Native Plants Gartenblog

Leckere Früchte einfach vor Vogelfrass schützen

Vogelschutznetz über Heidelbeeren, gebaut mit Bambusstäben

Leckere Früchte im Garten vor Vogelfrass schützen

Der Sommer ist Erntezeit – damit es auch etwas zu ernten gibt sollten die Beerensträucher, bzw. deren Früchte vor plündernden Vogelschwärmen geschützt werden. Gerade jetzt, nach der Kirsch-Ernte und zum Beginn der Blaubeerernte sind die leckeren, violetten Früchte auch bei Starren, Spatzen und Co heiß begehrt. Wer nicht den ganzen Tag im Obstgarten stehen kann, oder wer keine authentische Vogelscheuche im Garten haben möchte, kann seine Beerensträucher ganz einfach und mit wenig Aufwand mit einem Vogelschutznetz schützen. Das Netz kann direkt über die Pflanzen gestülpt werden – Oder noch besser: Sie bauen mit unseren Bambusstäben und den passenden Bambusklammern einfach ein Gerüst über dass Sie dann das engmaschige Vogelschutznetz legen – so kommen die nimmersatten Vögel nicht mehr an Ihr Obst heran. Aber nicht nur Blaubeeren, auch Himbeeren, Stachelbeeren und Johannisbeeren können auf diese Art und Weise geschützt werden. Selbst fürs Erdbeerfeld hat sich ein Rahmen aus Bambusstäben, ca. 40-50 cm über dem Boden, gebaut mit den 152er 10-12 Bambusstäbe und den dazu passenden Flexiballs bewährt.

Damit unsere heimischen Vögel aber nicht zu kurz kommen, empfehlen wir für größere Gärten (am besten weit weg vom Obstgarten) eine Fruchtschmuckhecke, bestehend aus Vogelnährgehölzen anzulegen. So können Mensch und Tier in Einklang zusammen leben.