Nützlinge über den Winter helfen

Die kalte Jahreszeit steht bevor und wir können unseren Nützlingen im Garten das Überwintern leichter machen. Florfliegen zum Beispiel, deren Larven über den Sommer hinweg fleißige Blattlausjäger sind, suchen jetzt einen geeigneten Unterschlupf. In der Natur verkriechen sich die kleinen Nützlinge in Baumrinden, natürlichen Felsspalten oder in Totholz. In Neubausiedlungen und Modernen Gärten sind diese natürlichen Winterquartiere leider immer seltener anzutreffen.

Eine gute Alternative sind Insektenhäuser und Nützlingshotels!

Insektenhotels, ob gekauft oder selber gebaut sind eine klasse Sache für den Hausgarten. Die mit unterschiedlichen Materialen gefüllten Häuser können an einem geschützten Platz im Garten aufgestellt werden. Alternativ zu solch einem Häuschen können auch ganz einfach Blätterfäden oder mit Stroh gefüllte Blumentöpfe im Garten verteilt und aufgehängt werden.

So vorbereitet kommen die Nützlinge gut über den Winter und werden im kommenden Frühjahr ihre Population vergrößern.

Gartenbäuerin Maria
Ein Artikel von Gartenbäuerin Maria

Maria ist schon seit vielen Jahren mit Leib und Seele praktizierende Gartenbäuerin. Sie legt viel Wert auf einen naturnahen Garten, wo Nützlinge wie Bienen, Schmetterlinge und Vögel ein sicheres Zuhause finden. Außerdem ist sie Expertin für alles rund um die Themen Selbstversorgung, Gemüsegarten und Rezepte.