Sommerblühende Gräser

„Gräser sind das Haar der Mutter Erde“ – Zitat von Karl Foerster.

Deswegen dürfen in unseren Gärten die Gräser nicht fehlen, sie sind wichtiger Gestaltungsgeber und Leitstaude in einem. Doch für welches Gras entscheide ich mich?

Jetzt im Sommer trumpfen „Sommerblühende Gräser“ wie z.B. Reitgras „Karl Foerster“ oder Perlgras, auf und im Herbst rücken dann Herbstblüher wie das Lampenputzergras oder das Chinaschlif ins Rampenlicht. Die Blütenstände der Herbstblüher bleiben meist bis in den Winter hinein erhalten und bilden mit Frost und Schnee tolle Formen im winterlichen Garten. Zudem ist bei der Beetplanung natürlich der Standort wichtig und die Höhe des Grases.