Native Plants Gartenblog

Allgemein

Frohe Weihnachten

Dieses Jahr hat uns der Winter sehr früh erreicht. Mit viel Eis und Schnee stimmt er uns schon mal auf Weihnachten ein. Aber so soll es ja auch sein, wenn leise die Schneeflocken rieseln und man gemütlich über den Weihnachtsmarkt schlendern kann, vorbei an den kandierten Früchten und den gut duftenden Glühweinständen.

Es ist die Zeit wo man das vergangene Jahr Revue passieren lassen kann, deswegen möchten wir uns nochmals ganz Herzlich bei unseren Kunden für Ihre Treue bedanken.

Im Moment ist das ganze Team fleißig daran für´s nächste Jahr was Neues vorzubereiten. Seien Sie gespannt und freuen Sie sich mit uns auf´s kommende Jahr.

Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen fröhlichen Rutsch ins Neue Jahr 2011

IHR NATIVE PLANTS TEAM

Einfach liegen lassen

Wie bekommen ich einen kostenlosen Winterschutz? Ganz einfach – das viele Laub das jetzt von den Bäumen rieselt einfach liegen lassen! Oft hat man das Bedürfniss vorm Winter noch den Garten in Ordnung bringen und alles sauber zu hinterlassen. Das trifft auf unseren Rasen auch zu, denn der verträgt das viele Laub im Winter nicht und würde darunter nur absterben – Also vom Rasen wegfegen und auf das Staudenbeet drauffegen.

Über das viele Laub im Garten freuen sich auch die vielen Nützlinge und natürlich auch den Igel.

Ich wünscht ich wär ein Igel

Kea, unser Gärtnerhund hat den letzten Blog-Eintrag und das aktuelle Wetter zum Anlass genommen ab jetzt auch ein Igel zu sein!

In unserem Heulager hat sie es sich gemütlich gemacht und wartet nun ab bis der Winterschlaf eintritt. Allerdings hat sie uns gebeten trotz des Vorhabens den Futternapf nach wie vor zu befüllen – sicherheitshalber!

Herbstdekoration

Herbstdekoration für Jedermann und -tier

Gerade jetzt im Herbst trumpfen viele Pflanzen mit tollen Farben auf, da hat man richtig Lust im Garten noch zu dekorieren. Einfach einen Korb voll Äpfel, ein paar Kürbisse und tolle Hagebutten von Wildrosen und schon ist eine herbstliche Dekoration fertig gestellt.

Wenn dann noch die letzten warmen Sonnenstrahlen zum Vorschein kommen, freut sich sogar unsere Mieze über so einen herrlichen Platz im Garten.Hagebutten sind eines der schönsten Herbstdekoration mit all ihren Vor- und auch Nachteilen (Dornen). Gerade Wildrosen bescheren herrliche Hagebutten, die nicht nur zu Dekor-Zwecken verwenden werden, sonder zudem sehr viele Vitamine enthalten.

Morgenstund hat Gold im Mund

Schon im frühen Mittelalter versuchten die Alchemisten jener Zeit Tautropfen an Blättern in Gold zu verwandeln.

Seit dieser Zeit hat sich viel getan – gerade im Bereich neuer Medien – doch so rein und bezaubernd wirken diese edlen Tropfen nach wie vor! Leider gelang es niemandem auf diese Weise Edelmetalle herzustellen – doch zeugen noch heute Botanische Namen wie zum Beispiel Alchemilla mollis (Frauenmantel) von der fleißigen Arbeit vergangener Tage.  Gerade Frauenmantel- und Lupinenblätter sind häufiger Anschauungsort für das besondere und kleine Naturspektakel.


Hier auf dem Bild zusehen ist ein Blatt vom Lebkuchenbaum vor unserem Gewächshaus!

Gartenarbeit im Herbst

Gerade an noch sonnigen und warmen Nachmittagen bringt Gartenarbeit viel Freude und Zufriedenheit mit sich! Ob Rasenmähen, Sträucher schneiden oder Stauden und Gehölze neu pflanzen – es gibt genug für jeden zu tun!  Auch unser geliebter Vierbeiner ist fleißig dabei wobei des Öfteren der Unterschied zwischen unerwünschten Wild- und gewollten Zierpflanzen nicht ganz klar ist! Für uns zählt der Wille!

