Wir bauen eine Hummelburg

Sobald die Temperaturen Nachts nicht mehr unter den Gefrierpunkt fallen und tagsüber die wärmende Märzsonne scheint, sieht man häufig einzelne Hummeln umherfliegen. In aller Regel sind das befruchtete Hummel-Königinnen auf der Suche nach einem geeigneten Unterschlupf für einen neuen Hummelstamm.

Hummeln im Garten helfen ist einfach!

Eine Hummelburg ist schnell gebaut! Einfach einen größeren Blumentopf, am besten aus Ton mit Holzwolle oder Stroh leicht und locker auffüllen und dann umgedreht, circa bis zur Hälfte im Boden eingraben. Der Standort sollte ein ruhiges Plätzchen, abseits vom täglichen Trubel am besten in einer bunten Hecke oder unter Bäumen sein. Damit es in das Loch vom Blumentopf nicht reinregnet, die Hummeln aber trotzdem ins Loch schlüpfen können ist eine alte Dachziegel zur Abdeckung sehr gut geeignet! Sollte keine Dachziegel vorhanden sein, einfach ein paar Steine um das Einschlupfloch legen und mit einem Brett abdecken. Hauptsache das Einflugsloch ist für die kleinen Brummer gut zu nutzen. – Fertig ist die Hummelburg