innerhalb weniger Jahre eine tolle bunte Gartenhecke. Damit der Pflegeaufwand überschaubar bleibt ist es zu überlegen die Hecke zusätzlich mit einer Bewässerung auszustatten – nur mit der ausreichenden Menge an Wasser können die Pflanzen die so wichtigen Nährstoffe und Mineralien aufnehmen die sie für ein gesundes und schnelles Wachstum benötigen.

Pflanz- und Pflegetipps für Hecken und Gehölzstreifen finden Sie in unseren Gartentipps!

Lieblinge der Woche: Holunder ‚Black Lace‘ und ‚Black Beauty‘

Lieblinge der Woche: Holunder Black Lace und Black Beauty

Der Holunder ist ein sehr altes, beliebtes Gehölz mit duftenden Blättern, aromatischen Blüten und wertvollen Früchten. Leider ist der heimische gewöhnliche Holunder (Sambucus nigra) durch seine starkwüchsige und ausladende Wuchseigenschaft nur für größere Hausgärten gut geeignet. Die neuen Ziersorten wie ‚Black Lace‘ und ‚Black Beauty‘ sind daher eine gute Alternative und erfreuen zudem mit kräftig dunkelrotem, fast schwarzem Laub. Aber nicht nur die Blätter – auch die Blüten erscheinen vor allem im Aufblühen in einem süßen Rosa. Die Blüten und Früchte lassen sich ebenso weiterverarbeiten wie beim heimischen Verwandten (Sambucus nigra). Durch den auffallenden, farbintensiven Blattschmuck sind diese Sorten bestens dafür geeignet grüne Heckenstreifen aufzulockern!

Sambucus Black Lace

Holunder Black Lace

Holunder Black Lace: kräftig dunkelrote, stark geschlitzte Blätter

Sambucus Black Beauty

Holunder Black Beauty

Holunder Black Beauty: kräftig dunkelrote, leicht geschlitzte Blätter

Tipp: Für alle, die besonderen Wert auf die Fruchtausbildung legen können wir den  Holunder Haschberg empfehlen. Diese ist ebenfalls kräftig im Wuchs und bildet große hängende Frucht-Dolden aus!

Hausbaum Tradition ist Trend

Ein Hausbaum ist seit längerer Zeit wieder sehr im kommen.

Nicht nur als Schattenspender sondern auch als architektonische Ergänzung eignen sich diese Gehölze sehr gut. Dabei sollten die eigenen Wünsche im Vordergrund stehen!

Ein Obstbaum wie zum Beispiel Apfel überzeugt durch eine schöne Frühjahrsblüte und einen Fruchtbehang im Herbst – allerdings bringen die vielen Früchte auch arbeit mit sich.

Ein Blattschmuckgehölz wie der Trompetenbaum oder der Lebkuchenbaum erfreuen durch besondere Blattform und farbenfroher Herbstfärbung.

Unsere 5 schönsten Hausbäume:

  • Lebkuchenbaum: malerischer Wuchs/Habitus – Herbstlaub duftet nach Lebkuchen;
  • Trompetenbaum: große Blätter – beeindruckende Blüte – Fruchtschoten im Herbst
  • Tulpenbaum: tulpenähnliche, gelbe Blüten – schöne Wuchsform – feste, große Blätter
  • Kastanie: stämmiger, imposanter Baum für große Vorgärten
  • Veredelte Buchen: schöne Blattfärbung – durch die verschiedenen Sorten ist für jede Gartengröße was dabei!

Als Heister, sprich in natürlicher Wuchsform können sich die Gehölze entfalten und Natur in den heimischen Garten bringen!