Natürlich darf nach getaner Arbeit ein ausgiebiges Sonnenbad nicht fehlen! Kea benötigt dazu nicht einmal eine Sonnenliege – Sie fällt um wo sie müde ist und lässt sich durch nichts beirren!

Achtung es geht in Richtung Winter

Schon letzte Nacht gab es in manchen Regionen Deutschlands leichten Bodenfrost.

Das ist kein Problem für noch bevorstehende Pflanzaktionen – gepflanzt werden kann noch bis zum Wintereinbruch im Dezember – allerdings sollten Sie langsam an Ihre Kübelpflanzen auf Balkon und Terrasse denken. Gerade Oleander und Co sind recht anfällig gegen Frost. Schützen Sie auch bei winterharten Pflanzen den Topf/Wurzelbereich mit unserem Winterschutzvlies und setzen Sie Kübelpflanzen nicht auf Betonflächen sondern dämmen Sie dort zusätzlich mit einer Lage Styropor! Bei häufigerem eintreten von Bodenfrost sollten Sie die Pflanzen ins Winterquartier umsiedeln! Achten Sie dort aber auf eine ausreichende und pflanzenspezifische Wässerung! Gerade immergrüne Pflanzen benötigen auch im Winter das wertvolle Nass!

Generell sollten Sie jede Topfpflanze vor starken Frösten schützen – dies gilt auch für Pflanzen die sonst im Garten eingepflanzt winterhart sind wie zum Beispiel Hortensien, Ziergräser oder Heidelbeeren!

Ansonsten ist gerade der Herbst eine gute Jahreszeit um Pflanzungen anzulegen und sich auf die kommenden Gartensaison zu freuen.

Frische Minze im Tee

Gerade jetzt bei den heißen Temperaturen im Sommer sind erfrischende Drinks beliebt. Immer nur Wasser schmeckt den Kindern, sowie Erwachsenen, kaum. Daher sind einfache, selbstgemachte Tee´s mal was neues.

  • Erdbeerminze: 1 Beutel Rooibos Tee aufgießen, einige Blätter der frischen Erdbeerminze und getrocknete Bocksdorn-Beeren oder Cranberrys hinzugeben. 5 Min. ziehen lassen. Wenn Bedarf ist noch mit Honig süßen.
  • Orangenminze: Ca. 30-35 Blätter der Orangen-Minze in 1/2 Liter kochendem Wasser aufbrühen. Auch hier ein paar getrocknete Cranberrys, Rosinen oder Bocksdorn-Beeren hinzugeben. 5 Min. ziehen lassen und genießen.
  • Marokkanische Minze: 20 frische Blätter in eine Teekanne mit kochendem Wasser ca. 5-7 Min. ziehen lassen. Blätter im Sieb abgießen und im Kühlschrank abkühlen lassen mit einem Spritzer Zitrone und Eiswürfel servieren.
  • Schokominze: Hier ein Rezept nicht für Kinder sondern nur für Erwachsene geeignet. Minz-Likör! 300 g frische Blätter im 1/2 Liter kochendem Wasser aufbrühen. Wenn der Aufguss abgekühlt ist mit einem Liter 90%igen Weingeist und 500 g Zucker vermischen. Eine Woche in einer geschlossenen Flasche ziehen lassen und anschließend durchfiltern.

Ein leckerer Tipp in den Sommermonaten ist, Zitronenmelisse-Blätter in zerlassener Schokolade tunken und wenn sie hart geworden sind zum Vanilleeis dekorieren.

1 x 1 der Topfpflanzen

Topfpflanzen sind eine wahre Bereicherung für Balkon und Terrasse – hier ein paar Tipps für mehr Freude an kräftigen, gesunden Pflanzen.

