Heckenplaner Beispiel: Bunte Hecke im Herbst

Der neue Heckenplaner von Native-Plants ist da! Als Einstieg für unsere Kunden stellen wir in nächster Zeit verschiedene Gestaltungsideen vor, welche Sie in unserem Webshop so oder ähnlich entwerfen können.

Heute als Thema: Bunte Hecken im Herbst

Passend zur Jahreszeit, zum beginnenden Herbst,  entwerfen wir eine Hecke, die durch Gehölze mit besonderem Fruchtschmuck hervorsticht. Natürlicherweise ist es so, dass die Früchte tragenden Gehölze schöne Blüten im Frühjahr zeigen. So ist bereits früh im Jahr ein hübscher Anblick garantiert, wenn Sie sich für Gehölze entscheiden, die im Herbst Früchte tragen. Vorgabe ist hier 10 Meter Heckenlänge,  Breite des Beetes soll 2 Meter sein, die Gehölze dürfen über 3 Meter hoch werden.

Heckenplaner Bunte Hecke im Herbst 1

Auf den Fotos sehen Sie, wie die Hecke nach und nach entsteht. Grundsätzlich gilt bei einer Beet-Planung, immer mit den großen Gehölzen zu beginnen, diese sorgen für optische Struktur im Beet.
In unserem Beet geht es mit der Felsenbirne Ballerina los, eine schöne Sorte mit essbaren Früchten. Zu Marmelade verarbeitet ist die Beere ein Genuss. Schon im August sind die ersten Früchte reif, auch für Vögel ein Gaumenschmaus.
Der  Zierapfel Profusion erfreut mit weinroter Blüte im Mai-Juni und kleinen, tatsächlich nach Äpfeln schmeckenden rötlichen Früchten im Herbst. Weiter geht es mit der Bluthasel. Neben tollen, leckeren Früchten im Herbst schmückt sie Ihren Garten durch dunkelrotes Laub die ganze Vegetationsperiode hindurch. Der Baum ist kräftig im Wuchs (50-100cm pro Jahr Zuwachs), sehr gesund und gut Frost unempfindlich. Bei einer angedachten Beetlänge von ca. 10 Meter sollten diese großen Gehölze als Gerüst genügen.

Heckenplaner Bunte Hecke im Herbst 2

Der Purpur-Hartriegel besticht nicht nur durch Früchte für die Vögel, sondern gibt Ihrem Beet auch im Winter durch seine leuchtend rote Rinde Farbe. Setzen Sie davon gerne 2 bis 3 Pflanzen, der Effekt  ist dann richtig gut.
Als Landschaftsgehölz, Vogelnährgehölz, Blütengehölz, Fruchtgehölz, Bienenweide, schnellwachsendes Gehölz, für den Duft- und Aromagarten ist der Schwarze Holunder ein echter Tausendsassa in Ihrem Garten. Damit das Beet im Winter nicht kahl wirkt und der Sichtschutz trotz Laubfall gegeben ist, fügen Sie immergrüne Gehölze ein. Schwarzgrüner Liguster behält sein Laub nach ein paar Jahren Eingewöhnung recht zuverlässig. Davon setzen wir ebenfalls mehrere Pflanzen. Die Beeren sind für die Tierwelt wichtig, für den Menschen allerdings giftig. Alternativ könnte man hier als immergrüne Pflanze den Gartenbambus Standing Stone als immergrünes Gehölz wählen.

Heckenplaner Bunte Hecke im Herbst 3

Nun gilt es noch,  die Unterpflanzung auszuwählen. Sie sorgen dafür, dass auch im unteren Bereich Ihrer Hecke immer Leben herrscht, sei es durch Blüten, schönes Laub oder wieder Früchte. Das ist bei der Apfelbeere Nero absolut der Fall. Weiße Blüten im Frühling, sehr gesunde, große Früchte ab August und eine wunderschöne rötliche Herbstfärbung der Blätter machen diesen kleinen Strauch unersetzbar in einer Früchte tragenden Hecke. Als Farbklecks im Unterholz pflanzen wir 9 kleine Spieren (Spiraea Anthony Waterer), die sehr lange blühen und absolut robust sind.
Alle aufgeführten Pflanzen finden Sie unter der Rubrik Fruchtschmuck im Heckenplaner. Die kleinen Spieren sind in der Rubrik Blütepflanzen abgebildet. Fertig ist Ihr Beet, welches durch Blüten im Frühjahr und Sommer besticht und im Herbst mit Fruchtschmuck und Herbstfärbung überrascht!

Gärtner Christoph
Ein Artikel von Gärtner Christoph