  • Achten Sie darauf dass die Proportion Topf – Pflanze stimmt! Vor allem der Schwerpunkt muss so sein dass das Gebinde nicht zu leicht umfallen kann. Bei zu leichten Töpfen und Kübeln kann eine Schicht aus Steinen am Topfboden Gewicht schaffen und zugleich als Drainageschicht überschüssiges Gießwasser ableiten.
  • Setzen Sie die Pflanze so Tief in den Kübel dass noch ein 3-5 cm hoher Gießrand bleibt. So können Sie im Sommer leichter und effektiver Gießen. Natürlich kann auch eine Abdeckung aus feiner Pinienrinde, Steinen, oder Vulkan-Granulat Austrocknung vorbeugen – Zudem wirkt vor allem Pinienrinde sehr mediterran! Von grobem Rindenmulch raten wir ab.
  • Gerade in den Sommermonaten ist eine ausreichende Wasserversorgung sehr wichtig (Immergrüne Gehölze benötigen auch im Winter Feuchtigkeit). Durch eine sichere Wasser- und Nährstoffversorgung halten Sie Ihre Pflanze kräftig und gesund – somit haben es Schädlinge wie Blattlaus und Co schwerer die Pflanze zu befallen. Großblättrige Pflanzen sollten gerade in der sommerlichen Mittagszeit etwas schattiert stehen da sie sonst zu viel Wasser verdunsten.
  • Durch den Kübel ist der Raum für das Wurzelwerk begrenzt – daher ist es umso wichtiger Wasser und vor allem Nährstoffe und Spurenelemente in ausreichender Menge zur Verfügung zu stellen. Ein regelmäßiges Düngen alle 8 bis 14 Tage (von März bis August) ist empfehlenswert. Wir empfehlen den Universal-Flüssigdünger aus dem Hause Wuxal.
  • Das Thema Überwinterung von Kübelpflanzen wird im Herbst noch ausführlich behandelt. Grundsätzlich sei gesagt das jede Kübelpflanze (auch sonst winterharte Gartenpflanzen und Gräser) Winterschutz benötigt. Gerade der Wurzelbereich braucht Schutz. Stellen Sie den Kübel am besten an einen geschützten, schattigen Standort. Legen Sie zwischen Boden und Topf eine Styroporplatte. Ein einpacken der Pflanze mit Vlies ist bei vielen Arten und Sorten zu empfehlen. Immergrüne Pflanzen benötigen auch im Winter eine ausriechende Wasserversorgung!

Prinzipiell benötigen Kübelpflanzen mehr Pflege und Aufmerksamkeit wie eingepflanzte Gartenpflanzen. Dennoch verbreiten vitale Kübelpflanze auf Balkon und Terrasse eine angenehme Wohlfühlatmosphähre!

Grill ist nicht gleich Grill!

Gerade für laue Sommerabende und heiße Sonntage ist ein Grill im Garten oder auf dem Balkon ein absolutes „Muss“.

Gerade die moderne Küche bietet eine große Fülle an Rezepten für das Kochen im Freien. Ob Gemüse auf Rosmarinspiese, Makrelen mit reichlicher Kräuterfüllung und Zitrone oder in Rum eingelegte Ananasecken – dies sind alles sehr gute Beispiele dafür das Grillen nicht gleich Nackensteaks heißen muss!

Die Feuerstelle an sich kann aus Naturstein, Kunststein oder Metall, fest oder beweglich, als alternative Lagerfeuerstelle oder mit integrierter Räucherei erworben oder selbstgebaut werden.

Grill aus stabilem, rostigen Metall, Grillrost an sich als schwebende Komponente an einem alten Weidezaunpfahl. Durch das stufenlose einstellen der Rosthöhe ist ein langsames Garen von zum Beispiel Fisch sehr gut möglich. Nach dem Grillen einfach Rost entfernen und Lagerfeuerromantik genießen!

Barbecue aus Muschelkalk-Naturstein (Gesamtgewicht: ca. 1,4 to.). Durch den massiven Körper strahlt der Grill auch nach dem Essen zu vorgerückten Stunde eine angenehme Wärme ab. Selbst Folienkartoffeln lassen sich gut garen und vor allem auch wiederfinden!

Handelsüblicher Kugelgrill mit Rollen zum leichteren Transport Richtung Gartenhaus/Garage. Ein funktionaler, mobiler Grill mit vielen Eigenschaften. Durch den Deckel entwickelt sich eine gleichmäßige Hitze und das Grillgut wird von allen Seiten gegart.

Was für einen Grill haben Sie? Gerne veröffentlichen wir Ihren Beitrag!